60 Beiträge Seite 3 von 3. Gehe zu Seite 1 2 3 
Sehnsucht nach dem Süden
Autor Beiträge Aktion

LeopoldoPietro

User

Aus: Wien
Fahrzeug: 350 Police (E4 / Erstzulassung März 2019)
Beiträge: 90

PM an LeopoldoPietro

Sehnsucht nach dem Süden

Erstellt am 22.07.21 07:25
Modifiziert am 22.7.21 07:35

Hallo Beff,
da versäumst du nicht viel auf IG, ich poste dort nur 1Bild pro Tag.
Hier noch eine Draufgabe von gestern in Salerno.

Das Zielbier ist meistens ein Spritz



und wenn möglich lasse ich den Tag gerne am Meer ausklingen



https://www.instagram.com/p/CDWH6ZFpE_m/?igshid=6c7l4t8bk5m3

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

LeopoldoPietro

User

Aus: Wien
Fahrzeug: 350 Police (E4 / Erstzulassung März 2019)
Beiträge: 90

PM an LeopoldoPietro

Sehnsucht nach dem Süden

Erstellt am 22.07.21 21:40
Modifiziert am 23.7.21 17:01

Tage 18 und 19 (22. und 23. Juli)
Raus aus der Stadt, hinauf in die Dörfer und 2 Tage mit der Seele baumeln.

Blick von Ravello auf die Amalfiküste.


Ravello, neben Amalfi und Positano einer der überlaufendsten Orte an der Amalfiküste aber man findet in einem der schattigen Parks immer ein ruhiges Plätzchen zum Kontemplieren.



https://www.instagram.com/p/CDWH6ZFpE_m/?igshid=6c7l4t8bk5m3

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

LeopoldoPietro

User

Aus: Wien
Fahrzeug: 350 Police (E4 / Erstzulassung März 2019)
Beiträge: 90

PM an LeopoldoPietro

Sehnsucht nach dem Süden

Erstellt am 22.07.21 21:41
Modifiziert am 24.7.21 18:54

Tag 20 (24. Juli)
Kurze Strecke, kurzer Beitrag.
Heute ging es von Ravello rund 60 km über die Berge direkt nach Neapel.
Straßenbeschaffenheit desaströs, Verkehrsaufkommen unvorstellbar, Fahrweise der blanke Wahnsinn. Ein weitgereister Ansässiger meinte dazu unitalienisch trocken: „In Mumbay ist es ärger.“

Wenden wir uns also den schönen Dingen Neapels zu, einer original Pizza Neapolitana in der Variante Margherita:



https://www.instagram.com/p/CDWH6ZFpE_m/?igshid=6c7l4t8bk5m3

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

LeopoldoPietro

User

Aus: Wien
Fahrzeug: 350 Police (E4 / Erstzulassung März 2019)
Beiträge: 90

PM an LeopoldoPietro

Sehnsucht nach dem Süden

Erstellt am 25.07.21 14:04
Modifiziert am 25.7.21 16:08

Tag 21 (25. Juli)
Neapel, Stadt der großen sozialen Unterschiede, der Straßenhändler, des Müllproblems, des chaotischen Straßenverkehrs und der allgegenwärtigen Pizza.
Pizza in groß, in klein, rund, rechteckig, dreieckig, gefaltet, gebacken, frittiert. Pizza im Restaurant, im Imbiss, am Straßenstand. Pizzaschnitten beim Dönerstand und Minipizza zum Aperitif serviert im Café und in der Bar.

Ich wollte mich ein zweites Mal von der Qualität überzeugen lassen und bin in eine der Top 5 Pizzerien Neapels gegangen. Was soll ich sagen, es stimmt die besten Pizzas gibt es in Neapel und preiswert dazu.


In den eingeschlagenen Spitzen befindet sich frischer Ricotta Käse.


Eine Pizza und ein Glas Hauswein und satt für den restlichen Tag.

PS
der Roller steht seit gestern sicher verwahrt in einem Parkhaus.
Wenn ich mir ansehe mit welchen Ketten hier alte und runtergerittene Roller gesichert werden schien mir das angebracht.

