5 Beiträge  
Wasserpumpe und Kühlflüssigkeit
Autor Beiträge Aktion

Tassimo

User

Aus:
Fahrzeug: Beverly 125 ccm Bj. 2002
Beiträge: 13

PM an Tassimo

Wasserpumpe und Kühlflüssigkeit

Erstellt am 09.07.20 08:59

Guten Morgen,
Ich habe wieder zwei Fragen.
Die Wasserpumpe wird jetzt bei meinem Roller getauscht.
1: kann mir jemand ne Angabe nenn, wie viel Kühlflüssigkeit in den Roller kommt? Ich kann dazu nichts finden. Oder ist irgendwo am Behälter eine Markierung?

2. Beim Entlüften des Systems. Wie gehe ich da nochmal konkret vor?

Der Ausdehnungsbehälter: ist das der Behälter vorne? Dort wo man die neue Flüssigkeit einfällt?



Mit freundlichen Grüßen und Danke
Tassimo


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Gast



Aus:
Fahrzeug:
Beiträge:

PM an Gast

Wasserpumpe und Kühlflüssigkeit

Erstellt am 10.07.20 17:58

Hallo Tasimo,

wegen der Entlüftungsverluste brauchst du ein wenig mehr Kühlwasser als eigentich angegben.
So mit 5 Liter sollte aber reichen.
Zum Entlüften einfach einen tiefliegenden Schlauch am Motor abschrauben, oben Wasser rein und wenn es unten blasenfrei rausläuft, Zack, den Schlauch wieder ranschrauben.
Alles kein Hexenwerk und Ja, der Ausgleichsbehälter ist der Vorne.

Gruß


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

mannamax

User

Aus: Hamburg
Fahrzeug: Beverly 350 ST
Beiträge: 117

PM an mannamax

Wasserpumpe und Kühlflüssigkeit

Erstellt am 10.07.20 18:29

@Uli
Hast du schonmal am Piaggio Motor das Kühlsystem entlüftet

@Tassimo
Einmal in Kurzform eine Beschreibung wie es richtig laufen soll.
Kühlmittel braucht dein Motor ca 1,5 Liter.
Der Ausgleichbehälter sitzt meistens vorne.
Da wird das Kühlmittel aufgefüllt. Auch nur da!!
Bis kurz vor voll aufüllen.
Lass den Deckel offen.
Motor starten und laufen lassen.
Ein Auge immer auf den Motertempanzeiger.
Der kann sehr schnell hoch gehen.
Nach ca 1 Minute laufen lassen ist „oben“ am Motordeckel eine Messingschraube.
Meist ist so ein schwarzer Gumminippel drauf der muß ab.
Die Schraube sieht aus wie ein Entlüftungsnippel am Bremssattel.
Die drehst du langsam auf.
Erst kommt viel Luft raus,dann Bläschen und dann nur noch Kühlflüssigkeit.
Ab und zu muß immer Kühlmittel aufgefüllt werden.
„Der Motor muß die ganze Zeit laufen“
Schraube zu drehen.
Ruhig auf Betriebstemperatur laufen lassen.
Am besten so lange laufen lassen bis du einmal den Lüfter hörst.
Dann ist alles okay.
Um nicht alles mit Kühlmittel einzusauen kannst du auch ein 6mm Schlauch auf den Nippel stecken.
Siehst die Luft sogar noch besser.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Gast



Aus:
Fahrzeug:
Beiträge:

PM an Gast

Zu: Wasserpumpe und Kühlflüssigkeit

Erstellt am 10.07.20 19:18
Modifiziert am 10.7.20 19:19

Original von mannamax am 10.07.20 18:29 Uhr
..................
Einmal in Kurzform eine Beschreibung wie es richtig laufen soll.
...............
.....

Hab ich doch nix anderes geschrieben, nur nicht so aufgeblasen ausschweifend.

Wer lesen kann ist klar im Vorteil


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

mannamax

User

Aus: Hamburg
Fahrzeug: Beverly 350 ST
Beiträge: 117

PM an mannamax

Zu: Zu: Wasserpumpe und Kühlflüssigkeit

Erstellt am 11.07.20 00:02


Hab ich doch nix anderes geschrieben, nur nicht so aufgeblasen ausschweifend.

Wer lesen kann ist klar im Vorteil

Stimmt.
Am tiefliegenden Schlauch abschrauben das die ganze Suppe mit einmal rausläuft.
Bei der Methode wirste mit den 5 Liter noch nichtmal auskommen.
Wirklich sehr ausführlich.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

5 Einträge

 
5 Beiträge