31 Beiträge Seite 1 von 2. Gehe zu Seite 1 2 
Bin noch unsicher
Autor Beiträge Aktion

Willi227

User

Aus: Göppingen
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 23

PM an Willi227

Bin noch unsicher

Erstellt am 19.12.18 14:43
Modifiziert am 19.12.18 14:45

Hallo zusammen,
ich bin neu im Forum.
Angemeldet habe ich mich weil ich mir einen Roller zulegen will.
Optisch gefallen mir die Vespa Modelle und die Beverly.
Vespa scheint es nur mit max 22 PS zu geben und die kleinen Räder stören mich.
Ergo bleibt nur die Beverly. Aber welche ?!
Einsatzzweck der Beverly:
Ich will den Roller mit in den Urlaub nehmen können ( in einem Wohnwagen , Knaus Sport&Fun )bisher nehme ich mein Motorrad , eine BMW R1200R mit . Das Motorrad ist zum ein und ausladen etwas schwer und durch den Boxermotor auch unhandlich und breit , also schwierig durch die Wohnwagentür zu bringen ... es geht ! aber ich will es mir einfacher machen und außerdem ist ein Roller im Urlaub für Stadt Besichtigungen ect praktischer.
Da die Beverly zu 95% dann im Urlaub bewegt wird sind wir auch immer zu zweit damit unterwegs was , aus meiner Sicht , für die 500 er mit ca 40 PS sprechen würde .... aber ( es gibt ja immer ein aber ) das Helmfach der 500er soll ja wohl zu klein für Helme sein und der "Stauraum" ist ja mit ein Argument warum ich einen Roller kaufen will.
Die 350er ist ja mit 34 / 30 PS in den Portalen .... gefahren habe ich bisher noch keine , weder 500er noch 350er.

Wäre nett wenn ihr mir ein paar Tipps bzw führ und wider 350/500 geben könntet

Gruß Willi227


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

wolffi

User

Aus: Leipzig
Fahrzeug: Beverly 125 GT Touringpaket,Bj. 2003
Beiträge: 169

PM an wolffi

Bin noch unsicher

Erstellt am 19.12.18 16:01

Urlaub...da hat man Zeit...meine persönliche Meinung,da reicht eine 125iger voll aus.
Wenns aber dann eine größere sein soll,wegen den Helmen ist doch kein Problem,großes Topcase drauf und gut.Das kann man ja beim Transport im Wohnwagen abnehmen.


Bei meiner 125iger passen 2 große Jethelme rein-einer unterm Sitz und einer ins Topcase,dann hab ich noch die beiden Serienmäßigen Seitenkoffer fürn Einkauf (Stadtbesichtigung fällt immer was an)

Andreas


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Fruechtel

User

Aus: Brisbane / Australien
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 117

PM an Fruechtel

Bin noch unsicher

Erstellt am 19.12.18 20:45

Ich hatte gleichzeitig einen Scarabeo 500 ( fast baugleich mit dem Bev 500) und einen Bev 350. Den 350 habe ich behalten, da er doch etliches leichter ist und der Motor ausreichend stark fuer Soziusbetrieb und Gebirgsstrecken ist. Wenn man Radgroesse, Motorleistung, Technologie und Gewicht vergleicht, ist der 350 in meiner Meinung immer noch der Beste in der Klasse unter 200kg. Auch in Bezug auf Zuverlaessigkeit habe ich die beste Erfahrung damit gemacht.



Dumme Gedanken hat jeder, nur der Weise verschweigt sie.

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

DerFritz

User

Aus: Rhein-Berg
Fahrzeug: Beverly 350 i.e.
Beiträge: 14

PM an DerFritz

Bin noch unsicher

Erstellt am 20.12.18 09:25
Modifiziert am 20.12.18 09:30

Hallo Willi227,

ich bin über die Jahre verschiedene Roller im Sozius- bzw. Sozia-Betrieb gefahren.

Mit der 350er Beverly mit Topcase kommen wir persönlich in jeder Hinsicht gut zurecht: Platzangebot auf der Sitzbank (wir haben die Original-Sitzbank belassen), Motorleistung (auch bei Berg-Touren), Parkmöglichkeiten in der Innenstadt , Zuverlässigkeit (sowohl im Sommer- als auch im Winterbetrieb).

Daher könnte ich mir vorstellen, dass der 350er-Roller ein guter Reisebegleiter wäre.