PPS
Ich bilde mir ein, dass mein Fahrwerk durch die permanente Überbeanspruchung auf diesen Straßen hier komfortabler geworden ist. Vielleicht haben sich aber auch nur meine Sensoren neu kalibriert.



https://www.instagram.com/p/CDWH6ZFpE_m/?igshid=6c7l4t8bk5m3

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Police

User

Aus: Mainz
Fahrzeug: Beverly 300 Police
Beiträge: 280

PM an Police

Sehnsucht nach dem Süden

Erstellt am 25.07.21 22:04

All, was du berichtest und bebilderst, frage ich mich nun, warum ich nicht hätte mitfahren sollen!

Nochmals vielen Dank für dein Tagebuch!
Urlaub in der Coronazeit kann man schlecht machen, aber was du machst, ist das beste!!!


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

LeopoldoPietro

User

Aus: Wien
Fahrzeug: 350 Police (E4 / Erstzulassung März 2019)
Beiträge: 90

PM an LeopoldoPietro

Sehnsucht nach dem Süden

Erstellt am 26.07.21 16:43
Modifiziert am 26.7.21 17:32

Bei solchen Entscheidungen (wie der für meine Rollertour) kommt es selbstredend auch sehr auf die jeweilige persönliche Situation an. Ich z.B. kann als Pensionist über meine Zeit frei entscheiden und ich habe ein verständnisvolles familiäres Umfeld, trotzdem gab es viele Einwände.
Natürlich wäre es im Herbst oder Frühjahr schöner und weniger anstrengend gewesen, ja, der Jüngste bin ich auch nicht mehr, Quartiersuche könnte schwierig werden, … aber warum und worauf warten? Ich bin Covidgeimpft und will die Zeit zwischen der 3ten und 4ten Welle reisetechnisch „sinnvoll“ nützen. Sollte es keine 4te Welle geben, umso besser. Es gibt noch genug weiße Flecken auf meiner Europakarte.
Fazit: wem es möglich ist nicht lange herumüberlegen, rauf auf den Bock und losgefahren, egal wie lange oder wie weit.



https://www.instagram.com/p/CDWH6ZFpE_m/?igshid=6c7l4t8bk5m3

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

LeopoldoPietro

User

Aus: Wien
Fahrzeug: 350 Police (E4 / Erstzulassung März 2019)
Beiträge: 90

PM an LeopoldoPietro

Sehnsucht nach dem Süden

Erstellt am 26.07.21 17:21
Modifiziert am 26.7.21 17:23

Tag 22 (26. Juli)
Ein reiner Fahrtag um mal ein Stückchen weiter zu kommen. Nach einem prima colazione italiano (= klassisches italienisches Frühstück = Café = Espresso und ein Croissant / Cornetto. Ich liebe die mit Vanillecreme gefüllten) ging es noch einmal quer durch den neapolitanischen Verkehrswahnsinn auf die Autobahn und der erste Überkopfwegweiser mit der Aufschrift Roma brachte auch die Freude am Fahren zurück.



Nach gut einer Stunde ein Tankstop und schnell online ein günstiges Quartier auf der Höhe von Rom gebucht. Diesmal lasse ich die Ewige Stadt östlich von mir liegen. Rom im Juli oder August ist keine gute Idee.
Das günstige Quartier an der Umfahrungsautobahn erwies sich allerdings als Reinfall. Wegen eines technischen Gebrechens der Klimaanlage vorübergehend geschlossen. Man solle die angegebene Telefonnummer wegen eines Ersatzquartiers anrufen stand auf diesem Zettel, der am verschlossenen Tor hing. Gesagt getan, die freundliche Stimme am anderen Ende sprach Gottseidank Englisch, gab mir eine neue Adresse für das Navi und versicherte mir die gleichen Konditionen wie gebucht.
10 Minuten später landete ich in einem 4 Sterne Hotel zum gebuchten Preis eines 0 Sterne Hotels. Glück braucht der Mensch.



https://www.instagram.com/p/CDWH6ZFpE_m/?igshid=6c7l4t8bk5m3

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

LeopoldoPietro

User

Aus: Wien
Fahrzeug: 350 Police (E4 / Erstzulassung März 2019)
Beiträge: 90

PM an LeopoldoPietro

Sehnsucht nach dem Süden

Erstellt am 27.07.21 18:34

Tag 23 (27. Juli)
heute gings von Rom nach Pontedera.
Nichts außergewöhnliches zu vermelden. Von stechender Sonne, Gewitterregen und böigem, heißen Wüstenwind war alles dabei.



https://www.instagram.com/p/CDWH6ZFpE_m/?igshid=6c7l4t8bk5m3

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Fruechtel

User

Aus: Brisbane / Australien
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 212

PM an Fruechtel

Sehnsucht nach dem Süden

Erstellt am 27.07.21 23:46

Herzlichen Dank fuer Deine schoene Etappenberichte, da kriegt man doch richtig Reiselust.



