13 Beiträge  
Beverly geht nicht mehr an - Elektronik- oder Sicherungsproblem??
Autor Beiträge Aktion

levoos

User

Aus: Heilbronn
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 34

PM an levoos

Beverly geht nicht mehr an - Elektronik- oder Sicherungsproblem??

Erstellt am 26.10.20 07:48

Guten Morgen allerseits,

folgendes ist mir gestern passiert: Zusammen mit einem Kumpel habe ich gestern den sonnigen Sonntag zu einer Ausfahrt genutzt. Nach ca. 50 Km toller Fahrt haben wir unsere Maschinen abgestellt und kurz abgeklärt wohin es weitergehen soll. Als es weitergehen sollte drücke ich die Taste für Motorstart und in dem Moment gibt es kein Motorgeräusch, sondern, ich meine rückblickend, nur ein kleines "Tzz" und (fast) nichts geht mehr:
Kein Anlassergeräusch, die Multifunktionsanzeige im Cockpit ohne Anzeige, kein Hauptscheinwerfer, die LED-Leisten nur minimal am flackern, die Zeiger für Benzinstand und Kühltemperatur verharren ungefähr dort wo sie zuletzt standen. Merkwürdigerweise geht sowohl das Licht in der Sitzbank als auch die Leuchte für die Diebstahlsicherung im Cockpit weiterhin.

Haben dann eine Weile rumgedoktert, also z.B. Notausschalter an/aus, Batterie kurz ganz ab- und angeklemmt, leider ohne jede Änderung.
Wenn ich starten will zittern nur die Zeiger für Benzinstand und Kühlwassertemperatur an der Stelle wo sie stehen und die ABS-Lampe flackert, es passiert sonst aber nichts.

Musste mein Gefährt (Beverly 350, Bj. 2013, ca. 11.000Km) notgedrungen bei einem freundlichen Anwohner stehen lassen und bin nun etwas ratlos. Erstmal werde ich wohl einen Hänger organisieren müssen.

Lässt der oben beschriebene Sachverhalt eine ungefähre Ferndiagnose zu? Ich bin leider kein Techniker, die Sicherungen könnte ich aber noch tauschen - wäre das evtl. ein mögliches Problem?

Danke für Eure Einschätzungen und Tipps und allen einen guten Wochenstart!


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

mannamax

User

Aus: Hamburg
Fahrzeug: Beverly 350 ST
Beiträge: 117

PM an mannamax

Beverly geht nicht mehr an - Elektronik- oder Sicherungsproblem??

Erstellt am 26.10.20 09:41

Denke mit großer Sicherheit das sich
die Batterie verabschiedet hat.
Leih dir doch einmal die Batterie von dein Kumpel aus.
Vorausgesetzt die passt


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

levoos

User

Aus: Heilbronn
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 34

PM an levoos

Zu: Beverly geht nicht mehr an - Elektronik- oder Sicherungsproblem??

Erstellt am 26.10.20 10:05

Original von mannamax am 26.10.20 09:41 Uhr
Denke mit großer Sicherheit das sich
die Batterie verabschiedet hat.
Leih dir doch einmal die Batterie von dein Kumpel aus.
Vorausgesetzt die passt


Danke für Ihren Tipp! Wäre es möglich für diesen Zweck eine Batterie aus einer Vespa GTS 125 (Bj. 2012) zu verwenden oder sind die kleiner dimensioniert? Die könnte ich mir nämlich borgen..

Ich weiß nicht ob es relevant ist: Mir ist aufgefallen, dass bei meinen Sicherungen unter dem Werkzeugfach wie in der Bedienungsanleitung 1x 5, 2x 10, 2x 15 Ampere Sicherungen stecken. Dann gibt es bei mir aber zusätzlich noch eine 20 Ampere Sicherung, wo laut Bedienungsanleitung gar keine steckt bzw. (es scheint sich um die Hauptsicherung zu handeln) die laut dem mir vorliegenden Werkstatthandbuch eigentlich 30A stark sein sollte.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

mannamax

User

Aus: Hamburg
Fahrzeug: Beverly 350 ST
Beiträge: 117

PM an mannamax

Beverly geht nicht mehr an - Elektronik- oder Sicherungsproblem??

Erstellt am 26.10.20 10:26

Wenn die Test Batterie etwas kleiner ist nicht schlimm.
Soll ja nur zum ausprobieren sein.
Kaputt machen kann man nix.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Willi227

User

Aus: Göppingen
Fahrzeug: Beverly 350 BMW R1200R
Beiträge: 71

PM an Willi227

Beverly geht nicht mehr an - Elektronik- oder Sicherungsproblem??

