49 Beiträge Seite 1 von 3. Gehe zu Seite 1 2 3 
Malossi Multivar
Autor Beiträge Aktion

Chripfu

User

Aus: Innsbruck
Fahrzeug: Beverly 350 Sport Touring ABS
Beiträge: 246

PM an Chripfu

Malossi Multivar

Erstellt am 16.10.12 19:05

War heute bei meinem Händler und liess mir den Haupständer fetten/schmieren, der wollte nicht wieder von selbst in die Ausgangstellung.

Während oder nach getaner Arbeit sprachen wir ein wenig über dies und jenes. Er sprach die Malossi Multivar an, und er würde mir schon raten diese einzubauen. Bringt zwischen 0 - 60 km/h sehr viel. Kostet bei ihm mit Einbau 280.- Euro.

Was haltet ihr davon?



LG Chripfu

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ruedi

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 3440

PM an Ruedi

Malossi Multivar

Erstellt am 16.10.12 20:00

Hallo Chripfu, mach doch einfach leichtere Variorollen rein. Die kosten 20-30 Euronen.
Dazu müsste man allerdings wissen, wie schwer die Originalen sind. Weiter wäre von Vorteil, die Leistungs und Drehmomentkurve des Motors zu kennen. Dann kannst Du bestimmen, wieviel leichter die Rollen sein sollen.
Damit wird allerdings der Antrieb (Kupplung, Riemen, Getriebe und die Vario) auch höher belastet. Ebenfalls steigt der Spritverbrauch mehr oder weniger an.
Auch die Zulassung erlischt damit !
Ob das den Spass wert ist muss jeder selber entscheiden.


Gruss Ruedi


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Chripfu

User

Aus: Innsbruck
Fahrzeug: Beverly 350 Sport Touring ABS
Beiträge: 246

PM an Chripfu

Malossi Multivar

Erstellt am 16.10.12 20:39
Modifiziert am 16.10.12 20:40

Nein, nur Rollentausch kommt nicht in Frage, wenn dann die ganze Vario.
Diese hat anscheinend auch eine Betriebserlaubnis für die Beverly!!!
Ob dabei die Zulassung erlischt bezweifle ich! Aber möglicherweise hast du recht?! Ich frag mal an geeigneter Stelle nach.



LG Chripfu

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Topfpirat

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 350

PM an Topfpirat

Malossi Multivar

Erstellt am 16.10.12 20:41

Saludos!

Leistungs- und Drehmomentkurve gibt es hier:

http://www.engines.piaggio.com/data/Quasar%20350%20rev0.pdf

Ob bei der Multivar, bzw. mit leichteren Gewichten der Riemen dem Gehäuse gefährlich nahe kommt, ist mir bei diesem Motor nicht bekannt.
Bei den Vespas gab es aber häufiger Kontakt mit dem Gehäuse --> durchgebrannte Ölwannendichtung durch "Schleifkontakt", somit Havarie!

Muss aber bei dem 330er nicht so sein!
Ausprobieren?

Gruß
Joachim


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ruedi

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 3440

PM an Ruedi

Malossi Multivar

Erstellt am 16.10.12 20:55

Ok, das mit den Leistungs/Drehmomentkurven ist super. Welche Drehzahl hat denn der Motor nach dem Einkuppeln, also sagen wir mal bei etwa 30 km/h ? Und wie hoch ist die höchste Drehzahl bei V-Max in der Ebene ?

Gruss Ruedi


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Topfpirat

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 350

PM an Topfpirat

Malossi Multivar

Erstellt am 16.10.12 21:01

Die Drehzahl nach dem Einkuppeln ist abhängig von den Variogewichten. Leider kenne ich den 330er nicht in seiner Charakteristik. Kann aber noch werden.

Die höchste Drehzahl bei Vmax in der Ebene bei günstigsten Bedingungen ist in jedem Falle einiges über Nenndrehzahl, bis dann der Begrenzer abriegelt.
Schätze bei dem 330er, unter Zugrundelegung der obigen Diagramme, die Abriegelgrenze bei ca. 9000U/pm.

