18 Beiträge  
Meine Orange
Autor Beiträge Aktion

Steinbacher

User

Aus: LA
Fahrzeug: Beverly 400 S orange
Beiträge: 136

PM an Steinbacher

Meine Orange

Erstellt am 10.02.22 23:33
Modifiziert am 11.2.22 00:13

Am 11.10.2021 habe ich meine Beverly 400 bekommen, die eigentlich im April ´21 schon da sein sollte. Seitdem stand sie bei mir in der Werkstatt und hat sich gelangweilt, ich bin derweil mit anderen Mopeds gefahren.

Heute habe ich, vier Monate später, endlich das Kennzeichen siegeln lassen, bei uns sieht der Februar grad nach Frühling aus und ich wollte endlich mal die erste Probefahrt machen, nachdem ich sie damals vor einem Jahr blind bestellt habe. Immerhin sind am späten Nachmittag knapp 60 km bei zapfig-kühlen 5 Grad rausgekommen, ein guter Anfang.

Nach dem Motto „Zur Beverly 400 ist schon alles gesagt, aber noch nicht von jedem“ will ich hier mal meine Eindrücke schildern und den Faden in Zukunft fortführen. Hier im Forum ist zwar nicht höllenmäßig was los, aber es könnte ja dennoch den ein oder anderen interessieren.

Ich war wg. der ersten Meldungen hier im Forum zur Bev 400 relativ verunsichert. Radunwuchten, miserable Spaltmaße, Sitzbank-Probleme etc. Zumindest bei den Spaltmaßen kann ich nichts negatives berichten, das passt alles für meine Ansprüche wunderbar und ist eher oberhalb der Honda-Scooter angesiedelt, die ich hatte und z.T. noch habe.

Meine ersten 60 km Probefahrt-Eindrücke:

- Shimmy ist überhaupt kein Thema, ich habe kurz mal bis auf 140 km/h Tacho beschleunigt, in keinem Tempobereich war die Front unruhig, im Gegenteil. Sehr satt.

- Die Federung empfinde ich als außerordentlich gut, ich bin extra eine Runde über eine zerbombte Betonplattenstraße gefahren. Auch von hinten keine fetten Schläge, es rumpelt zwar, aber für einen Scooter erstaunlich komfortabel.

- Vom Anzug war ich anfangs recht enttäuscht, aber nach einem kurzen Stopp und dem Geruch nach heißer Kupplung hab ich mir zusammengereimt, dass sich die Vario auch erst mal einlaufen muss. 20 km später ging es richtig zügig vorwärts. Zum Schluss der Probefahrt hat sie sehr energisch angerissen. Für eine echte Aussage zur Beschleunigung ist es aber noch zu früh. Gefühlsmäßig: Mindestens auf dem Level meiner bisherigen XCiting S 400 und ganz erheblich besser als beim Vor-Vorgänger, einer Honda SH 300.

- Das serienmäßige Windschild ist für meine Figur/Größe sehr effektiv, nur die Enden der Schultern stehen im Wind, es gibt keine Verwirbelungen am Helm, aber auch alles andere als „Windstille“, wie ich es bei der vorherigen Kymco mit großem Schild hatte. Momentan empfinde ich das als guten Kompromiss zwischen Windschutz und Optik, mal sehen, wie ich darüber nach vielen Kilometern denke.

- Überrascht war ich vom guten Windschutz für die Beine, wenn ich die Füße direkt an den Mitteltunnel stelle, kommt da kein Lüftchen an. Hatte, weil es schon spät war und ich unbedingt fahren wollte, nur Sneaker an und konnte das deshalb direkt spüren.

- Für die Tankklappe habe ich schon Schutzaufkleber, für die Verkleidung davor brauche ich auch unbedingt welche, schon die ersten Fahrer in der Verkleidung wg. schlampigem Aufsteigen.

- Die Spiegel sind für meine Figur völlig ausreichend, ich sehe links und rechts perfekt nach hinten und nur ein bisschen Motorradjacke.

- Dem Erfinder/Programmierer/Entscheider für die Uhr-Einstellung wünsche ich zwei Wochen Diarrhö und kein Papier daheim. Ich brauchte eine geschlagene Viertelstunde zur Einstellung, weil man die „kurz“, „2x kurz“ oder „lang“-Drücker auf dem Taster schlicht nicht hinbekommt. Brauchte locker 20 Anläufe. Katastrophe.

- Mit dem Display generell muss ich mich noch ausführlich auseinandersetzen. Zum Beispiel mit der Frage, ob man die Verbrauchsanzeige von den beknackten „km/l“ auf hierzulande übliche „l/km“ umstellen kann.

Dass ich ein paar Mal das Fernlicht eingeschaltet habe statt zu blinken, ist ein anderes Thema.

To be continued...



Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Beff

User

Aus: Bayern
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 230

PM an Beff

Meine Orange

Erstellt am 11.02.22 09:30

Hi Steinbacher,

vielen Dank für Deine Eindrücke - und Glückwunsch zu den ersten Kilometern!

Was Du beschreibst passt auch zu meinen Erfahrungen seinerzeit, als ich die 400er mal zur Probe gefahren bin. Vom Konzept her ist das schon ein schlüssiges Fahrzeug, bei dem alles aufeinander abgestimmt zu sein scheint. Im Detail gibt es dann vielleicht noch die eine oder andere Schrulle, aber wenn es kein echter Defekt ist, dann sollte da das Gute überwiegen.

Wünsche Dir allezeit gute Fahrten und bin schon gespannt auf die weiteren Fortsetzungen ...!


Freundliche Grüße,

Beff


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ralllie

User

Aus: Mülheim
Fahrzeug: Beverly 400 S Hpe
Beiträge: 115

PM an Ralllie

Meine Orange

Erstellt am 11.02.22 13:14
Modifiziert am 12.2.22 09:51

Hallo,das sind auch meine ersten Eindrücke von der 400S auch in Orange

Nur bis 140km habe ich mich noch nicht getraut werde erstmal die ersten 1000km bis 110 oder 120 km/h fahren.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Police

User

Aus: Mainz
Fahrzeug: Beverly 300 Police
Beiträge: 317

PM an Police

Meine Orange

Erstellt am 11.02.22 13:24

Die 4 Monate schmerzvolle Qual hast du überstanden

Gleich auf 140 KM/h würde ich auch nicht machen.
Erstmal für zw. 500-1000 KM nur 80% Gas geben...

Wünsche dir auch weiterhin gute Fahrt und habe immer Sprit im Tank.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Steinbacher

User

Aus: LA
Fahrzeug: Beverly 400 S orange
Beiträge: 136

PM an Steinbacher

Meine Orange

Erstellt am 11.02.22 16:08
Modifiziert am 11.2.22 16:09

Danke für die guten Wünsche.
Das mit den 140 war nur ganz ganz kurz
Ansonsten achte ich vor allem drauf, mit wechselnder Last zu fahren, schneller als 100 ist eh verboten auf der Landstraße

Nachdem ich seinerzeit bei der Abholung das hier sah, ist es auch schon wurscht. Und der Mechaniker hat diesen Stunt bei der Probefahrt eher nicht mit warm gefahrenem Motor gebracht, nachdem grad mal 7 km auf dem Tacho waren, als ich sie abholte...


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ralllie

User

Aus: Mülheim
Fahrzeug: Beverly 400 S Hpe
Beiträge: 115

PM an Ralllie

Meine Orange

Erstellt am 12.02.22 09:49

Hallo, versuche gerade hier ein Bild von meiner 400S hier
rein zu setzten, wie geht das??Hat da jemand einen Typ??


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Steinbacher

User

Aus: LA
Fahrzeug: Beverly 400 S orange
Beiträge: 136

PM an Steinbacher

Meine Orange

Erstellt am 12.02.22 10:58

Entweder bei "Einstellungen/Persönliche Bilder hochladen"

(der Link hier sollte funktioniern: https://www.beverlyforum.de/community/profil.php?action=picture)

oder bei einem der zahlreichen Bilderhoster, das Tachobild oben hab ich z.B. über https://imgbb.com/ eingebunden.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Steinbacher

User

Aus: LA
Fahrzeug: Beverly 400 S orange
Beiträge: 136

PM an Steinbacher

Meine Orange

Erstellt am 13.02.22 18:54
Modifiziert am 13.2.22 18:59

Heute eine kleine 100km-Tour am schönen Inn entlang.

Weil hier im Vorfeld viel von Problemen zu lesen war, achte ich ganz besonders darauf.

Zum Beispiel auf "stirbt ab wenn kalt". Nach dem Kaltstart (2 Grad + beim losfahren aus der kalten Werkstatt) läuft sie kurz ein bisschen untertourig (ca. 900 U/min), fällt aber beim ersten Gasstoß in einen stabilen Leerlauf mit ca. 1.300, beim losfahren keine Probleme.

Das Thema Unwucht im Vorderreifen hat mich auch sehr verunsichert. Ich bin heute deshalb extra noch ein paar km auf die Autobahn gefahren und habe bei verschiedenen Geschwindigkeiten zwischen 80 und 130 ganz genau drauf geachtet, aber meine läuft einfach mustergültig ruhig und ohne jede Auffälligkeit. Bei der nächsten Ausfahrt werde ich mal das Topcase montieren und schauen, ob das evtl. einen negativen Einfluss hat.

