20 Beiträge  
Demontage / Abbau Beinschild
Autor Beiträge Aktion

Ewald

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 weiß
Beiträge: 1193

PM an Ewald

Demontage / Abbau Beinschild Beverly 350

Erstellt am 24.09.12 06:59
Modifiziert am 26.9.12 22:53

Beschreibung und Fotos zum Abbau des 350er Beinschildes.

Als Beinschild bezeichnet Piaggio die Karosserie Abdeckung, welche vorne in Fahrtrichtung vorwärts, zwischen Kotflügel (unten) und Lenkerverkleidung sitzt.

Übrigens die rückwärtige Abdeckung unter dem Handschuhfach wird als Knieschild bezeichnet.

Um diese Abdeckung zu lösen, erschien es mir einfacher zuerst die Lenkerverkleidungen abzubauen. Dies mag je nachdem wie groß die Spaltmaße zwischen Lenkerverkleidung/Beinschild faktisch ist auch zwingend notwendig sein. Bei meiner Beverly ist der Abstand viel kleiner, obwohl trotzdem nichts schleift als bei Susannes Beverly.

Schrauben
Ohne andere Teile hilfsweise zu lösen, muss man nur 9 Schrauben lösen um das Beinschild abnehmen zu können. Es gibt für das Beinschild, 3 unterschiedliche Schrauben-Typen.


Typ 1: Werden in Blechmutter geschraubt, also gibt es dazu als Gegenpart so eine Art Blechplättchen.

Das Gemeine ist, dass diese Plättchen meistens nur lose über eine Kunststoffnase geschoben sind und leicht verloren gehen.

Meistens merkt man den Verlust aber erst wenn Mann/Frau alles wieder zusammenbaut, dass so ein 70 Cent Teil fehlt. Quasi wenn man fertig ist, alle Teile ohne Beschädigungen zusammen und am richtigen Ort hat, will die allerletzte Schraube nicht fassen und hält nicht! Das Ärgerliche ist nicht nur dass man dann Alles wieder abbauen muss, meistens ist das kleine Blech-Mistdings an die Stelle im Universum verschwunden wohin auch einzelne Socken und Kugelschreiber hin verschwinden, nein zu allem Überfluss hat der nahe Piaggio Händler genau dieses Plättchen nicht vorrätig oder hat unüblicherweise am Sonntag Nachmittag wieder mal seinen Laden zu!



Ich habe mit zur Angewohnheit gemacht, alle Blechplättchen gleich nach dem Abbau auf Halt zu kontrollieren. Beim späteren Anziehen der Schraube muss man auch sehr moderat mit wenig Nm die Schrauben anziehen. Sonst überdreht man sehr leicht diese Verbindung. Man kann so ein Überdrehtes Plättchen übrigens durch Zusammenpressen Mit einer Kombizange meistens wieder reparieren.



Typ 2: Werden in ein Kunststoff-Gegenpart geschraubt und haben so eine Art Doppelwendel.

Natürlich verwendet Piaggio nach einem geheimen und nicht durchschaubaren Prinzip verschiedene Werkzeuge. Da benötigen Schrauben an ähnlichen Orten Kreuzschlitz Schraubendreher, oder Mal Torxx Werkzeuge, oder man wechselt schlicht die Größe des benötigten Werkzeugs.

Sämtlichen Schrauben gemeinsam ist, dass eigentlich jede Piaggio Werkstätte eine verlorene Schraube erst bestellen muss und man im Falle eines Verlusts einige Tage warten muss bis man mit dem Zusammenbau weiter machen kann.

Typ 3: Gewöhnliche Maschinenschrauben, im Falle des Beinschilds eine M8 unter dem Piaggio Logo. Mir ist auch schon häufiger passiert, dass ich das Gewinde der Schraube bzw. der angepunkteten Mutter nachschneiden musste, da von Beginn an irgendwie ein Aluminium Span oder ähnliche Metallreste sich beim ersten Zusammenbau im Werk dort noch befunden hatte. Nach dem ersten Lösen der Schraube will diese dann ohne "Nachhilfe" nicht mehr greifen!


Karosserie Stecksystem
Das Beinschild wird zusätzlich durch eine Art Stecksystem mit der Karosserie verbunden.



Diese Steckverbindung sitzt relativ stramm und fest. Man braucht schon etwas Kraft und vor Allem 4 bis 5 Hände gleichzeitig um durch ziehen bzw. drücken nach vorne die Abdeckung zu lösen. Wenn man die Lenkerverkleidung abgebaut hat, tut man sich auf alle Fälle im oberen Bereich viel leichter, da man dann dort gut das Beinschild fassen und festhalten kann.