Gruß
Joachim


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ruedi

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 3440

PM an Ruedi

Malossi Multivar

Erstellt am 16.10.12 21:30

Bist Du da sicher ? Also wenn der Solo in der Ebene bereits bis in den Begrenzer dreht, würde ich die Finger von einer Änderung am Vario lassen.
Die Malossis sind so ausgelegt, dass sie mit einer geänderten Steigkurve vor allem im unteren Bereich mehr Durchzug bringen. Sie haben aber auch leichtere Steigrollen !
Und wenn die Rollen zu leicht sind, hat er zwar eine irre Beschleunigung, aber die Endgeschwindigkeit wird unter Umständen nicht mehr erreicht. Eben weil die Rollen dann ev. zu leicht sind und nicht mehr ganz nach aussen gedrückt werden.
Also das ganze ist nicht so einfach. Ich habe mir auch die Kurven vom 330er Motor angesehen. Es ist schon zu erkennen, dass dieser Motor auf Leistung getrimmt wurde.
Die Drehmomentkurve verläuft nicht mehr so flach. Drehmoment und Leistungskurve klaffen im Bereich der Höchstleistung schon recht weit auseinander. Also die beste Abstimmung herauszufinden ist da schon etwas kniffelig. Wie gesagt, man müsste die Drehzahl beim Beschleunigen bei verschiedenen Geschwindigkeiten kennen. Das müsste mal einer mit einer 350er testen und aufschreiben.
Gruss Ruedi


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Topfpirat

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 350

PM an Topfpirat

Malossi Multivar

Erstellt am 16.10.12 21:52

Die Kurven sind für solch einen Midsize-Eintopf gar nicht übel.
Ca. 80% Drehmoment bei 5000U/pm, das dürfte der hauptsächliche Drehzahlbereich im Normalbetrieb sein, da die Vario den "Rest" regelt.
Leichtere Rollen verursachen insgesamt im Normalbetrieb eine höhere Drehzahl, greifen somit ein höheres Drehmoment ab, und verursachen somit auch leider höheren Verbrauch, Verschleiss etc.

Wenn das Hauptbetätigungsfeld im Ampelwheely sein sollte, dann ist das ein probates Mittel.

Vario"tuning" ist aber irgendwie immer ziemlich Fengshui, denn mehr Leistung gibt es definitiv nicht. Lediglich die Nutzung der vorhandenen Leistung kann man manipulieren, zu Lasten derer Fahrzustände, die dann eben der Charakteristik zum Opfer fallen.
Ferner sollte man sich in der Konsequenz zwingend auch noch der Kupplung annehmen, um dieses Fengshui einigermassen redundant zu gestalten.

Nach meiner Erfahrung hat zwar Piaggio viele Mankos in der Qualität der Fertigung (ist aber auf Vespa bezogen!!), aber Varios für 98% der vorkommenden Fahrzustände abstimmen können sie.
Die Motörchen sind, jedenfalls nach meiner bisherigen Erfahrung die Quasaren, ebenfalls als robust zu bezeichnen.

Wenn jemand mit einer "Sportvario", und deren subjektiv richtigen Abstimmung herumexperimentieren möchte, dann ist er ständig am Murmelwechseln, und reißt "Leistungslöcher" auf, die er an anderer Stelle gerade geglaubt hat, zuzustopfen.

Ein weiteres ergiebiges Thema ist natürlich noch der Auspuff.

Lasst die Dinger, wie sie sind, denn so sind sie gut!

Gruß
Joachim


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ruedi

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 3440

PM an Ruedi

Malossi Multivar

Erstellt am 16.10.12 22:02

Ja, 80% vom Drehmoment stimmt schon, aber erst 58%der Nennleistung !
Gruss Ruedi


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Topfpirat

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 350

PM an Topfpirat

Malossi Multivar

Erstellt am 16.10.12 22:08

Das Drehmoment bringt Dir den Schub.
Die Nennleistung schiebt Dich über die Fahrwiderstände hinweg.

Wie gesagt, die Kurven sind nicht schlecht, und in ähnlicher Form bei anderen (auch mehrzylindrigen) Mopeds so nicht unüblich.

Ausgenommen natürlich reine Sportmopeds, wo das Drehmoment bei ähnlichen Drehzahlen angesiedelt ist, wie die Nennleistung.

Es ist halt ein Treckermotor, passt aber somit ganz gut in einen Roller, da die Vario die eigentliche Intelligenz ist.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Bevrider

User

Aus: Lennestadt
Fahrzeug: Beverly 300 i.e. Bj.2011 Moto Guzzi Soundmachine
Beiträge: 1200

PM an Bevrider

Malossi Multivar

Erstellt am 17.10.12 15:14

Vario, bzw. die Kupplung optimal abzustimmen, nicht nur über die rollen, sondern auch über die Federn, setzt eigentlich einen Drehzahlmesser voraus.

Und wenn hier schon namentlich Malossi genannt wird (dort werde ich den Antriebsriemen kaufen, Kevlar verstärkt für etwas über 60 Euro) dann sollte ma mit der Dr. Pulley H.I.T. Kupplung vergleichen.

