15 Beiträge  
Auffälligkeiten
Autor Beiträge Aktion

sale

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 32

PM an sale

Auffälligkeiten

Erstellt am 05.07.12 01:23

Hallo zusammen,

bin jetzt mit meiner Beverly knapp über 500 Kilometer gefahren. Hier sind mir einige Dinge aufgefallen, zu denen ihr mir vielleicht was sagen könnt.

1.) wenn ich nach längerer Fahrt die Beverly abstelle (Motor und Zündung aus) kommt es im unteren Bereich des Kühlers in regelmäßigen Abständen zu einem Brummen. Geht ganz kurz kommt aber immer wieder. Ist das normal? Ist wie wenn ein Ventil Überdruck abläßt. Da aber der Kühlkreislauf ein geschlossenes System ist, kann ich es mir nicht erklären. Hat das auch jemand von euch beobachtet?

2.) bei einer Geschwindigkeit von 50-65 km/h vernehme ich ein Geräusch aus Richtung des Motors, dass sich wie eine nicht ganz festsitzende Schelle anhört. Ist so eine Art Rasseln. In allen Geschwindigkeitsbereichen unterhalb und oberhalb ist es nicht warnehmbar. Ist das bei euch auch so?

3.) der Auspuff zeigt bereits am Austritt im zweiten Ring des Rohres etwas Flugrost!!! Das dürfte m.E. nicht jetzt schon auftreten zumal meine Beverly noch keinen Regen gesehen hat. Meint ihr, ich soll das bei der 1. Inspektion ansprechen?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

Viele Grüße Sale


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

bevyrosso

User

Aus: Gerlenhofen
Fahrzeug: Spooky
Beiträge: 49

PM an bevyrosso

Auffälligkeiten

Erstellt am 05.07.12 10:21

Hallo Sale!

Die Ursache für das Klimpern an meiner Bevy war eine nicht richtig eingedrehte Schraube am Endtopf. Die war so reingewürgt worden, daß ich das Gewinde im Topf erstmal mit dem Gewindeschneider bearbeiten musste.

lg


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Susanne

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 Sport Touring ABS/ASR
Beiträge: 447

PM an Susanne

Zu: Auffälligkeiten

Erstellt am 05.07.12 12:41

Original von sale am 05.07.12 01:23 Uhr
Meint ihr, ich soll das bei der 1. Inspektion ansprechen?

Das meine ich allerdings. Ich würde alles, aber auch alles ansprechen, was mir an meinem Schätzchen merkwürdig vorkommt.
Damit kannst du nur gewinnen, aber nie verlieren.

Susanne



Wenn die Sicherheitsnadel heute erfunden würde, hätte sie sieben bewegliche Teile, zwei Hydraulik-Elemente und müsste einmal im Jahr zum Service.

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

sale

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 32

PM an sale

Auffälligkeiten

Erstellt am 05.07.12 15:00

Hallo zusammen,

habe vorhin nochmals in den Auspuff reingeleuchtet. Teilweise ist schon innen die Schweißnaht angerostet. Habe bereits mit meinem Freundlichen telefoniert. Er meinte ich soll vorbeikommen. Aktzeptieren tue ich in dem Fall nur einen neuen Auspuff! Das Roller ist vor 8 Tagen zugelassen. Da kann man erwarten, dass auch der Auspuff keine Rostspuren zeigt oder was meint ihr?


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ewald

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 weiß
Beiträge: 1297

PM an Ewald

Auffälligkeiten

Erstellt am 05.07.12 18:09

Hallo Sale!

Kannst Du mal ein Foto von deinem Rostbefall machen? Geht das?

Vielen Dank schon Mal.

Ewald



Oggi tirata fuori la bestiolina!