Dumme Gedanken hat jeder, nur der Weise verschweigt sie.

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

LeopoldoPietro

User

Aus: Wien
Fahrzeug: 350 Police (E4 / Erstzulassung März 2019)
Beiträge: 90

PM an LeopoldoPietro

Sehnsucht nach dem Süden

Erstellt am 28.07.21 00:27

gerne doch,
und liebe Grüße nach Down Under.

Das steht schon lange auf meiner Bucket List. Leider hat mir da Covid einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aber irgendwann wird ja hoffentlich auch internationales Reisen wieder einfacher.



https://www.instagram.com/p/CDWH6ZFpE_m/?igshid=6c7l4t8bk5m3

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

LeopoldoPietro

User

Aus: Wien
Fahrzeug: 350 Police (E4 / Erstzulassung März 2019)
Beiträge: 90

PM an LeopoldoPietro

Sehnsucht nach dem Süden

Erstellt am 28.07.21 19:42

Tag 24 (28. Juli)
Heute Früh hab ich versucht in Pontedera ohne Termin ein 10.000er Service zu bekommen. Hoffnung, dass so etwas klappt hatte ich keine aber ich bin trotzdem kurzentschlossen die 3 offiziellen Werkstätten angefahren.

Nr. 1 machte einen sehr professionellen Eindruck und die nette Dame am Empfang meinte Anfang September wäre was möglich. Auf Nachfrage ob es nicht früher ginge lächelte sie milde und sagte irgendwas von impossibile und ferie annuali. Nun gut auf zu

Nr. 2, eine jener Werkstätten wo man gar nicht fragt sondern gleich das Weite sucht. Groß, unaufgeräumt, schmutzig, alle mit Rauchen, Diskutieren oder Kaffeepause beschäftigt. Also blieb noch

Nr. 3, eine mittelgroße Vespa, Piaggio, Gilera Vertretung. Ein netter, Englisch sprechender Chef, der um Verständnis bat, dass so kurzfristig ein Service nicht gehe er aber gerne die wesentlichen Komponenten kontrolliert. Ein Mitarbeiter führte mein Beverly in eine blitzsaubere Werkstatt wo noch weitere Mechaniker am Schrauben waren. Ich schaute mich zwischenzeitlich im Verkaufsraum um wo neben diversenVespas und einer Moto-Cross Maschine auch 3 (drei) neue Beverlys 300 (weiß, schwarz, orange) auf Käufer warteten.
Nach ca. 20 Minuten bekam ich meinen Roller zurück mit der Info, dass sie 0,2 l Motoröl aufgefüllt hätten und sonst (Bremsen, Reifen, Fahrwerk, Lichtanlage) alles ok sei. Bezahlen musste ich nichts und so spendete ich einen 10er für die Kaffeekasse. So einen Betrieb hätte ich gerne auch in Wien.

Ein für den Nachmittag geplanter Besuch im Piaggiomuseum fiel leider aus. Ich hatte übersehen, dass nur spätestens am Vortag online angemeldete Besucher per Führung drankommen. Angeblich eine Covid Sicherheitsmaßnahme um ein contact tracing gewährleisten zu können.
Als Ersatzprogramm schaute ich mir auf Netflix einen hervorragend gemachten Spielfilm über die Entstehungsgeschichte von Vespa an:
Enrico Piaggio - an Italian Dream



https://www.instagram.com/p/CDWH6ZFpE_m/?igshid=6c7l4t8bk5m3

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Oldie

User

Aus: Chemnitz
Fahrzeug: 350 Sport Tourer ABS
Beiträge: 131

PM an Oldie

Sehnsucht nach dem Süden

Erstellt am 29.07.21 11:14

Deutsche Medien berichten aktuell über Unwetter in Norditalien.

https://www.merkur.de/welt/italien-sturm-unwetter-norden-garda-brienno-comer-see-erdrutsch-feuerwehr-bergungen-90887774.html

Also auf dem Heimweg achten, wo du lang fährst und weiter gute Reise!