Erstellt am 26.10.20 11:43

Das wird an der Batterie liegen, was zeigt den das Voltmeter an?
Das alle Sicherungen plötzlich durchgebrannt sein sollen ist nahezu unmöglich.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

levoos

User

Aus: Heilbronn
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 34

PM an levoos

Zu: Beverly geht nicht mehr an - Elektronik- oder Sicherungsproblem??

Erstellt am 26.10.20 12:47

Original von Willi227 am 26.10.20 11:43 Uhr
Das wird an der Batterie liegen, was zeigt den das Voltmeter an?
Das alle Sicherungen plötzlich durchgebrannt sein sollen ist nahezu unmöglich.


Ein Voltmeter hatte ich gestern bei meiner Tour nicht dabei. Da ich den Roller leider stehen lassen musste kann ich es auch nicht Mal eben prüfen. Werde heute Abend aber hinfahren und die Batterie, ggf. auch die Sicherungen tauschen. Im besten Fall geht er dann wieder.
Hoffentlich ist es nur die Batterie gewesen..


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Willi227

User

Aus: Göppingen
Fahrzeug: Beverly 350 BMW R1200R
Beiträge: 71

PM an Willi227

Beverly geht nicht mehr an - Elektronik- oder Sicherungsproblem??

Erstellt am 26.10.20 15:37
Modifiziert am 26.10.20 15:39

Voltmeter / Spannungsanzeige ist doch im Instrument der Beverly integriert!
Km / Tages Km / Außentemperatur / Voltmeter


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Willi227

User

Aus: Göppingen
Fahrzeug: Beverly 350 BMW R1200R
Beiträge: 71

PM an Willi227

Beverly geht nicht mehr an - Elektronik- oder Sicherungsproblem??

Erstellt am 26.10.20 15:39

an ein Problem mit den Sicherungen glaube ich nicht.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

levoos

User

Aus: Heilbronn
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 34

PM an levoos

Beverly geht nicht mehr an - Elektronik- oder Sicherungsproblem??

Erstellt am 27.10.20 07:53

Das Voltmeter am Roller konnte ich ja gar nicht mehr ablesen weil das Cockpit nichts mehr angezeigt hatte.

Bin gestern mit einer neuen Batterie zum Roller gefahren und nach Einbau ist er wieder problemlos angesprungen. War also nur ein Batterieproblem. Und das, obwohl die Batterie erst 1 1/2 Jahre alt gewesen ist.
Danke für die Unterstützung!


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

leverby

User

Aus: Köln
Fahrzeug: Beverly 250 EZ 01/2006
Beiträge: 167

PM an leverby

Beverly geht nicht mehr an - Elektronik- oder Sicherungsproblem??

Erstellt am 27.10.20 09:17

Habe die Erfahrung gmacht, das die billigen Akkus recht schnell im Eimer sind. Ich kaufe seither nur mittelpreisige Gelbatterien. Kosten so um die 70-100 Euronen.Halten aber dafür länger.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Fruechtel

User

Aus: Brisbane / Australien
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 186

PM an Fruechtel

Beverly geht nicht mehr an - Elektronik- oder Sicherungsproblem??

Erstellt am 27.10.20 20:49

Die Original Yuasa Batterie haelt mindestens 4 Jahre in meinen Zweiraedern.



Dumme Gedanken hat jeder, nur der Weise verschweigt sie.

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Chris1200

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 6

PM an Chris1200

Zu: Beverly geht nicht mehr an - Elektronik- oder Sicherungsproblem??

Erstellt am 19.11.20 18:51

Original von levoos am 27.10.20 07:53 Uhr
Das Voltmeter am Roller konnte ich ja gar nicht mehr ablesen weil das Cockpit nichts mehr angezeigt hatte.

Bin gestern mit einer neuen Batterie zum Roller gefahren und nach Einbau ist er wieder problemlos angesprungen. War also nur ein Batterieproblem. Und das, obwohl die Batterie erst 1 1/2 Jahre alt gewesen ist.
Danke für die Unterstützung!


Und gibt's hier noch ein Update?

War es die Batterie?

Wäre schön wenn man schon nach Hilfe sucht sind Tipps bekommt, danach dann auch berichtet...


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

mannamax

User

Aus: Hamburg
Fahrzeug: Beverly 350 ST
Beiträge: 117

PM an mannamax

Beverly geht nicht mehr an - Elektronik- oder Sicherungsproblem??

Erstellt am 20.11.20 06:11

Update hat levoos doch am 27.10.gemacht!!


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

13 Einträge

 
13 Beiträge