16 Beiträge  
Batterie und Erhaltungslader- Fragen
Autor Beiträge Aktion

Bayerius

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 73

PM an Bayerius

Batterie und Erhaltungslader- Fragen

Erstellt am 29.12.21 12:10
Modifiziert am 29.12.21 12:11

Mein Roller hat ein Ganzjahreskennzeichen.
Nun ist das Wetter allerdings soo bescheiden, dass ich den Roller seit knappen 3 Wochen einfach in der Garage stehen habe.

Ich habe mir nun im Angebot beim großen Fluss ein Black und Decker Ladeerhaltungsgerät gekauft. Die Batterie ausbauen traue ich mich nicht, wegen dem Keyless Go.

Kann ich ganz normale Ladeerhaltungsgeräte 6-12 V bei der verbauten Batterie benutzen? Oder handelt es sich bereits um LItiuhm Batterien und diese brauchen das nach 3 Wochen noch gar nicht?

Sorry bin komplett unwissend in diesem Bereich


hier das gekaufte Gerät :
https://www.amazon.de/gp/product/B005VX9IO0/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o02_s00?ie=UTF8&psc=1


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

hammerhai

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 130

PM an hammerhai

Batterie und Erhaltungslader- Fragen

Erstellt am 29.12.21 19:07

Das kannst Du ruhig anschließen.
Ich hab bei meiner Medley damals ein ganz normales Ladegerät angeschlossen und hab die Batterie einmal komplett geladen.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Steinbacher

User

Aus: LA
Fahrzeug: Beverly 400 S orange
Beiträge: 136

PM an Steinbacher

Zu: Batterie und Erhaltungslader- Fragen

Erstellt am 29.12.21 21:47

Original von Bayerius am 29.12.21 12:10 Uhr
Die Batterie ausbauen traue ich mich nicht, wegen dem Keyless Go.


Mach Dir darum keine Gedanken, da passiert nichts. Die Batterie an meinem habe ich seit der Auslieferung abgeklemmt, weil ich ihn erst im neuen Jahr anmelde. Zwischendurch mal wieder angeschlossen, um was auszuprobieren, alles einwandfrei. Die Mopeds bekommen ja auch erst beim Händler die Batterie angeschlossen, ab Werk werden die „stromlos“ geliefert.

Ich persönlich bin kein Freund von Erhaltungsladern. Lieber hänge ich alle drei-vier Wochen für kurze Zeit ein normales Ladegerät an die abgeklemmte Batterie.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Police

User

Aus: Mainz
Fahrzeug: Beverly 300 Police
Beiträge: 317

PM an Police

Batterie und Erhaltungslader- Fragen

Erstellt am 30.12.21 10:27

Ob Ganzjahresfahrer eine Erhaltungslader brauchen?
Auch ich bin Ganzjahresfahrer und habe meine Batterie noch nie mit irgendwelchen Ladegerät angeschlossen.
Meine Batterie wird im April 2022 5 Jahre alt.
Erstes Jahr den ganzes Jahr durchgefahren, zweites Jahr einmal im eiskaltem Winter für 3 Wochen im Freien incl. Abdeckhaube stillgestanden.
Probleme mit Anspringen: 0
Drittes Jahr von Dez. bis Feb. = 3 Monate draußen unter der Plane still gestanden.
Probleme mit Anspringen: 0
Letztes und dieses Jahr durchgefahren.
Startschwierigkeiten bis heute: 0


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Adagio1963

User

Aus: Niederösterreich
Fahrzeug: Piaggio Beverly 400 S
Beiträge: 59

PM an Adagio1963

Zu: Batterie und Erhaltungslader- Fragen

Erstellt am 01.01.22 21:26

Original von Bayerius am 29.12.21 12:10 Uhr
Mein Roller hat ein Ganzjahreskennzeichen.
Nun ist das Wetter allerdings soo bescheiden, dass ich den Roller seit knappen 3 Wochen einfach in der Garage stehen habe.

Ich habe mir nun im Angebot beim großen Fluss ein Black und Decker Ladeerhaltungsgerät gekauft. Die Batterie ausbauen traue ich mich nicht, wegen dem Keyless Go.

Kann ich ganz normale Ladeerhaltungsgeräte 6-12 V bei der verbauten Batterie benutzen? Oder handelt es sich bereits um LItiuhm Batterien und diese brauchen das nach 3 Wochen noch gar nicht?





Habe mir vor gut einem Monat auch ein Ladeerhaltungsgerät gekauft und meine Bev daran angeschlossen.
Denke mal das es kein Fehler sein kann über die kalte Jahreszeit Vorsorge zu treffen! Ob es Sinn macht, sei dahin gestellt, aber mein Gewissen ist beruhigt, ggggg.

Alles liebe im Neuen Jahr an all die User hier im Forum


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Police

User

Aus: Mainz
Fahrzeug: Beverly 300 Police
Beiträge: 317

PM an Police

Batterie und Erhaltungslader- Fragen

Erstellt am 01.01.22 21:40

Natürlich ist es kein Fehler, für Saisonkennzeichenfahrer macht es Sinn.
Ganzjahresfahrer haben immer noch die Möglichkeit in der Zwischenzeit zB. alle 2 Wochen mal für mind. 20 KM rauszufahren.

Dann auch allen User weiterhin gute Fahrt und viel Spaß im neuen Jahr 2022


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

arbo

User

Aus: Ammersee
Fahrzeug: Piaggio Beverly 350-Tourer
Beiträge: 55

PM an arbo

Batterie und Erhaltungslader- Fragen

Erstellt am 02.01.22 19:03

Ich habe noch nie, ob Motorrad oder Roller die Batterie ausgebaut oder geladen und hatte noch nie Probleme.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Adagio1963

User

Aus: Niederösterreich
Fahrzeug: Piaggio Beverly 400 S
Beiträge: 59

PM an Adagio1963

Batterie und Erhaltungslader- Fragen

Erstellt am 15.01.22 18:56

Na dann sei doch einfach froh darüber und freu dich!