Schrauben lösen

Piaggio Logo vorne abnehmen.



Am besten ein Stück Papier oder Pappe unterlegen und mit einem geeignet großen Schraubendreher mit Flach/Schlitzklinge unter die Plakette fahren und dann das Teil nach oben raushebeln. Dabei nicht den Schraubendreher drehen, sondern das Werkzeug nur als Hebel verwenden. Sonst kann man sich leicht ein paar Kratzer einfangen. Dann die M8- Schraube dahinter raus drehen.

Dann kommen 8 weitere Schrauben:


Links - oben


Rechts - oben Hinter Bremsflüssigkeitsabdeckung


Links - Mitte hinter Handschuhfachdeckel


Rechts - Mitte hinter Handschuhfachdeckel


Links - Unten


Rechts - Unten


Kotflügel Vorne Links - Unten


Kotflügel Vorne Rechts - Unten

Die 8 Schrauben unter dem Handschuhfach muss man nicht unbedingt raus schrauben, aber man tut sich später leichter, wenn man diese raus nimmt und damit das zugehörige Kunststoffteil lose ist.

Die Schrauben nicht einfach raus schrauben und zusammen in einen Topf schmeißen. Am besten ist es sich eine Merkpappe zu machen. Die Schrauben unterscheiden sich in kleinsten Details.




Steckverbindung lösen
Ich hatte Angst mir bei Abbauen irgendwas zu zerkratzen, darum habe ich die Lenkerverkleidung oben zuerst abgebaut und unten zwischen Beinschild und Kotflügel eine Pappe geklemmt.


Pappe zwischen Beinschild und Kotflügel

Das Beinschild wird wie oben beschrieben durch eine Art Stecksystem zusammengehalten. Dazu befinden sich an der Beverly eine Art Blechbügel/Stecker. Am Beinschild ist ein dazu passendes Gegenstück. Diese Steckverbindung hält sehr gut und stramm zusammen. Man muss da schon etwas kräftig ziehen. Und zwar nur nach vorne.

Ich will damit sagen man muss quasi das ganze Beinschild an allen 6 bis 8 Verbindungen gleichzeitig nach vorne (in Fahrtrichtung) ziehen. Nicht abwinkeln. Auf Grund der dreidimensionalen Geometrie ist dies nicht einfach und anfangs weiß man nicht wie und wo man angreifen muss.


In diesem Foto sieht man ganz gut den Stecker und das dazu gehörende Gegenstück.

Die folgenden Fotos sollen einen Eindruck vermitteln, wo in etwa diese Steckverbindungen an der Beverly bzw. am Beinschild sind.











Wie immer bei diesen Kunststoffteilen, langsam mit viel Geduld, am bestens mindestens zu Zweit arbeiten.

Während des Abbaus muss man auch die elektrischen Superseal wasserdichten Kontakte zu den Blinkerleuchten und dem LED Tagfahrlicht abbauen . Das geht aber mit etwas Geschick ganz einfach.



Noch mal der Hinweis!
Unbedingt eine Auge auf die Blechmuttern haben. Das sind die Plättchen in die sich die Blechschrauben (Einfach Wendel) rein schrauben. Dies sind nur lose drauf geschoben und verlieren sich leicht!

Viel Erfolg!



Oggi tirata fuori la bestiolina!

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Peli67

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 4

PM an Peli67

Demontage / Abbau Beinschild

Erstellt am 24.09.12 10:10

einfach toll Ewald !

soetwas wertvolles gehört in ein Wiki

(genauso wie die Disskusion ums ÖL)

Gruß


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Chripfu

User

Aus: Innsbruck
Fahrzeug: Beverly 350 Sport Touring ABS
Beiträge: 244

PM an Chripfu

Demontage / Abbau Beinschild

Erstellt am 24.09.12 20:53

Ich hoffe ich muß die Abdeckung niemals selber runternehmen, trotz der perfekten Erklärung mit Bildern würde ich mir das nicht zutrauen.
Wenn es mal soweit ist, fahr ich mit meiner Bev zu Ewald und Susi nach München und lass mir helfen.