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

sale

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 32

PM an sale

Auffälligkeiten

Erstellt am 05.07.12 23:09

Hallo Ewald,

ich befürchte, dass ich den Rostbefall nicht aufs Foto bekomme. Sitzt zu tief drin. Mußte selber mt der Taschenlampe in den Auspuff reinleuchten. Inzwischen kann ich auch nicht mehr von Flugrost sprechen. Der Rost sitzt schon in einer Schweißnaht des Auspuffs. Werde auf jeden Fall einen neuen fordern, da dieser Rost auf keinen Fall in 8 Tagen entstanden sein kann. Werde euch auf jeden Fall auf dem laufenden halten. Eventuell fahre ich morgen beim Freundlichen vorbei.

Viele Grüße Sale


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ewald

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 weiß
Beiträge: 1297

PM an Ewald

Auffälligkeiten - rostigen Auspuff aufheben

Erstellt am 06.07.12 00:15

Hallo Sale!

Das ist natürlich total ärgerlich mit dem rostigen Auspuff. Wenn Du gut mit dem Händler kannst, würde ich aber den Auspuff so spät als möglich auf Garantie tauschen. Wenn der Auspuff bei der Bevy so rostet wie bei der Vespa, dann kann man ihn nach 2 Jahren sowieso nur noch wegwerfen. Bei der Vespa soll es Leute geben die alle naslang mit Elektroputzi versuchen die Farbe zu erhalten.

Als wir unsere GTS kürzlich verkauft haben, hatten wir noch einen nagelneuen "Garantie" Auspuff und einen neuwertigen Auspuff von einem Tuning Freund der so stolz auf seine laute Tröte war und den Original Puff für echt kleines Geld verkauft hatte.

Da haben Carla und Victoria echt super ausgeschaut und sie waren sofort weg. Mit den alten völlig verrosteten Auspuffs, wäre der Verkauf sicher nicht so einfach über die Bühne gegangen.

Ich denke mit dem Auspuff-Rost-Probelm muss jeder über Kurz oder lang leben.

Bei den Vespen war aber nur immer das Äußere rostig, dicht waren die immer.

Ewald



Oggi tirata fuori la bestiolina!

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

sale

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 32

PM an sale

Auffälligkeiten

Erstellt am 06.07.12 11:52

Hallo zusammen,

ich wollte euch kurz eine Rückmeldung zu den von mir festgestellten Auffälligkeiten geben.

Ich war heute morgen beim Freundlichen mit folgendem Ergebnis:

1.) das rasseln bei 50-60 km/h wird im Rahmen der ersten Inspektion geprüft und beseitigt.

2.) das Brummen trotz ausgeschalteter Zündung dürfte eine nachlaufende Wasserpumpe sein. Das Brummen kommt auch genau vom Sitz der Wasserpumpe unterhalb des Kühlers. Der Händler erkundigt sich hierzu aber nochmals und gibt mir Bescheid.

3.) Auspuff bekomme ich einen neuen. Der Händler meinte aber, dass dies völlig normal ist, das er rostet. Habe trotzdem aufgrund der geringen Laufleistung auf einen neuen bestanden. War aber auch kein Problem. Laut dem Händler ist der Krümmer aus Edelstahl. Beim Auspuff wußte er nicht so Recht. Aber laut seiner Aussage überlebt der Auspuff den Roller. Ist wohl eine Aussage von Piaggio. Soll wohl sehr haltbar sein. Dann schauen wir mal.

@Ewald: späterer Einbau leider nicht möglich, da Piaggio das Teil haben will.

Viele Grüße

Sale


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Bevrider

User

Aus: Lennestadt
Fahrzeug: Beverly 300 i.e. Bj.2011 Moto Guzzi Soundmachine
Beiträge: 1201

PM an Bevrider

Zu: Auffälligkeiten

Erstellt am 16.07.12 16:21

Original von sale am 06.07.12 11:52 Uhr

2.) das Brummen trotz ausgeschalteter Zündung dürfte eine nachlaufende Wasserpumpe sein. Das Brummen kommt auch genau vom Sitz der Wasserpumpe unterhalb des Kühlers. Der Händler erkundigt sich hierzu aber nochmals und gibt mir Bescheid.