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

arbo

User

Aus: Ammersee
Fahrzeug: Piaggio Beverly 350-Tourer
Beiträge: 55

PM an arbo

Zu: Batterie und Erhaltungslader- Fragen

Erstellt am 15.01.22 20:44
Modifiziert am 15.1.22 20:44

Original von Adagio1963 am 15.01.22 18:56 Uhr
Na dann sei doch einfach froh darüber und freu dich!


Freu mich auch. Immerhin spare ich mir das Geld für ein Ladegerät, welches man in den meisten Fällen eh nicht braucht.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ralllie

User

Aus: Mülheim
Fahrzeug: Beverly 400 S Hpe
Beiträge: 115

PM an Ralllie

Batterie und Erhaltungslader- Fragen

Erstellt am 17.01.22 17:26

Ich bin der meinung das mann das Ladegerät direkt an der USB Buchse anschliessen kann im Handschuhfach, in der Bedinungsanleitung steht Laden der Batterie und Akkus laden.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Oldie

User

Aus: Chemnitz
Fahrzeug: 350 Sport Tourer ABS
Beiträge: 192

PM an Oldie

Batterie und Erhaltungslader- Fragen

Erstellt am 18.01.22 08:16

Interessant, dass man auch die Batterie laden kann. Welcher Ladestrom wäre da denn zulässig? Mit einem üblichen Handyladegerät könnte das doch ewig dauern?


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

TirolerTomTurbo

User

Aus: Innsbruck
Fahrzeug: S 400 hpe
Beiträge: 10

PM an TirolerTomTurbo

Batterie und Erhaltungslader- Fragen

Erstellt am 18.01.22 08:19
Modifiziert am 18.1.22 08:22

Ich befürchte du verstehst das mit "Laden" in der Betriebsanleitung falsch rum
Da geht's eher, mMn, um das Laden von Geräten wie Handy usw mit einer max Spannung von 500mA....

siehe hier:
https://www.manualslib.de/manual/815847/Piaggio-Beverly-400-Hpe.html?page=57#manual


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ralllie

User

Aus: Mülheim
Fahrzeug: Beverly 400 S Hpe
Beiträge: 115

PM an Ralllie

Batterie und Erhaltungslader- Fragen

Erstellt am 18.01.22 14:21

DIE IM LIEFERUMFANG ENTHALTENE USB-BUCHSE IST ZUM LADEN UND/
ODER FÜR DIE STROMVERSORGUNG DER MEISTEN HANDELSÜBLICHEN GE-
RÄTE KOMPATIBEL.

Für mich heist das Laden der Batterie, da ja da steht oder für die Stromversorgung ....


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Beff

User

Aus: Bayern
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 230

PM an Beff

Batterie und Erhaltungslader- Fragen

Erstellt am 18.01.22 17:12

Hallo Rallie,

erst mal welcome back und Glückwunsch zum neuen Beverly!

Was die Interpretation des Zitates angeht, würde ich mich aber tatsächlich auf die Seite der anderen Fraktion lehnen. Die Konjunktion „und/oder“ trennt nach meinem Verständnis zwei Alternativen, von denen die eine ist „Laden der meisten handelsüblichen Geräte“ und die zweite „Stromversorgung der meisten handelsüblichen Geräte“; den Unterschied zwischen beiden würde ich so verstehen, dass „Laden“ meint, ich hänge z.B. eine Power Bank oder einen Fotoapparat dran und lade sie auf (ohne sie zu betreiben), wohingegen Stromversorgung“ meint, dass ich ein Gerät betreibe, ohne es zu laden (z.B. eine Lampe oder eine Kamera ohne Akku).
In der anderen Richtung, also zum Laden der Fahrzeugbatterie, funktioniert das meiner Vermutung nach (!) nicht.

Freundliche Grüße,

Beff


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Steinbacher

User

Aus: LA
Fahrzeug: Beverly 400 S orange
Beiträge: 136

PM an Steinbacher

Batterie und Erhaltungslader- Fragen

Erstellt am 18.01.22 20:44

Nein, das geht (leider) nicht. Schon alleine, weil an USB 5 Volt anliegen und man damit theoretisch einen Spannungswandler bräuchte, was praktisch nicht funktioniert.

Die USB-Dose am Beverly ist auch nur bei eingeschalteter Zündung aktiv, sonst würde sie die Batterie leersaugen.

Die Batterie ist beim Bev 400 so einfach zugänglich, dass man dort ganz problemlos einen Schnellverbinder-Stecker von z.B. C-Tek installieren kann.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Adagio1963

User

Aus: Niederösterreich
Fahrzeug: Piaggio Beverly 400 S
Beiträge: 59

PM an Adagio1963

Zu: Batterie und Erhaltungslader- Fragen

Erstellt am 20.01.22 21:49

Original von Ralllie am 17.01.22 17:26 Uhr
Ich bin der meinung das mann das Ladegerät direkt an der USB Buchse anschliessen kann im Handschuhfach, in der Bedinungsanleitung steht Laden der Batterie und Akkus laden.


Wie soll das bitte funktionieren, wenn an der USB Steckdose 5V anliegen und zum laden der Rollerbatterie mindestens 12,5V benötigt werden. Des weiteren ist in dieser Steckdose meines Wissens nach eine Sperrdiode verbaut, die nur in eine Richtung den Strom durchlässt!

Ich habe bei meiner Bev das Mitgelieferte Ladekabel von Black&Decker fix angeschlossen, ohne größeren Aufwand.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

16 Einträge

 
16 Beiträge