LG Chripfu

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Sofefer

User

Aus: Köln
Fahrzeug: Beverly 350 Bj.2014
Beiträge: 43

PM an Sofefer

Demontage / Abbau Beinschild

Erstellt am 24.09.12 21:27

ich finde es ebenfalls toll wie du das ganze beschrieben hast,

eine frage bleibt mir noch warum hast du es demontiert ?

oder komme ich so auch besser an denn Stecker für die Alarmanlage

Gruß


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ewald

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 weiß
Beiträge: 1193

PM an Ewald

Zu: Demontage / Abbau Beinschild

Erstellt am 24.09.12 23:04
Modifiziert am 24.9.12 23:06

Hallo Chripfu, hallo Sofefer!


Danke für Euer Lob! Freut mich wenn es gefällt und hoffentlich hilft es auch, dem der es braucht! Und Christian, wenn ich Zeit habe, helfe ich gerne vor Ort!

Original von Sofefer am 24.09.12 21:27 Uhr
eine frage bleibt mir noch warum hast du es demontiert ? oder komme ich so auch besser an denn Stecker für die Alarmanlage


Genau! Der Stecker war die Motivation. Allerdings habe ich dann quasi das Rad neu erfunden! Bei unseren beiden Beverlys hängen über zusätzliche Sicherungen an dem Alarmanlagenstecker, die Griffheizung, die Stromversorgung fürs Navi und final auch eine komplette neue Blinkeranlage mit Warnblinkfunktion. Um Alles funktionell und Praxis-sicher unterzubringen war es nur mit "Total-Operation" machbar.

Ich hatte schon einige Erfahrung von unseren Vespen. Dieses Mal ist allerdings die "Kabelbaum-Erweiterung" ziemlich umfangreich ausgefallen.

Hier ein Foto vom ersten Kabelbaum Prototypen, der hat noch nicht die später verwendeten wasserdichten Superseal Stecker, die ansonsten auch von Piaggio verbaut werden.



Bin halt Elektronik Junkie!

Und so eine doch ziemlich umfangreicher Baustelle lässt sich nicht durch die Wartungsklappen ins Innere fummeln. Außerdem sind lose rumfliegende Kabel nicht nur ein "Schönheitsfehler", sondern auch eine vorprogrammierte Schwachstelle für Wackelkontakt, Kabelbrüche und Co. Darum mache ich es halt vernünftig oder gar nicht!

Ewald



Oggi tirata fuori la bestiolina!

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

oldman

User

Aus: nordhessen
Fahrzeug: bev.350 ST BJ.2012
Beiträge: 89

PM an oldman

Demontage / Abbau Beinschild

Erstellt am 24.09.12 23:05

..ola, beverly freunde ..
super bilder ewald und gute erklärung, bitte mehr davon bei bedarf, dann kann man sicherlich einuges selber machen und muss nicht gleich in die werkstatt wegen einer birne wechseln oder sonstiges
lg.aus nordhessen...und immer schön abstand halten



lg.aus nordhessen...und immer schön abstand halten

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Jorge

User

Aus: Burgthann
Fahrzeug: Beverly 350 Sport Touring weiß
Beiträge: 24

PM an Jorge

Demontage / Abbau Beinschild

Erstellt am 24.09.12 23:39

Sehr beeindruckend !! Nicht nur die Technik - auch die exakte bebilderte Beschreibung. Nur irgendwie werd ich das Gefühl nicht los, dass ich mir die Demontage zutraue, aber bei der Endmontage dann Federn lassen muss.

Ewald, hast Du vielleicht noch ein Bild wie der verbesserte Kabelbaum dann eingebaut aussieht ?
Gibt es bei der Montage Fallen, die es zu vermeiden gilt ?

Auf jeden Fall eine wertvolle Dokumentation !

Liebe Grüße
Jorge



Besser -sicher am Ziel als - schnell im Krankenhaus !

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Peterpeter

User

Aus: 83246
Fahrzeug: 350 i.e.
Beiträge: 48

PM an Peterpeter

Demontage / Abbau Beinschild

Erstellt am 25.09.12 03:22

Lieber Ewald,

erstens:
Ich mache einen Kotau angesichts Deiner Mechatroniker-Talente, die sich mit didaktischen und methodischen Talenten paaren!
zweitens:
Nach Betrachtung DeinerAnleitungen überkommt mich eine panische Angst vor einer Beverly-Panne, denn ich traue keiner Werkstatt Deine Genauigkeit und Sorgfalt zu. Vielmehr fürchte ich jede Menge verwechselter Schrauben, abgebrochene Plastiknasen und entsprechend zeitaufwendig und damit teuer (für mich) zusammengepfriemelter Teile.
drittens:
Ich erwäge im Pannenfall einen Verkauf des Beverly und den Wechsel auf VeloSolex oder Hercules Saxonette. Die kann ich vielleicht mit ruhigerem Gewissen in Werkstatt-Hände geben.
viertens:
Ich danke Dir - wie wohl alle Forumsmitglieder - ganz herzlich für Dein Beverly-Werkstatt-Handbuch. Leider stürzt es mich in tiefste Depressionen und Ängste.

