3 Beiträge  
Motorölstand
Autor Beiträge Aktion

Scholzi

User

Aus: Wien
Fahrzeug: Beverly 400 S
Beiträge: 74

PM an Scholzi

Motorölstand

Erstellt am 12.11.21 11:26

Tip von mir betr. Motorölstand. (Bin nicht sicher ob ich es schon einmal gepostet habe.)
Ein sehr geschickter Mechaniker hat bei mir beim 1000 km Service ca. 150 ml zuviel Öl eingefüllt.
Das Motörchen mag zuviel Öl überhaupt nicht und bläst es insbesondere bei hohen Drehzahlen durch die Kurbelgehäuseentlüftung in den Luftfilterkasten. Ich habe die 150 ml abgesaugt u. den Luftfilterkasten gereinigt. Der Rahmen des Luftfilterelements war auch schon mit Öl benetzt. Nach nur 50 km Autobahn.
WICHTIG! Ölstand nie über max. Markierung auffüllen u. messen mit komplett eingeschraubten Peilstab auf Hauptständer nach ca. 10 Minuten Stillstand. Das Öl braucht eine Zeit um komplett in die Ölwanne zu laufen. Ist im Handbuch auch so beschrieben, aber gestresste Werstattschrauber nehmen sich diese Zeit fallweise nicht.
Piaggio ist das offensichtlich bewußt u. hat am Ende des Luftfilterkastens einen "Schlauchstopfen" (beim BV-HPE-Vorgänger noch durchsichtig) zur Kontrolle u. Ölablass montiert.
Im Rennsport haben wir immer den Schlauch der Kurbelgehäuseentlüftung in eine 250 ml Plastikflasche für Laborproben geleitet. Das ist im öffentlichen Strassenverkehr natürlich nicht erlaubt.

Grüße
Reiner


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Rostgurke

User

Aus: 30853 Langenhagen
Fahrzeug: 400S
Beiträge: 5

PM an Rostgurke

Motorölstand

Erstellt am 14.11.21 11:40

Das kann ich bestätigen. Mein Mechaniker hat bei der 1000er das Oel gleich bis zum Rand des Motorgehäuses aufgefüllt,400ml zu viel. Habe danach auch den Luftfilterkasten reinigen müssen. Das Oel natürlich auch abgesaugt.

Drauf gekommen bin ich weil der Roller nach dem Kundendienst, an der Ampel, immer nach Oel roch.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Scholzi

User

Aus: Wien
Fahrzeug: Beverly 400 S
Beiträge: 74

PM an Scholzi

Motorölstand

Erstellt am 16.11.21 10:02

Gott sei dank kann dieser "Fachmann" das Hinterachsgetriebe nicht überfüllen, dazu müsste er den Roller am Hinterrad aufhängen.
Unglaublich was da heutzutage in den Werkstätten so abgeht.
Bei einer Überfüllung von 400 ml, kann das Öl bei hoher Drehzahl auch schnell das Hinterrad treffen! Sei froh, dass du nicht sofort auf die Autobahn gefahren bist.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

3 Einträge

 
3 Beiträge