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

LeopoldoPietro

User

Aus: Wien
Fahrzeug: 350 Police (E4 / Erstzulassung März 2019)
Beiträge: 90

PM an LeopoldoPietro

Sehnsucht nach dem Süden

Erstellt am 29.07.21 13:27
Modifiziert am 29.7.21 13:28

Danke für die Warnung.
Bin soeben gut in Padua angekommen, hier ist es (noch?) schön bei 32 C.
Ich fahre dann morgen weiter Richtung Venedig und Udine. Diese Gegend erwischt es meistens im Frühjahr, da hat es uns schon 2x eine Endurotour vermurt.
Im Sommer sind die Unwetter meistens eher Richtung Gardasee.

Ich hoffe die aktuelle Großwetterlage hält sich an meine Erfahrungswerte



https://www.instagram.com/p/CDWH6ZFpE_m/?igshid=6c7l4t8bk5m3

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

LeopoldoPietro

User

Aus: Wien
Fahrzeug: 350 Police (E4 / Erstzulassung März 2019)
Beiträge: 90

PM an LeopoldoPietro

Sehnsucht nach dem Süden

Erstellt am 29.07.21 19:45
Modifiziert am 29.7.21 20:04

Meine Gepäckrolle hat endgültig das Zeitliche gesegnet. Obwohl Oxford Sovereign Lifetime Luggage draufstand.



Was solls. Im nächsten Taschengeschäft um € 25 einen kleinen Rollkoffer made in China gekauft. Kofferhöhe 65 cm, Lenkerbreite 78 cm, passt doch. Und eine bequeme Rückenlehne hab ich jetzt auch



https://www.instagram.com/p/CDWH6ZFpE_m/?igshid=6c7l4t8bk5m3

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

LeopoldoPietro

User

Aus: Wien
Fahrzeug: 350 Police (E4 / Erstzulassung März 2019)
Beiträge: 90

PM an LeopoldoPietro

Sehnsucht nach dem Süden

Erstellt am 29.07.21 22:12
Modifiziert am 29.7.21 22:20

Tag 25 (29. Juli)
Padua
die Stadt der unzähligen Laubengänge, kleinen Plätze und großen Palazzi. Einmal noch richtig eintauchen in das italienische Lebensgefühl und das Treiben in den Straßen genießen. Authentischer als sonst, da fast keine Touristen unterwegs sind.
Die Stadt macht einen sehr jungen Eindruck, sind doch auch hier schon trendige Burger- und Poke Bowl Lokale neben den traditionellen Cafés zu finden. Man merkt auch sonst, dass man schon nördlicher und nicht an der Küste ist. Das Essen wird deftiger (Bigoli = diese dicken Spaghetti) und das Brot fester.



Ich hab mir ein Zimmer mitten in der Altstadt geleistet. Mit Blick auf die Basilica di Sant’Antonio und nicht weit zum Palazzo della Ragione, dem heimlichen Wahrzeichen Paduas.



https://www.instagram.com/p/CDWH6ZFpE_m/?igshid=6c7l4t8bk5m3

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

LeopoldoPietro

User

Aus: Wien
Fahrzeug: 350 Police (E4 / Erstzulassung März 2019)
Beiträge: 90

PM an LeopoldoPietro

Sehnsucht nach dem Süden

Erstellt am 30.07.21 19:49

Tag 26 (Freitag 30. Juli)
Padua -> Tarvisio
Der Urlauberverkehr rollt wieder. Nach 250 verstauten Autobahnkilometern gut im Dreiländereck I SLO A angekommen.
Mit dem Roller lassen sich auch Autobahnstaus recht gut bewältigen. Wären da nicht vereinzelt so ignorante Blechdosenfahrer - Ösis und deren Lieblingsnachbarn.
Ich vermisse jetzt schon diese italienische Fahrweise, bei der man aufeinander Rücksicht nimmt und sich nicht so stur an alle Regeln hält. Der Verkehr wird dadurch weitaus flüssiger. Empathie und Antizipation statt Rechthaberei. So, das musste jetzt auch mal gesagt werden