Grüße an alle. Ich schließe alle Eure Roller in mein Nachtgebet ein

Peterpeter


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Paco

User

Aus: NRW
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 117

PM an Paco

Zu: Demontage / Abbau Beinschild

Erstellt am 25.09.12 09:50


Nach Betrachtung DeinerAnleitungen überkommt mich eine panische Angst vor einer Beverly-Panne, denn ich traue keiner Werkstatt Deine Genauigkeit und Sorgfalt zu. Vielmehr fürchte ich jede Menge verwechselter Schrauben, abgebrochene Plastiknasen und entsprechend zeitaufwendig und damit teuer (für mich) zusammengepfriemelter Teile.


Erstmal ein großes Kompliment an Ewald !

Also meine Werkstatt liegt im Sauerland .......Aber ich werde auf jeden Fall bei einem Verkleidungs-Abbau
den Weg nach München antreten



Viele Grüße ... Paco
Man reist nicht nur um anzukommen, sondern vor allem um unterwegs zu sein. (J.W. Goethe)

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Sofefer

User

Aus: Köln
Fahrzeug: Beverly 350 Bj.2014
Beiträge: 43

PM an Sofefer

Demontage / Abbau Beinschild

Erstellt am 26.09.12 17:34

Hallo Ewald,

wie ja bereits erwähnt finde ich es ebenfalls toll wie du hier bebildert Berichtest

und werde es auch versuchen das Beinschild zu demontieren da ich ebenfalls gerne

an der Beverly schraube.Könntest du mir noch sagen welche Heizgriffe du

verwendest und ob du damit zufrieden bist oder kannst du mir welche empfehlen.

Ich werde mich auf der Intermot die ja bald in Köln anfängt ewas umschauen.



Gruß


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Susanne

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 Sport Touring ABS/ASR
Beiträge: 447

PM an Susanne

Demontage / Abbau Beinschild

Erstellt am 26.09.12 22:40

Hallo Sofoefer,
Ewald und ich benutzen seit mehreren Jahren Heizgriffe von Daytona.
Wir hatten vorher mal welche von Saito, die waren weniger gut. Die Kabel waren so starr, dass sie durch das ständige Drehen am Gasgriff nach wenigen Monaten gebrochen sind.

Wichtig ist, dass du eine intelligente Steuerung für die Heizgriffe verwendest, die du vernüftig regulieren kannst (z.B. Bausatz von McCoi). Die mitgelieferten Regler kennen nur drei Stufen:
- Aus
-zu kalt
- zu warm

Viel Erfolg beim Bauen!
Susanne



Wenn die Sicherheitsnadel heute erfunden würde, hätte sie sieben bewegliche Teile, zwei Hydraulik-Elemente und müsste einmal im Jahr zum Service.

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Susanne

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 Sport Touring ABS/ASR
Beiträge: 447

PM an Susanne

Update: Demontage / Abbau Beinschild

Erstellt am 13.10.12 20:15

Nachdem mir ja vor zwei Wochen ein herumfliegender Werkzeugekofferdeckel das Beinschild demoliert hatte, mussten wir nun den Austausch vornehmen.

Die gute Nachricht:
Anders als früher behauptet, muss die Lenkerverkleidung in der Tat nicht ab. Es genügt völlig, die 8 Schrauben ringsherum zu entfernen und die Zentralschraube unter der Kaskade zu entnehmen.

Dann kann man das Beinschild ohne jedes Werkzeug abnehmen! Dazu nur rechts und links an den "Schultern" mit den Fingern greifen und im 45°-Winkel nach vorne/unten ziehen. Es geht wirklich ohne Gewalt, wenn der Winkel genau stimmt.

Die schlechte Nachricht:
Ich konnte mir das Montieren des neuen Beinschilds sparen. Das neue Teil passte in der Farbe überhaupt rein gar nicht zu den anderen Teilen. Das Rot ist nicht nur eine Nuance anders, sondern so unterschiedlich, dass es darüber keine Diskussion geben kann. Wir werden es am Montag zum Händler zurück bringen und reklamieren.
Vielleicht liegt es daran, dass es ein Produktionsdatum aus 2011 hat, es kann also nur zu einer älteren Beverly-Generation gehören. Womöglich wurde da mal die Farbe geändert, oder es wurde falsch geliefert.