Viele Grüße, DerFritz


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Beff

User

Aus: Bayern
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 113

PM an Beff

Bin noch unsicher

Erstellt am 20.12.18 09:50

Hi Willi,

für den von Dir beschriebenen Einsatzzweck (bequemer Transport im WoMo und dann hauptsächlich zu zweit in die City zum Einkaufen) finde ich auch, dass es kein 500er sein muss. Ich würde mir an Deiner Stelle sogar die Vespa GTS noch mal ansehen, weil sie vielleicht das beste Transport-Handling hat und für die City kaum schlechter ist als die Beverly (eventuell sogar besser, weil noch einen Tick handlicher). Auf jeden Fall aber würde ich Dir empfehlen eine Probefahrt zu machen, und zwar, wenn möglich, zu zweit.
Ich habe auch lange zwischen verschiedenen Typen geschwankt, und rein theoretisch ließ sich dieses Schwanken nicht entscheiden. Aber nach (etlichen und ausgiebigen) Probefahrten hatte ich Klarheit (z.B. finde ich die kleineren Räder an der Vespa beim Fahren, insbesondere bei höheren Geschwindigkeiten, überhaupt nicht nachteilig (ich weiss, dass dauernd und überall davon gesprochen wird, die kleinen Räder würden ein Gefühl von Instabilität vermitteln, aber ich habe davon nichts bemerkt (und auch wenn das nur meiner Tumbheit geschuldet sein sollte, so ist es doch für mich die wichtigere Erkenntnis, verglichen mit den Urteilen selbst der erfahrensten Tester))). Und hinsichtlich Stauraum schließe ich mich ebenfalls meinem Vorredner an und rate zu einem Topcase: da hast Du auf jeden Fall mehr Platz als unter der Sitzbank (und hast ihn zusätzlich) und Du kannst es auch leicht abnehmen, wenn es mal nicht dran bleiben soll (auch bei der Beverly bekommst Du keine zwei Integralhelme unter den Sitz – bei Jethelmen kommt es auf die Typen und Größen an und wäre auch eine Sache fürs Ausprobieren bei einer Probefahrt (oder beim Händler)).

Versteh mich nicht falsch: die Beverly ist ein super Roller, wie ich finde und ich würde sie mir jederzeit wieder kaufen - aber das liegt halt auch daran, dass ich mit ihr gerne lange Strecken über Land fahre und z.B. der Transport in einem WoMo bei mir gar keine Rolle spielt. Dafür spielen bei Dir vermutlich so Dinge wie größere Rostanfälligkeit der Vespa nach Salzwasserfahrten keine Rolle. Wichtigster Punkt aber, wie ich finde, wenn ich ihn noch mal wiederholen darf: nicht bloß Lesen, sondern (ausgiebig) Probefahren.

Was mir noch einfällt (und das wäre sozusagen eine ganz neue Perspektive): hier gibt es so manchen, der ein großes Motorrad hatte bevor er sich die Beverly zugelegt hat – und der jetzt fast nur noch auf den Roller steigt.


Freundlicher Gruß,

Beff


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Willi227

User

Aus: Göppingen
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 23

PM an Willi227

Bin noch unsicher

Erstellt am 20.12.18 10:43

Hallo,
erst mal vielen Dank für die Tipps und Hinweise.
Nachdem ich eure Beiträge gelesen habe geht meine Tendenz jetzt deutlich zur 350er.
Mit einer 125er (wie von wolffi)vorgeschlagen oder auch die Vespa mit 22 PS werden mich auf Dauer sicher nicht zufrieden stellen. Etwas mehr Leistung hätte ich schon gerne. Wie gesagt fahre ich meistens zu zweit und wenn wir am Gardasee sin dann geht es auch den Monte Baldo hoch
Probefahrt , Beff du hast da sicher Recht das wäre sinnvoll, da ich aber eine gebrauchte suche ist das so eine Sache ... kannst ja nicht mal eben 1-2 Stunden mit der Frau als Sozia damit fahren (würde mir als Verkäufer auch nicht gefallen). Ich fahre seit 35 Jahren Motorrad aber meine Erfahrungen mit Roller sind nahe Null. Ich durfte ein mal mit dem Burgman 650 er von meinem Schwager einen Tag lang unterwegs sein. Der ist für meinen Einsatzzweck aber viel zu groß und sicher nicht mit Beverly oder Vespa vergleichbar.
Der Markt gibt ja jetzt in den Wintermonaten nicht sooo viel her , wobei zwei interessante Beverly 350 Ez 2013 /2014 mit kleiner 3000 km gerade von Privat angeboten werden. Leider beide weit entfernt (250 / 320 km)um nur anzuschauen und ne Runde damit zu fahren ...


