9 Beiträge  
Ventile einstellen BV 250
Autor Beiträge Aktion

leverby

User

Aus: Köln
Fahrzeug: Beverly 250 EZ 01/2006
Beiträge: 97

PM an leverby

Ventile einstellen BV 250

Erstellt am 16.06.19 21:10

Hallo Zusammen,
einer schonmal an der BV250 die Ventile eingestellt
und kann eine keine Anleitung geben?
Welche Werkzeuge benötigt man, Enstellwerte,
was ist abzubauen.
Vielen Dank im voraus

Ralf


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

wolffi

User

Aus: Leipzig
Fahrzeug: Beverly 125 GT Touringpaket,Bj. 2003
Beiträge: 267

PM an wolffi

Ventile einstellen BV 250

Erstellt am 17.06.19 10:06

Ich kann dir nur für die 125iger was zu sagen,das Modell ist gleich (Bj. 2003)
Abbauen mußt du mindestens die Trittbretter und Tankverkleidung(Tankeinfüllstutzen.Man muß da etwas vorsichtig zu Rande gehen sonst hat man Kratzer an der Verkleidung.Den Ventildeckel und das schwarze Kästchen daran entfernen (Kurbelgehäuseentlüftung)Es geht sehr eng zu und man muß schon schauen das man dann genug Platz hat um an die Ventile zu gelangen.
Den Einstellpunkt/Überschneitung hab ich mir ohne Hilfsmittel gesucht bis ich ihn hatte (an der Limaseite ist eine kleine Ovale Abdeckung wo eine Markierung zu sehen ist,oberer Totpunkt)
Werkzeug...Fühllehre , 6 mm Maulschlüssel (oder war es 5,5) und 12 mm Maulschlüssel für die Kontermutter.
Einstellwerte kann ich nur für die 125iger nennen,die wären.
Einlassventil 0,1 mm und Auslassventil 0,15 mm (stramm und kalt)

Es ist sehr wenig Platz und ich habe es auf der Straße gemacht.Eine Motorradhebebühne erleichtert das ganze natürlich erheblich.
Wenn man den Aufwand weiß, weiß man warum das in der Werkstatt so teuer ist.

Andreas


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

leverby

User

Aus: Köln
Fahrzeug: Beverly 250 EZ 01/2006
Beiträge: 97

PM an leverby

Ventile einstellen BV 250

Erstellt am 17.06.19 11:41
Modifiziert am 17.6.19 16:51

Hallo Wolffi,.-

danke Dir schon mal für Deine Antwort. Hab mir schon gedacht,
das erstmal jede Menge Plastik weg muss. Das hält immer am meisten auf.

Hat einer die genauen Einstellwerte der Ventile?


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

leverby

User

Aus: Köln
Fahrzeug: Beverly 250 EZ 01/2006
Beiträge: 97

PM an leverby

Ventile einstellen BV 250

Erstellt am 18.06.19 18:26

Ich kann leider nix ergooglen.
Hat keiner ein WS-Handbuch und schaut mal nach?

Danke.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

wolffi

User

Aus: Leipzig
Fahrzeug: Beverly 125 GT Touringpaket,Bj. 2003
Beiträge: 267

PM an wolffi

Ventile einstellen BV 250

Erstellt am 19.06.19 11:32

Hallo
kenst du dich mit Computer und vor allem diesen Forum aus?
Ich kann dir nur das Werkstatthandbuch der 125iger von 2003-2006 anbieten,da steht alles drin wie,was,wann gemacht wird-mit Spezialwerkzeugen über Drehmomente usw usw...
Hab ich als PDF,krieg sie aber irgend wie nicht hier rein gestellt.

Andreas


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

leverby

User

Aus: Köln
Fahrzeug: Beverly 250 EZ 01/2006
Beiträge: 97

PM an leverby

Ventile einstellen BV 250

Erstellt am 19.06.19 14:17

Hast eine PM


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

compasss

User

Aus: Bonn
Fahrzeug: Beverly 350 & Honda NC700XD & Kymco People GTi 300
Beiträge: 475

PM an compasss

Ventile einstellen BV 250

Erstellt am 19.06.19 14:38

Du auch!


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

leverby

User

Aus: Köln
Fahrzeug: Beverly 250 EZ 01/2006
Beiträge: 97

PM an leverby

Ventile einstellen BV 250

Erstellt am 19.06.19 15:21

Vielen Dank Compasss.
Super!

Einstellwerte: Einlass 0,10mm Auslass 0,15mm (kalter Motor)

Grüße


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

wolffi

User

Aus: Leipzig
Fahrzeug: Beverly 125 GT Touringpaket,Bj. 2003
Beiträge: 267

PM an wolffi

Ventile einstellen BV 250

Erstellt am 20.06.19 07:51

compass....was hasten leverby schönes zu kommen lassen?
Also wenn die Einstellwerte EV 0,1 und AV 0,15 sind,dürfte das WHB der 125 iger identisch mit dem der 250iger sein (Außer die Motor/Getriebeölmenge ist noch anders)

Andreas


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

9 Einträge

 
9 Beiträge