Momentan reime ich es mir so zurecht, dass die ganzen Probleme, die andere hier im Forum mit der neuen Bev hatten, an der frühen Fertigung lagen und Piaggio nach der Sommerpause dann sorgfältiger gearbeitet hat. Meine hatte ja z.B auch schon sofort ab Werk die verbesserte Sitzbank.

Was mir heute (zwei Notbremsungen wg. Wildwechsel) ziemlich negativ aufgefallen ist, sind die sehr weit nach vorne geneigten Bremshebel. Ich habe relativ große Hände, muss aber trotzdem extrem weit nach vorne greifen und bekomme deshalb auf den ersten mm nur mit Verzögerung die volle Greifkraft zustande. Hier werde ich versuchen, verstellbare und weiter zum Lenker geneigte Bremshebel zu organisieren, die jetzigen halte ich für ein unnötiges Sicherheitsrisiko.


(Klick aufs Bild für Vollansicht)




Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Adagio1963

User

Aus: Niederösterreich
Fahrzeug: Piaggio Beverly 400 S
Beiträge: 59

PM an Adagio1963

Meine Orange

Erstellt am 15.02.22 11:40

Hey,

geiles Wetter mit dein Baby gehabt!

Super, wünsche dir viel Freude mit ihr.

lg.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Steinbacher

User

Aus: LA
Fahrzeug: Beverly 400 S orange
Beiträge: 136

PM an Steinbacher

Meine Orange

Erstellt am 10.03.22 17:48

Heute endlich wieder über 5 Grad (drunter fahr ich nicht).
Ich finde die Vario-Abstimmung echt gelungen. Unterm rollen aufreißen und er ist sofort auf voller Beschleunigungsdrehzahl und geht stramm vorwärts. Wenn das so bleibt, werde ich erst mal nichts an der Variomatik machen, normalerweise fummel ich da bei jedem Roller rum.

Das Topcase hat bis jetzt keine spürbare Auswirkung auf die Vorderradstabilität, bin allerdings nicht schneller als 110 gefahren.

Die Aufkleber im Durchstieg gegen Schleifspuren haben sich bewährt, finde ich auch optisch ok.

Was einfach gar nicht geht sind die Bremshebel, erst recht nicht mit dicken Winterhandschuhen. Da muss unbedingt was anderes dran.






Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

ruezi

User

Aus: Wien
Fahrzeug: Beverly 350, Transalp 600
Beiträge: 129

PM an ruezi

Meine Orange

Erstellt am 11.03.22 07:01
Modifiziert am 11.3.22 07:02

Super Panoramafotos! Das ist natürlich Geschmackssache, aber das Orange gefällt mir mit Abstand am Besten - einfach eine tolle Farbe, die sehr gut zum Beverly passt.
Ich finde auch, dass die Übersetzung einfach perfekt ist - ist auch bei meinem 350er so. Den 400er finde ich noch besser abgestimmt, weil er nicht so abrupt Gas annimmt, wenn man von 0 weg beschleunigt. Ich hatte die DRPulleys im 350er drin und die bringen eigentlich nichts.
Der Beverly ist einfach die eierlegende Wollmilchsau - handlich genug für die Stadt, guter Windschutz, stark genug für Überlandfahrten, stabile Kurvenlage, großes Helmfach... einfach perfekt. Irgendwann steht auch der 400er in meiner Garage.
Wünsch dir noch viele spaßige Kilometer mit der Bev.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Talax

User

Aus: Mittelhessen
Fahrzeug: Beverly 400 (Bj: 2022)
Beiträge: 38

PM an Talax

Meine Orange

Erstellt am 12.03.22 09:51

Guguuu

Schöner Roller, meinen Glühstrumpf!

Givi hat aber schönere TopCases.

Wo bekommt man solche Schutzpads? Meine großen und behäbigen Füße hinterlassen im Tunnel bestimmt deutliche Spuren...


Grüße
Marcus



Mittelhessische Rollergruppe:
http://www.rollerfreundebuedingen.de

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Steinbacher

User

Aus: LA
Fahrzeug: Beverly 400 S orange
Beiträge: 136

PM an Steinbacher

Meine Orange

Erstellt am 12.03.22 10:48

Ja, schickere Topcases gibt es zweifellos. Aber auch schlimmere, wenn ich an das letzte auf meiner Kymco zurückdenke



Der Vorteil an dem Givi ist neben dem sehr ansprechenden Preis (120 Euro), dass bereits eine Rückenlehne für die Sozia und ein Gepäcknetz für weitere Touren mit dabei ist. Ich montiere das nur für den Zweipersonenbetrieb oder für mehrtägige Touren, im Alltags bleibts unten.



