4 Beiträge  
Tankdeckel
Autor Beiträge Aktion

endenie

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 2

PM an endenie

Tankdeckel

Erstellt am 01.04.21 08:40

Hallo,

habe Probleme beim öffnen des Tankdeckels.

Da sich dieser in einer Mulde befindet wo sich Ablagerungen wie Staub, Schnee, Regen, etc. ansammeln wird das öffnen des Deckels zu einem Geduldsspiel. Der Schlüssel läßt sich kaum einstecken und hackt bei rausziehen.
Mit welchen Mittel läßt sich der Tankdeckel und dessen Zylinder am besten reinigen und wieder normal gangbar machen?

Bedanke mich schon jetzt für Eure Vorschläge...


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Dino

User

Aus: 28870 Ottersberg
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 531

PM an Dino

Tankdeckel

Erstellt am 01.04.21 17:54

ich würde es mal mit WD 40 versuchen


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Maverick75

User

Aus: 63571
Fahrzeug: Piaggio Beverly 350ie Sport Touring ABS/ASR
Beiträge: 185

PM an Maverick75

Tankdeckel

Erstellt am 01.04.21 19:57

1. April?

Witzig...



Piaggio Beverly 350ie Sport Touring ABS/ASR
Spritmonitor.de

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Police

User

Aus: Mainz
Fahrzeug: Beverly 300 Police
Beiträge: 251

PM an Police

Tankdeckel

Erstellt am 03.04.21 20:50

Maverick, ist leider kein Aprilscherz...

Das Problem hatte ich auch schonmal.
Der Schlüssel liess sich sehr kratzig einstecken & herausnehmen und das Aufschliessen verlief nicht immer Problemlos.
Wie Dino geraten hat, mit WD40 zu versuchen, wird helfen - zumindest bei mir!

Ich habe auf meinen Schlüssel beidseitig mit WD40 besprüht und dann in den Schlüsselloch des Tankdeckels geführt.
Hat sofort geholfen und das Problem ist schnell beseitigt!

Und da gab es bei mir nochwas:
Eines Winters bin ich von zu Hause direkt zur Tankstelle gefahren (1 KM), wollte Tanken.
Konnte den Schlüssel nur 1/3 einstecken! Habe mit dem Schlüssel durch den Schlitz geklopft, gestochen,... noch tiefer komme ich nicht ran!
Zugefroren war meine Vermutung?!

Ungetankt wieder nach Hause gerollert, Haarfön geholt und für einige Minuten den Tankdeckel gewärmt... jetzt geht der Schlüssel 2/3 rein.. noch einige Minuten mit dem Fön und voila, der Schlüssel ist nun komplett drin und der Deckel lässt sich öffnen!
Dann wieder zurück zur Tanke....

Na Glück gehabt, dass ich nicht erst mitten im Tour zur Tanke musste...

Hier mal ein Bild mit einem Loch:

Ist das tatsächlich ein Abwässerungsloch?! Wenn ja, wo führt das hin? In den Benzintank dürfte das nicht, oder?!
Macht keinen Sinn, dass das Abwasser im Tankdeckel geführt und angesammelt wird!? Wenn das so ist, dann ist das Wasser wie bei mir im Winter zugefroren.

Vielleicht sollte man nach dem Regnen den Deckel mal abnehmen und auf den Kopf legen, um das Restwasser ablaufen zu lassen? Steht ja nicht in der Bedienungsanleitung.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

4 Einträge

 
4 Beiträge