Viele Grüße

Sale



Häääää? Nachlaufende Wasserpumpe? Habe ich ja noch nie gehört! Hast du mal geguckt, ob dem Freundlichen etwas hinterher läuft? Vielleicht eine Wasserpumpe?

Ne, im Ernst: unsere Bevs sind Wasser gekühlt. Die haben genau wie Autos auch einen Ventilator, Lüfter, welcher in Abhängigkeit von der Temperatur Kühlwassertemperatur zugeschaltet werden, damit der Motor nicht überhitzt. Der Lüfter läuft noch nach, wenn der Motor abgeschaltet ist. Dauert ein Minütchen oder so, und dann ist wieder Ruhe.
Der Lüfter läuft bei meinem Bev an, wenn die Temperaturanzeige 90/91°C erreicht.
Achte doch mal darauf. Und wenn sich meine Vermutung bestätigt, dass es der Lüfter ist, der bei dir das Brummen verursacht, solltest du die Werkstatt wechseln.
Wenn dir da einer so einen Sch..... erzählt, ist zu befürchten, das die Qualität der Werkstatt auch nicht viel besser ist.

Manfred, der noch immer mit dem Kopf schüttelt.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

sale

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 32

PM an sale

Auffälligkeiten

Erstellt am 16.07.12 17:25

Hallo Manfred,

selbst wenn es die Wasserpumpe wäre, was soll das bringen wenn sie weiterpumpt!! Würde wie von Dir richtigerweise geschrieben nur in Verbindung mit dem Lüfter was bringen. Ich habe ein nettes Schreiben aufgesetzt, in dem ich alle Mängel aufgeführt habe. Dieses gebe ich dem Freundlichen und möchte von ihm auch eine schriftliche Bestätigung über die Beseitigung der Mängel.

Ich mache alles nur noch schriftlich. Im Falle einer Wandlung habe ich dann alles beisamen und kann es lückenlos nachweisen.

Am Donnerstag ist die erste Inspektion.

Hinzugekommen ist noch, dass sie an der Ampel einfach ausgeht und nur noch die rote Ölwarnlampe im Display leuchtet. Und nein ich bin nicht an den Notschalter gekommen. Habe ich gleich in meinem Schreiben dazu geschrieben.

Dann schauen wir mal.

Gruß Sale


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

komoloko

User

Aus: Kelkheim
Fahrzeug: Beverly 300i.e Bj. 2010
Beiträge: 11

PM an komoloko

Auffälligkeiten

Erstellt am 17.07.12 00:01


Wird die Wasserpumpe nicht vom Motor angetrieben? Beim 300er ist das so.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Bevrider

User

Aus: Lennestadt
Fahrzeug: Beverly 300 i.e. Bj.2011 Moto Guzzi Soundmachine
Beiträge: 1201

PM an Bevrider

Zu: Auffälligkeiten

Erstellt am 17.07.12 15:02

Original von komoloko am 17.07.12 00:01 Uhr

Wird die Wasserpumpe nicht vom Motor angetrieben? Beim 300er ist das so.



Genau. Entweder direkt von der Antriebswelle, oder von einer von der Antriebswelle angetrieben Sekundärwelle. In jedem Fall stehen sämtliche Wellen, wenn der Motor aus ist. Deshalb ist ein nachlaufen der Wasserpumpe unmöglich.
Der Lüfter hingegen ist "autonom", wird von einem kleinen Elektromotor angetrieben. Gesteuert wird das Ganze durch den Thermostat am Kühler. (üblicherweise ein Bimetall, zwei miteinander verlötete Metallstreifen aus unterschiedlichen Materialien bestehend, durch die unterschiedlich starke Wärmeausdehnung biegt sich das Bimetall krumm) erwärmt sich das Thermostat auf die eingestellte Solltemperatur, schließt das Bimetall (durch Wärmeausdehnung) einen Stromkreis und, voila, der Lüfter läuft an.
Hat sich das Wasser dann abgekühlt, öffnet das Bimetall den Stromkreis wieder, der Lüfter bleibt stehen.