Je nach Modell ab 200 Euro. Viele Scooterios schwören aber auch auf die Rollen von Pulley, die sollen angeblich für "weicheres" Fahrgefühl sorgen. Auch soll die Haltbarkeit wesentlich länger sein als die der Originalrollen.

Manfred


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ruedi

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 3440

PM an Ruedi

Malossi Multivar

Erstellt am 17.10.12 16:22

Hallo Manfred, genau den Drehzahlmesser braucht es natürlich dazu. Ich dachte, die 350er hätte einen. Habe eben nachgesehen, da is nix. Viele wechseln die Vario gegen eine Malossi oder Polini Vario. Meist ist das bei grossen Rollern gar nicht nötig. Da reicht es vollkommen etwas leichtere Steigrollen einzubauen. Die Schalt-Charakteristik stimmt in der Regel schon, nur werden oft absichtlich zu schwere Rollen verbaut. Einerseits um den Verbrauch zu senken und auch um möglichst niedrige CO2-Werte zu bekommen. Das liest sich so schön in der Werbung. Die Steiggewichte von Dr. Pulley mit den dazugehörigen Gleitstücken sind allerdings sehr zu empfehlen. Normalerweise halten die ein Rollerleben lang ! Auch da gibt es für das jeweilige Rollermodell verschiedene Abstimmungen. Zum 350er ist aber noch nichts in der Röhre. Das wird erst noch kommen.
Beim Kevlarriemen währe ich etwas vorsichtig.
Der ist so hart und zäh, dass eventuell die Steigscheiben vorzeitig verschleissen. (Rillenbildung)
Eine "Rennkupplung" ist was für Fuffis. Mit den Leistungen unserer Roller wird damit das Endgetriebe sehr hart belastet. Der 350er hat sowieso eine Ölbadkupplung. Die Trockenkupplungen von Piaggio sind eigentlich unkaputtbar. Das habe ich mit dem Scarabeo und mit dem Beverly am Stilfserjoch ausprobiert.
Kein Problem !!

Also wenn es tatsächlich nötig wäre, leichtere Gewichte einzubauen, dann wird sich das im Bereich von 10% - max. 20% weniger Gewicht handeln. Mehr nicht, sonst wird das ein Luftheuler. Und man will ja immer noch normal durch eine Ortschaft fahren, ohne dass einem die Leute den Vogel zeigen. Dabei kann man die Gegendruckfeder etc. belassen ohne dass der Antriebsriemen durchrutscht. Auch sollte so die Vario immer noch einwandfrei auf die Längste Übersetzung gedrückt werden. Ja, so schlecht sind usere Roller gar nicht !
Auf die Dauer hilft nur Beverly-Power !!
Gruss Ruedi


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Sofefer

User

Aus: Köln
Fahrzeug: Beverly 350 Bj.2014
Beiträge: 47

PM an Sofefer

Malossi Multivar

Erstellt am 17.10.12 17:57

das wäre ja alles kein Problem wenn die neue App von Piaggio PMP (Piaggio Multimedia Plattform- Dashboard) auch auf die Beverly 350 zugeschnitten wäre , vielleicht haben wir ja Glück und Piaggio lässt sich noch was dazu einfallen.
Denn dann hätten wir einen Drehzahlmesser .

LG


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ruedi

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 3440

PM an Ruedi

Malossi Multivar

Erstellt am 17.10.12 18:13

Ja, das ist ein Privileg der neuen X10 - 500er. Die hat alles vorbereitet. Sogar die Halterung für das Iphone. Das geht dann wie bei der Formel 1. Einfach irre was man da für Daten anzeigen lassen kann.
Gruss Ruedi


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Sofefer

User

Aus: Köln
Fahrzeug: Beverly 350 Bj.2014
Beiträge: 47

PM an Sofefer

Malossi Multivar

Erstellt am 17.10.12 18:34

das brauche ich auch


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

hase

User

Aus: Leopoldshöhe ( Lippe )
Fahrzeug: Beverly 350ie ST
Beiträge: 444

PM an hase

Malossi Multivar /Dr.Pulley

Erstellt am 21.02.13 16:23

Hallo..... und das wurde mir mit geteilt

Das große Problem ist, dass Piaggio sich für den 350er eine neue Größe hat einfallen lassen. 25x16
Es gibt 25x15 und 25x17 bereits. Bei Dr.Pulley ist man schon am denken, auch 25x16 zu produzieren, das dauert aber. Du könntest die 25x15 reinmachen, dann ist 1mm Spiel rechts und links. Kein großes Problem, denke ich.
Oder 25x17, dann musst du 1mm vom Kunststoff abschleifen. Auch machbar.