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Willi227

User

Aus: Göppingen
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 23

PM an Willi227

Bin noch unsicher

Erstellt am 20.12.18 11:02

@Beff

"Was mir noch einfällt (und das wäre sozusagen eine ganz neue Perspektive): hier gibt es so manchen, der ein großes Motorrad hatte bevor er sich die Beverly zugelegt hat – und der jetzt fast nur noch auf den Roller steigt."

Damit hast du sicherlich recht denn die meisten km mit dem Motorrad habe die letzten Jahre gefahren wenn ich sie zum Campingurlaub mitgenommen hatte


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Sundriver

User

Aus: Düsseldorf
Fahrzeug: Beverly 350 ST 06/2015
Beiträge: 181

PM an Sundriver

Bin noch unsicher

Erstellt am 20.12.18 17:43

Hallo,

ich habe gerade gelesen " .... also schwierig durch die Wohnwagentür zu bringen ..."

Du transportierst das Motorrad / Roller im Wohnwagen??



Einsamkeit ist Belästigung durch sich selbst.
Werner Schneyder

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Willi227

User

Aus: Göppingen
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 23

PM an Willi227

Bin noch unsicher

Erstellt am 20.12.18 19:06
Modifiziert am 20.12.18 19:08

Hallo Sundriver,
Ja das Motorrad bzw dann der Roller werden im Wohnwagen transportiert !

Es gibt Wohnwägen die dafür vorgesehen sind , ich habe zB einen Knaus Sport & Fun …. es gibt aber auch andere Modelle.
Ich kann ja , falls gewünscht, mal ein Bild einstellen.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Sundriver

User

Aus: Düsseldorf
Fahrzeug: Beverly 350 ST 06/2015
Beiträge: 181

PM an Sundriver

Bin noch unsicher

Erstellt am 21.12.18 06:06

Hallo Willi227,

alles gut - ich wußte nur nicht, dass es Wohnwagen gibt, die dafür ausgelegt/zugelassen sind.

Aber ein Bild interessiert vielleicht auch andere.

Grüße



Einsamkeit ist Belästigung durch sich selbst.
Werner Schneyder

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Beff

User

Aus: Bayern
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 113

PM an Beff

Bin noch unsicher

Erstellt am 21.12.18 09:10
Modifiziert am 21.12.18 09:15

Hi Willi,

da hast Du natürlich Recht, dass das schwierig ist mit einer Gebrauchten so probezufahren. Was aber m.E. möglich sein sollte ist, dass Du zum Pia-Händler Deines Vertrauens gehst und ihm Dein Vorhaben schilderst (evtl. inkusive der Aussicht Dich als Kunden für die Inspektionen zu gewinnen) und ihn dann ganz offen fragst, ob Du seine Vorführer Probe fahren kannst (evtl. auch gegen kleines Entgeld). Wäre mir die Investition wert (und ich halte es persönlich sogar so, dass ich mir, wenn möglich, die Maschinen für die ich mich interessiere regelrecht miete, für mehrere Tage mit Mietvertrag).

In diesem Zusammenhang sei mir noch eine Bemerkung erlaubt! Du schreibst "... die Vespa mit 22 PS werden mich auf Dauer sicher nicht zufrieden stellen" - probier das ruhig mal aus. Auch weil Du schreibst "... meine Erfahrungen mit Roller sind nahe Null" erlaube ich mir die Vermutung zu äußern, dass Du die Vespa da unterschätzt. Durch die Variomatik bist Du immer im optimalen Drehzahlbereich und ein 300er mit mehr als 20 PS reicht auch für den Monte Baldo, auch zu zweit (hängt natürlich auch vom Gesamtgewicht ab und von den sportlichen Ansprüchen). Wichtiger finde ich da die Ergonomie (also, ob Du Dich wohl fühlst auf dem Krad und ob auch Deine Sozia sich wohl fühlt (Kniewinkel, Sitzhöhe, Sitzbreite, ...)).