Theoretisch könnte man das natürlich mit der Wasserpumpe genauso handhaben, die Frage ist dann nur, wie lange es dauert bis die Batterie leer gesaugt ist, denn es muss die viel schwerere Pumpe angetrieben, und das Kühlwasser umgewälzt werden. Das ist viel Widerstand, und kostet viel Energie.

Manfred, der immer eine Tasche voll Steinen hat. Um ihm nachlaufende Wasserpumpen zu bewerfen.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

sale

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 32

PM an sale

Auffälligkeiten

Erstellt am 17.07.12 21:17

Hallo Manfred,

vielen Dank für deine Erklärung.

Habe alle Mängel schriftlich festgehalten und habe sie heute an Piaggio geschickt. Als Antwort kam ein Standardschreiben, in dem sie auf den Händler verweisen. Ist auch so ok. Aber wenn es später tatsächlich um eine Wandlung gehen sollte, kann ich vorweisen, dass ich von meiner Seite alles unternommen habe. Meine Mängelliste werde ich morgen mir auch von meinem Freundlichen unterschreiben lassen. Ebenso möchte ich von ihm eine schriftliche Bestätigung, dass alle Mängel beseitigt wurden.

Morgen bringe ich sie zur ersten Inspektion. Hoffe ich hole sie mängelfrei ab.

Das Brummen ist im übrigen da. Scheint wirklich die Wasserpumpe zu sein
Aber im Ernst, könnte eventuell auch die Hupe sein. Die sitzt ja auch an der Stelle. Wo sitzt den eigentlich bei der Beverly die Wasserpumpe? Im Beinschild? Wohl kaum, wenn sie vom Motor angetrieben wird.....

Viele Grüße Sale


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

komoloko

User

Aus: Kelkheim
Fahrzeug: Beverly 300i.e Bj. 2010
Beiträge: 11

PM an komoloko

Auffälligkeiten

Erstellt am 17.07.12 21:43
Modifiziert am 17.7.12 21:43

Die Wasserpumpe sollte wie bei den anderen Piaggio Modellen am Motorgehäuse nahe dem Auspuffkrümmer sitzen.

Normalerweise kann man die beiden Schläuche (Vorlauf und Rücklauf) sowie das Pumpengehäuse erkennen, wenn man die Beverly von der Seite betrachtet.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Bevrider

User

Aus: Lennestadt
Fahrzeug: Beverly 300 i.e. Bj.2011 Moto Guzzi Soundmachine
Beiträge: 1201

PM an Bevrider

Zu: Auffälligkeiten

Erstellt am 25.07.12 17:57

Original von sale am 17.07.12 21:17 Uhr


Das Brummen ist im übrigen da. Scheint wirklich die Wasserpumpe zu sein



Hallo sale,

wie ich heut an anderer Stelle schrieb, war ich heut zur Inspektion. Habe meinen Freundlichen auf die nachlaufende Wasserpumpe angesprochen. In meiner gewohnten Art. (hab ich ja noch nie gehört)

Ahhh, meinte der Freundliche, es gibt heute schon Wasserpumpen, welche elektrisch betrieben werden.
Dann ging er nachschlagen, in seinen technischen Unterlagen, kam wieder und sagte mir: Nein, auch beim 350er wird die Pumpe nicht elektrisch angetrieben, und ja, die Pumpe sitzt an derselben Stelle wie bei meinem 300er.

Damit halt ich meine Aussage aufrecht: es ist keine nachlaufende Wasserpumpe, sondern der Lüftermotor. 100pro.

Manfred


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

15 Einträge

 
15 Beiträge