Die Schutzaufkleber stammen aus Italien von labelbike.it
Sie können auch über Amazon bestellt werden, Suchwörter "piaggio beverly 400 labelbike", direkt verlinken möchte ich hier öffentlich nicht.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Steinbacher

User

Aus: LA
Fahrzeug: Beverly 400 S orange
Beiträge: 136

PM an Steinbacher

Meine Orange

Erstellt am 12.03.22 16:39

Jedes neue Moped, das bei mir einzieht, muss zur Einweihung ein paar Runden um den Eberhofer-Kreisel, das ist Tradition. Heute gerade noch mit der ersten Tankfüllung geschafft.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Steinbacher

User

Aus: LA
Fahrzeug: Beverly 400 S orange
Beiträge: 136

PM an Steinbacher

Meine Orange

Erstellt am 16.04.22 08:47

Gestern Zeit gefunden für eine kleine 200km-Runde durchs schöne Niederbayern. Weil ich in der letzten Zeit etliche andere Mopeds aus dem Fundus gefahren habe, waren für mich die "Eigenheiten" der Beverly 400 deutlicher spürbar. Ich finde zum Beispiel, dass sie vergleichsweise vibrationsarm und "smooth" läuft. Die Beschleunigung ist ohne Loch sehr linear und kräftig über das ganze Drehzahlband.

Ich habe immer noch die Berichte über die Kinderkrankheiten der ersten Modelle im Hinterkopf und freue mich, dass meine offenbar sorgfältiger zusammengeschraubt wurde. Sehr ruhiger Geradeauslauf ohne jede Pendel-Tendenz.

Gestern habe ich mal genauer auf das Verhältnis GPS/Tacho geachtet und festgestellt, dass der Beverly-Tacho relativ genau, maximal rund 5 km/h zuviel anzeigt. Von meinen Hondas bin ich mehr Übertreibung gewohnt.

Auf der Hinfahrt zum Tourziel ließ ich mich von der Kurviger-App leiten. Auf der Rückfahrt von der TomTom-App mit der Routeneinstellung "Kurvenreiche Route". TomTom hat ganz klar die bedeutend bessere Arbeit gemacht, nur herrliche, einsame Nebenstraßen, während Kurviger mich auf langweilige Haupt- und sogar mehrfach Bundesstraßen gelotst hat.



Einsame Nebenstrecken durch TomTom-Navi






Tourziel am Rottauen-See


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Steinbacher

User

Aus: LA
Fahrzeug: Beverly 400 S orange
Beiträge: 136

PM an Steinbacher

Meine Orange

Erstellt am 12.05.22 16:25

Nach der 1.000er Inspektion habe ich mich heute mal an das Thema Windschild gemacht. Mit dem originalen habe ich ab ca. Stirnhöhe bei hohem Tempo extreme Turbulenzen, je nach Helm wird das ab 120 unfahrbar, weil es mir den Kopf hin und her zappelt, vom Lärm ganz zu schweigen.

Ein Versuch heute (sorry, Bild unscharf) war eine alte Aufsatzscheibe, die ich noch in einer Werkstatt-Grabbelkiste gefunden habe. VIEL besser, Turbulenzen weg, Lärm viel weniger. Aber optisch halt ein Totalausfall.



Jetzt weiß ich aber wenigstens, wie hoch ich den Windschild brauche. Vielleicht kaufe ich mir für den Herbst den originalen hohen Windschild und säge ihn auf die passende Höhe zurecht.

Jetzt für den Sommer hab ich erst mal alles abgebaut. Klingt komisch, fährt sich jetzt aber total angenehm, weil der Fahrtwind gleichmäßig auf Kopf und Körper kommt, auch im Helm ist es jetzt richtig ruhig. Und optisch weniger Opa, finde ich.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Talax

User

Aus: Mittelhessen
Fahrzeug: Beverly 400 (Bj: 2022)
Beiträge: 38

PM an Talax

Zu: Meine Orange

Erstellt am 14.05.22 09:27
Modifiziert am 14.5.22 09:28

Jetzt für den Sommer hab ich erst mal alles abgebaut. Klingt komisch, fährt sich jetzt aber total angenehm, weil der Fahrtwind gleichmäßig auf Kopf und Körper kommt, auch im Helm ist es jetzt richtig ruhig.

Das kann ich mir gut vorstellen.

Gegenargumente:
* Schutz vor Mücken, es scheinen dieses Jahr wieder mehr zu sein als die letzten Jahre.
* Wetterschutz...
* Ich für meinen Teil bin Opa und es ist schön an der Ampel mit Opa Gefährt unterschätzt zu werden.



Aber DU hast schon Recht, es sieht schnittig aus!

Grüße
Marcus



Mittelhessische Rollergruppe:
http://www.rollerfreundebuedingen.de

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Bayerius

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 73

PM an Bayerius

Meine Orange

Erstellt am 14.05.22 10:46

Ich bin 41 und hab das Schild noch dran. Finde es eigentlich noch ganz schneidig. Aber ist ja geschmackssache^^


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

18 Einträge

 
18 Beiträge