9 Beiträge  
Die Reifenrevolution...
Autor Beiträge Aktion

Ruedi

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 3440

PM an Ruedi

Die Reifenrevolution...

Erstellt am 03.12.12 13:14

Da der Beverlyfahrer auch mal abseits der befestigten Strassen unterwegs ist, kann es schon mal vorkommen, dass man sich einen Platten einfängt.
Gut, meistens hat man ja Glück und nur die untere Seite des Pneus ist platt.
Ärgerlich ist das trotzdem.
Ein Französischer Reifenhersteller, der noch nicht genennt werden will, hat nun die Revolution parat.
Den Unplattbaren Reifen. Das war eine lange aufwändige Entwicklung, bis es so weit war.
Das Geheimniss liegt in der Befüllung. Anstatt Luft oder Stickstoff, wird Vacuum mit extrem hohem Druck, hineingepresst. Logischerweise kann das bei einem Defekt nicht entweichen.
Das grosse Problem dabei war, die Maschinen zu konstruieren, die den nötigen Druck erzeugen konnten, ohne dass sich das Vakuum verflüssigt.
Die Reifen sollen Anfang April 1013 in allen gängigen Grössen auf den Markt kommen.
Zuerst für Roller und Motorräder, später auch für PKW's.

Gruss Ruedi


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ewald

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 weiß
Beiträge: 1238

PM an Ewald

Die Motorrevolution...

Erstellt am 03.12.12 19:37

Jeder weiß, dass je höher die Kompression in einem Motor ist um so besser ist die Leistung. Nach neuesten Pressemitteilungen ist es einer Schweizer Firma gelungen, die jetzt ins Tuning Geschäft einsteigen will, nachfüllbare Kompression in Tetrapacks abzufüllen.

Die Entwicklung war langwierig und teuer. Deshalb wird 1 l zusätzliche Kompression 100 CHF kosten und zusätzliche 2 l Kompression 50 CHF. Die Markteinführung des XXL-Packs mit 5 l verzögert sich noch. Schätzungen zu Folge soll das Paket mit 5 l Kompression nicht mehr als 20 CHF kosten, aber nicht vor 1.4.2013 erhältlich sein. Unbestätigten Berichten soll es beim Verpacken aber noch zu Problemen kommen, da es üblicherweise keine so kleinen Tetrapacks gibt in die man 5 l Kompression abfüllen könnte.

Am 10 l Kompressions-Paket wird schon gearbeitet. Geschätzter Markteinführungspreis CHF 10!

Und wer hat's erfunden?



Oggi tirata fuori la bestiolina!

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Bevrider

User

Aus: Lennestadt
Fahrzeug: Beverly 300 i.e. Bj.2011 Moto Guzzi Soundmachine
Beiträge: 1200

PM an Bevrider

Elektrorevolution...

Erstellt am 04.12.12 07:35

Schon seit Niels Bohr, Einstein u.a. ist bekannt, dass es im Vakuum durch quantenmechanische Einflüsse zu energetischen Effekten kommt, welche auch als Nullpunktenergie, Vakuumenergie, oder, mittelbar als dunkle Energie bekannt ist.
Experimentell wurden zwei Metallplatten im Vakuum einander angenähert, die Vakuumenergie, welche zur Anziehung der Platten führt, konnte gemessen werden, mit einem Fehler von nur 5 %.

Nunmehr ist es gelungen, diese Effekte für den Bau moderner Elektromotoren zu nutzen, eine etwa 350ccm große Vakuumkammer ist der Kern des neuen Antriebs, in welchem entsprechend der projektierten Leistung unterschiedlich viele Metallplatten in variablen Abständen zueinander positioniert werden.

Durch die auftretenden Quanteneffekte wird ein elektromagnetisches Feld beeinflusst, wodurch letztlich ein Stromfluss induziert wird. Dieser neue Motor braucht keine Batterie als Zwischenspeicher, er muss nur ein einziges Mal initialisiert werden, indem mit einer Handpumpe der Motorkern evakuiert wird.

Dieser bei Tata- Motors Ltd. in Indien entwickelte Motor soll eine Leistung von ca. 24 kW entwickeln und wird angeblich schon seit Jahresbeginn von einem namhaften italienischem Hersteller im Zweiradsektor verbaut.

Da es sich hierbei um eine völlig neue, revolutionäre Technik handelt, kommt es naturgemäß auch zu Fehlern und Aussetzern, was sich in ruckelnder Fahrweise äußern soll. In solchen Fällen empfiehlt Tata, den Motor einmal zu belüften und neu zu evakuieren.