Wie ich höre, haben die Originalrollen 17gr. Für die Gleitrollen wäre dann 14-16g ok.

gr.Hans



Hallo wollte nich bedanken für die vielen Anregungen....Ich verabschiede mich und hoffe das das Forum noch lange lange lebt Gr.Hans (Hase) 8)

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

BaldFlyGuy

User

Aus: Meerbusch
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 125

PM an BaldFlyGuy

Malossi Multivar

Erstellt am 09.02.14 15:18

Multivar eingebaut - Wow. Ist das die Bev, die ich vorher hatte? Vorher leicht behäbig und mittelprächtig sprintfreudig und jetzt eine Ampelrakete. Die Endgeschwindigkeit ist gleich geblieben und die Drehzahl bei Citygeschwindigkeit von 40 bis 80 erhöht.
Der Hammer! Ich bin begeistert!



Rollerhistorie: P80X, P200E, Cosa200, ET4, PX125FL, Cosa200, TPH125, Beverly 350 und dazwischen noch einen 125er Cygnus, TPH 50 und einen 50er irgendwas von Yamaha. Current state: Bev. 350 mit Bitubo Gabelfedern, Bitubo Federbeine, Akrapovic mit Kat, Malossi Multivar, Malossi Force Master II, Malossi Luftfilter, Malossi Riemen, Kappa Scheibe hoch.
Eisenhaufen: HD Fat Bob 103cui schwarz

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

raser350

User

Aus: Badisch Sibirien
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 231

PM an raser350

Malossi Multivar

Erstellt am 09.02.14 16:12
Modifiziert am 09.2.14 16:14

Hallo Baldflyguy!

...hört sich sehr interessant an!

Ich habe kürzlich einen Test zur Malossi (gegen die Polini und die "original") Multivar gelesen. Da wurde Dein Eindruck bestätigt, dass bis 90 km/h die Malossi "deutlich mehr Leistung" (2 - 3 PS) ans Hinterrad bringt als das "Original"! Danach lässt der Effekt nach.

Was heißt "Drehzahl zw. 40 bis 80 erhöht"? Wie misst Du das ohne Drehzahlmesser? Nach Gehöhr oder Gefühl?
Dann müsste ja auch Dein verbrauch steigen, misst Du den?

Du hast doch auch den "Akra-Pott" an Deiner Bev? Der bringt ja auch mal noch 1-2 PS!!!
Dann hängst Du ja locker die "Integra" ab

Gruß nach Meerbusch!


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Meik

User

Aus:
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 497

PM an Meik

Malossi Multivar

Erstellt am 09.02.14 16:33
Modifiziert am 09.2.14 16:41

@BaldFlyGuy: Genau die gleichen Gedanken hatte ich nach meinem Einbau auch. Viel Spaß mit der neuen Rakete.

In den wärmeren Monaten hatte ich einen Verbrauch von 4 Litern (3,3-3,5 im Originalzustand) und zur Zeit durch viele Kurzstrecken und den kälteren Temperaturen bis zu 5.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

BaldFlyGuy

User

Aus: Meerbusch
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 125

PM an BaldFlyGuy

Malossi Multivar

Erstellt am 10.02.14 10:31

Das ist noch ohne anderen Topf! Mir fehlte eine Dichtung - die ist aber auf dem Wege. Ich hatte mir den LeoVinci GranTurismo gekauft. Den konnte ich für unschlagbare €269 bei WMS ergattern.

Die Drehzahlerhöhung ist deutlich spürbar, aber nicht gemessen. Popometer ist aber geschult zum Verbrauch werde ich mich erst nach 4-5 kompletten Tankfüllungen äußern. Vorher wär das zu ungenau.

Die Multivar bring mir ca. bis 90km/h richtig Schub, danach wird die Kurve flacher, aber eine Mehrleistung ist über das ganze Band spürbar. Der Durchzug auf der Autobahn beim Überholen von LKW etc. ist deutlich besser.

Sind alles nur Maßnahmen zur Gewichtskompensation



Rollerhistorie: P80X, P200E, Cosa200, ET4, PX125FL, Cosa200, TPH125, Beverly 350 und dazwischen noch einen 125er Cygnus, TPH 50 und einen 50er irgendwas von Yamaha. Current state: Bev. 350 mit Bitubo Gabelfedern, Bitubo Federbeine, Akrapovic mit Kat, Malossi Multivar, Malossi Force Master II, Malossi Luftfilter, Malossi Riemen, Kappa Scheibe hoch.
Eisenhaufen: HD Fat Bob 103cui schwarz

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

49 Einträge

|<<  <  1 2 3   >  >>|
49 Beiträge Seite 1 von 3. Gehe zu Seite 1 2 3