Freundlicher Gruß,

Beff


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Willi227

User

Aus: Göppingen
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 23

PM an Willi227

Bin noch unsicher

Erstellt am 21.12.18 10:10

@Beff -> du hast sicher Recht damit das ich einfach mal probieren muss vor ich mir so ein Urteil erlaube. Falls mir jetzt in den Wintermonaten nicht das ultimative Angebot über den Weg läuft werde ich im Frühjahr ein paar Probefahrt beim Händler vereinbaren .


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Willi227

User

Aus: Göppingen
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 23

PM an Willi227

Bin noch unsicher

Erstellt am 21.12.18 10:18
Modifiziert am 21.12.18 10:19

wie hängt man hier Bilder an ?


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Willi227

User

Aus: Göppingen
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 23

PM an Willi227

Bin noch unsicher

Erstellt am 21.12.18 10:27
Modifiziert am 21.12.18 10:32


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Willi227

User

Aus: Göppingen
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 23

PM an Willi227

Bin noch unsicher

Erstellt am 21.12.18 10:30
Modifiziert am 21.12.18 10:33


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ingokiel

User

Aus: Kiel
Fahrzeug: Allerlei
Beiträge: 7

PM an Ingokiel

Bin noch unsicher

Erstellt am 21.12.18 11:34

Moin, mein Kolege hat sich den People GT 300i ABS von Kymco gekauft, fand ich auch nicht so schlecht.
Aber die Beverly 350 ist schon prima.
Gruß Ingo, Ex GTS Fahrer.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Sundriver

User

Aus: Düsseldorf
Fahrzeug: Beverly 350 ST 06/2015
Beiträge: 181

PM an Sundriver

Bin noch unsicher

Erstellt am 21.12.18 13:19

Hallo Willi227,

vielen Dank - die Maschine wird dann mit Haltegurte versurt?? Sind im Wohnwagen dann also auch Haltepunkte??

Grüße



Einsamkeit ist Belästigung durch sich selbst.
Werner Schneyder

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Willi227

User

Aus: Göppingen
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 23

PM an Willi227

Bin noch unsicher

Erstellt am 21.12.18 20:35

Hallo Sundriver,
ja im Boden sind Verzurrösen eingelassen und das Motorrad / der Roller wird dann mit Gurten befestigt. Hält prima


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

mikisusi

User

Aus: 38542 Leiferde
Fahrzeug: Beverly 350 ST
Beiträge: 21

PM an mikisusi

Bin noch unsicher

Erstellt am 22.12.18 18:10

Hallo Willi,

ich bin relativ neu hier, aber vielleicht hilft Dir mein Zweiradwerdegang ein wenig bei der Entscheidung.
vor ca. 30 Jahren habe ich mit einer XT 350 angefangen. Später dann eine 650-er Suzi, bis mir das Ding nach einigen tausend Kilometern auf einmal Respekt eingeflößt hat. Verkauft und Ende, dachte ich. Nach einigen Jahren, durch Zufall ein 50-er Roller. Dann 125-er und jetzt Beverly 350.
Die Maschine ist genial, erfüllt nicht nur im Ansatz die Vorstellungen eines "Großbikers", hat die Leistung eines 500-er Rollers und ist trotzdem sehr handlich. Damit sollte sie die Kriterien, die Du erwähnt hast erfüllen. Allerdings, wie auch andere schreiben, ist eine Probefahrt sehr sinnvoll. Ich persönlich habe mit einer Probefahrt immer so ein "Verwirklichungsproblem", aber der Händler hier bei uns hat mir eine Probefahrt mit der Beverly mehrfach ans Herz gelegt. Seitdem ich eine habe, weiß ich auch warum.



Rollergrüße

Mike

Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

mikisusi

User

Aus: 38542 Leiferde
Fahrzeug: Beverly 350 ST
Beiträge: 21

PM an mikisusi

Bin noch unsicher

Erstellt am 22.12.18 18:22

Hallo Willi,

da Du eine gebrauchte kaufen möchtest, wollte ich Dir noch ans Herz legen, eine Beverly mit 34 PS Motor vorzuziehen. Der Motor ist, auch wenn ich keinen Vergleich habe, lt. mehrerer Beiträge und Informationen bissiger. Ich erinnere nur an die, sicherlich sinnvolle, Einführung des Kats. Wer sich erinnern kann weiß, dass die Leistung die auf die Straße kam nicht annährend die gleiche war, wie bei einem baugleichem Fahrzeug ohne Kat.



Rollergrüße

Mike

Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

31 Einträge

|<<  <  1 2   >  >>|
31 Beiträge Seite 1 von 2. Gehe zu Seite 1 2