3 Beiträge  
Dann musste es doch wieder eine Beverly werden...
Autor Beiträge Aktion

Bengurion

User

Aus: Kirn (Nahe)
Fahrzeug: Beverly 350 ST EU4
Beiträge: 3

PM an Bengurion

Dann musste es doch wieder eine Beverly werden...

Erstellt am 12.08.19 20:31
Modifiziert am 13.8.19 21:18

Eigentlich stellt man sich ja zuerst vor und schreibt dann was auf andere Beiträge hier im Thread. Aber ich habe es andersherum gemacht. Da dann aber doch eine Vorstellung daraus wurde, hier noch einmal - punktuell verändert:

Das ist ja ne witzige Geschichte, gerade im Forum angemeldet, wollte ich mich gerade als "neuer Pilot" vorstellen und da stolpere ich über Deinen Beitrag (Okidoki):

"Hallo, bin neu hier im forum und danke für die aufnahme.
Eins gleich vorweg.....fahre aktuell seid 5 jahren die dealim othelo 125 und bin aber seid geraumer zeit, da mir roller fahren wirklich spass macht mir einen gößeren zuzulegen."

Klein ist die Welt...lach...der Daelim Otello 125 war auch vor meiner Beverly mein alter Roller. Rundherum zufrieden bin ich den bis 2005 gefahren. Nur haben mich die Anstiege im Hunsrück auf der Fahrt zu meiner Freundin (Trier - Kirn) schier verrückt gemacht.

Aus der Otello 125 wurde dann eine Beverly 500, die es ja 2004/05 noch gab. Anstiege waren nun gar kein Problem mehr, eher die Gefahren, die ein so flottes Teil mit sich bringt. Meine geliebte Beverly 500 bin ich dann absolut zufrieden gefahren bis zu meinem Unfall Allerheiligen 2009. Im Dunkeln bei Nässe und vom Gegenverkehr übelst geblendet bin ich auf die dreckverschmierte rechte Fahrbahnbegrenzung geraten und augenblicklich (die 500er hatte ja noch kein ABS/ASR)den Abflug gemacht. Glück im Unglück hatte ich trotz über 100 km/h nur einen Oberschenkelbruch, Abschürfungen am Fuß und einen Kreuzbandabriss. Das hätte bei der Geschwindigkeit übelst ausgehen können, hätte ich da ein Hindernis erwischt.

Nun bald 10 Jahre ist das her und eigentlich hatte ich das Thema Motorrad/Maxiroller für mich abgehakt, da fällt es mir vor einigen Tagen wie Schuppen von den Augen, dass es ja zwar nicht mehr die Beverly 500 gibt, aber die so gut wie baugleiche 350er. Das ein oder andere Beverly-Video auf YT geschaut und nun hat es mich dann doch wieder gepackt.

Für meine Zwecke sind die 10 PS weniger als bei der 500er nicht das Problem. Zudem bin ich ja auch 10 Jahre älter geworden und hoffe mal, dass vor allem das Plus an Sicherheit durch ABS/ASR die fehlenden PS beim Spaßfaktor wettmachen können.

Rein optisch empfinde ich die Beverly immer noch als einen der schönsten Roller ever. Ich hätte mir auch gern (nun nicht schön, aber super interessant) die BMW Evolution C gekauft, aber das ist mir einfach viel zu viel Geld (ca 16K) und die geringe Reichweite wäre zum Pendeln super gewesen, aber Touren hätten sich damit erledigt.
Somit fahre ich in einigen Tagen wieder schön - nämlich eine Beverly 350 Silber Cometa matt (Silber/Schwarz)


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Bengurion

User

Aus: Kirn (Nahe)
Fahrzeug: Beverly 350 ST EU4
Beiträge: 3

PM an Bengurion

Dann musste es doch wieder eine Beverly werden...

Erstellt am 14.08.19 23:12

Die 70 km - Jungfernfahrt vom Händler zu mir durch den Hunsrück war der Hammer. Zwischendurch bekam ich das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht...


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Dieter

User

Aus:
Fahrzeug: Piaggo Beverly
Beiträge: 48

PM an Dieter

Dann musste es doch wieder eine Beverly werden...

Erstellt am 17.08.19 06:13

Glückwunsch zum Beverly, mir ging es auch so, ist schon ein tolles Teil, wünsche dir viel Spaß mit deinem Roller , Gruß D i e t e r


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

3 Einträge

 
3 Beiträge