Zur Abwechslung mal Berge



https://www.instagram.com/p/CDWH6ZFpE_m/?igshid=6c7l4t8bk5m3

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Oldie

User

Aus: Chemnitz
Fahrzeug: 350 Sport Tourer ABS
Beiträge: 131

PM an Oldie

Sehnsucht nach dem Süden

Erstellt am 30.07.21 21:01

Und eine bequeme Rückenlehne hab ich jetzt auch
Das habe ich mir auch schon mal überlegt. Einen Rucksack als Rückenlehne auf den Soziusplatz als Rückenlehne stellen. Ich habe mir jetzt auf mein Topcase Ringmuttern geschraubt. Eigentlich gedacht, um auf dem Topcase eine leichte Sache wie einen Schlafsack zu transportieren. Aber um einen Rucksack auf dem Sitz davor zu stabilisieren (zusätzlich zur Befestigung unten), reicht das sicher auch.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

LeopoldoPietro

User

Aus: Wien
Fahrzeug: 350 Police (E4 / Erstzulassung März 2019)
Beiträge: 90

PM an LeopoldoPietro

Sehnsucht nach dem Süden

Erstellt am 31.07.21 13:39
Modifiziert am 31.7.21 14:46

Ist sicherlich ausreichend, außer du bist ein Schräglagenjunkie, da könnte es vielleicht instabil werden.
Geht das Topcase bei montiertem Rucksack zu öffnen? Bei meiner Verlegenheitskofferlösung leider nur einen Spalt, das ist lästig.



https://www.instagram.com/p/CDWH6ZFpE_m/?igshid=6c7l4t8bk5m3

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

LeopoldoPietro

User

Aus: Wien
Fahrzeug: 350 Police (E4 / Erstzulassung März 2019)
Beiträge: 90

PM an LeopoldoPietro

Sehnsucht nach dem Süden

Erstellt am 31.07.21 19:07

Tag 27 (31. Juli)
Tarvisio (I) -> Leoben (A)
Leoben, die Stadt des Stahls (Donawitz, Montanuni) und des Biers (Gösser).

Ein letzter Halt bevor es morgen heim nach Wien geht. Nach 27 Tagen on the road, am Stück, ein würdiges Ergebnis für einen Coronasommer. Und eines, das mit anderer Strecke aber in ähnlicher Form eine Fortsetzung haben wird.

Ein letztes Bild. Stahl ist nur für Metallurgen interessant und Bier nicht jugendfrei. Architektur geht immer:

Barockfassade mit Stuck und Wohnort Kaiserin MariaTheresias 1765. Sagt zumindest die Marmortafel rechts vom Eingang.



https://www.instagram.com/p/CDWH6ZFpE_m/?igshid=6c7l4t8bk5m3

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

LeopoldoPietro

User

Aus: Wien
Fahrzeug: 350 Police (E4 / Erstzulassung März 2019)
Beiträge: 90

PM an LeopoldoPietro

Sehnsucht nach dem Süden

Erstellt am 01.08.21 17:58

Sonntag 1. August 2021

Nach 28 Tagen und 3.901 km wieder gut zu Hause angekommen. Davon waren
19 Tage Fahrtage, mit einer Fahrleistung von durchschnittlich 205 km pro Tag und
9 Tage reine Standtage zur Erholung und Erbauung.

Die Beverly hat den Mix aus Hitze, Überflutungen, stop and go Verkehr, Rumpelpisten, Autobahnbolzerei und wüstem Innenstadtgedränge problemlos und vor allem sturz- und pannenfrei gemeistert.

In den nächsten Tagen bekommt sie eine wohlverdiente Schaumwäsche und bei dann rund 12.500 km das längst fällige 10.000 km Service. Nennenswerte Beanstandungen gab es bisher keine und ich freue mich auf die nächsten 10.000, hoffentlich genauso zuverlässigen km.



https://www.instagram.com/p/CDWH6ZFpE_m/?igshid=6c7l4t8bk5m3

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

60 Einträge

|<<  <  1 2 3   >  >>|
60 Beiträge Seite 3 von 3. Gehe zu Seite 1 2 3