Der italienische Hersteller bestreitet allerdings bis heute den Einsatz des Motors, Fachleute aber wissen, dass das Projekt derzeit noch als "geheim" gilt, weshalb über ein Tonband mit Endlosschleife herkömmliche Geräusche eines Verbrennungsmotors abgespielt werden.
Allgemein wird damit gerechnet, dass die Geheimhaltung mit der Eicma 2013 enden wird.

Manfred


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ruedi

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 3440

PM an Ruedi

Die Elektrorevolution...

Erstellt am 04.12.12 13:28

Genau Manfred, und zur Täuschung aller Fahrer und Tester, muss man trotzdem noch Benzin tanken. Alledings wird das auch noch für die Kühlung (Verdunstungskühlung) Gebraucht.
Das Ruckeln aber ist ein bisher noch ungelöstes Problem. Der Grund wird in
der ungenügenden Reinheit des Vacuums vermutet. Durch Quantenmechanische Störeffekte werden zu viele Elektronen aus dem sonst stabilen elektrischen Feld herausgeschlagen. Versuche, an stelle des Vacuums das Bose-Einstein Kondensat zu verwenden, laufen im Labor sehr viel versprechend. Wenn es nun gelingt, die Metallplatten im Zylinder haltbarer zu machen, sowie die Wirkung des Bose-Einstein Kondensates als Dielektikum eine zu hohe Kapazität zu erzeugen, besser zu unterdrücken, ist der ganz grosse Durchbruch im Motorenbau gelungen. Die ganze Konkurrenz aus Fernost wird dann wohl das Nachsehen haben.

Gruss Ruedi


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Susanne

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 Sport Touring ABS/ASR
Beiträge: 447

PM an Susanne

Die Reifenrevolution...

Erstellt am 04.12.12 22:18

Ich bin mir ziemlich sicher, dass aus dem illustren Kreise dieses Forums einer der nächsten Nobelpreisträger im Fach Physik hervorgehen wird. Eure technischen Analysen sind geradezu brillant! Und dass Piaggio technisch auf so einem Niveau ist, spricht eindeutig für Europa und gegen Asien .

Ich bin sicher, es haut meinen Händler vom Stuhl, wenn ich ihn mit der Theorie des Vakuum-Antriebs konfrontiere!
Susanne



Wenn die Sicherheitsnadel heute erfunden würde, hätte sie sieben bewegliche Teile, zwei Hydraulik-Elemente und müsste einmal im Jahr zum Service.

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Topfpirat

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 350

PM an Topfpirat

Die Reifenrevolution...

Erstellt am 04.12.12 23:44

Meine Erfahrungen beruhen auf dem Austausch des Bose-Einstein Kondensats gegen leichtes Magnetwasser.
Leichtes Magnetwasser regt (bislang) unter Laborbedingungen die bipolare Errektion des seismischen Massenausgleichs an, was sich widerum eignet, die Kondensatdefragmentierung energiefördernd auf die photonisch aufgeladenen Ferrumzellen zu projezieren. Somit wird ein positiv aufgeladener Energiestrom in die CPU induziert, der in Korrespondenz mit der plasmisch produzierten Kraft schlichtweg das Ruckeln beseitigt.

Geht doch!

Gruß
Joachim


(Schmeiß mich weg!)


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Heiner

User

Aus: Timmendorfer Strand
Fahrzeug: Beverly 350ST blau
Beiträge: 313

PM an Heiner

Die Reifenrevolution...

Erstellt am 05.12.12 08:44

Eins habt ihr vergessen, der Xmier muss vor dem Reponsator geschaltet werrden dann muss die Kolbenrückholfederspannung nachreguliert werden, dann und nur dann ist das ruckeln vorbei. Der Wert liegt bei 725 kg/new. Das die photonisch aufgeladenen Ferrumzellen darunter Leiden ist denen bekannt aber es wird ignoriert!
LG
Heiner


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ruedi

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 3440

PM an Ruedi

Die Reifenrevolution...

Erstellt am 05.12.12 13:05

Aufpassen falls die Photonischen Ferrumzellen auf Garantie ersetzt werden müssen !!
Es sind Fälschungen aus Fukushima im Handel.
Die funktionieren zwar auch und ohne Aussetzer, aber schon nach der ersten Aufahrt kommt ihr strahlend zurück !

Gruss Ruedi


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Bevrider

User

Aus: Lennestadt
Fahrzeug: Beverly 300 i.e. Bj.2011 Moto Guzzi Soundmachine
Beiträge: 1200

PM an Bevrider

Die Reifenrevolution...

Erstellt am 05.12.12 15:47

Ich schmeiß mich hintern Zuch!


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

9 Einträge

 
9 Beiträge