Also guter Tipp: Wenn ihr lackierte Ersatzteile bekommt, prüft am besten gleich, ob die Farbe passt.

Ich bin gespannt, wie das weitergeht.
Susanne



Wenn die Sicherheitsnadel heute erfunden würde, hätte sie sieben bewegliche Teile, zwei Hydraulik-Elemente und müsste einmal im Jahr zum Service.

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

hase

User

Aus: Leopoldshöhe ( Lippe )
Fahrzeug: Beverly 350ie ST
Beiträge: 439

PM an hase

Demontage / Abbau Beinschild

Erstellt am 19.10.12 20:16

Einfach super toll die anleitung von Ewald ....gr. Hans



Jetzt ist der Beverly mit Seitenkoffer.

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ewald

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 weiß
Beiträge: 1193

PM an Ewald

Demontage / Abbau Beinschild

Erstellt am 20.10.12 22:47

Hallo Hans!

Danke für die nette Rückmeldung!

Übrigens Susannes Beinschild in der richtigen Farbe ist inzwischen da und montiert! Unser Händler hat dann im dritten Anlauf, doch tatsächlich eine perfektes Antares Rot von Piaggio geliefert bekommen.

Es gibt es also!

Ewald



Oggi tirata fuori la bestiolina!

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Sofefer

User

Aus: Köln
Fahrzeug: Beverly 350 Bj.2014
Beiträge: 43

PM an Sofefer

Demontage / Abbau Beinschild

Erstellt am 22.10.12 20:50

Hallo Gemeinde,

ich habe euch mal ein Bild gemacht von einem Blechplättchen , wohin die beim

demontieren vom Beinschild verschwinden können

viel Spaß beim suchen

LG


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ewald

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 weiß
Beiträge: 1193

PM an Ewald

Demontage / Abbau Beinschild

Erstellt am 22.11.12 07:47

Hallo Sofefer!

Ist wie an Ostern! Ostereier suchen! Aber auch da hat die Beverly eindeutig Vorteile gegenüber der Vespa. Bei der Vespa GTS verschwindet alles auf Nimmer-Wiedersehen nach unten in die Karosserie unter das Trittbrett. Um dort was herauszuholen muss man die ganze Vespa zerlegen. Bei der Beverly reicht es sie etwas zu schütteln, dann ist bei mir bisher alles Benötigte wieder unten rausgefallen.

Ewald



Oggi tirata fuori la bestiolina!

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

nexus

User

Aus:
Fahrzeug: Piaggio Beverly 350ie
Beiträge: 84

PM an nexus

Demontage / Abbau Beinschild

Erstellt am 26.11.12 11:19

Hallo Ewald

Einfach super deine Anleitung von mir kriegst ne einz +

Nexus


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Pepe

User

Aus: Uetersen
Fahrzeug: BMW 1200 ADV, Kymco XCiting 500i ABS
Beiträge: 150

PM an Pepe

Demontage / Abbau Beinschild

Erstellt am 27.11.12 15:25

Auch von mir ein großes großes Lob für die Mühe.

Sobald meine Beverly da ist und ich das Navi verbaut habe, setzte ich ein paar Bilder rein.

Gruß...

Pepe



p p p positiv energy

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Rainer

User

Aus: Wien
Fahrzeug: Beverly 350 i.e. Sport Touring ABS/ASR (schwarz)
Beiträge: 89

PM an Rainer

Demontage / Abbau Beinschild

Erstellt am 19.12.12 12:50
Modifiziert am 19.12.12 14:24

Danke für die tolle Anleitung. Ich habe heute das erst Mal das Beinschild demontiert.
Gleich bei der ersten Schraube schon eine Schrecksekunde: Ich schraube oben eine der Schrauben heraus und klimper, klimper, klimper fällt eine Blechmutter (Gott sei Dank) gleich unten heraus. Ich schraube die zweite Schraube heraus und klimper, klimper, klimper es fällt nichts heraus ( ). Alle anderen Schrauben gingen Problemlos, die Blechmuttern saßen aber alle sehr locker.

Nach einigem Suchen fand ich dann auch noch die verlorengegangene Blechmutter

Hat dank Anleitung alles super funktioniert.
siehe: http://www.beverlyforum.de/board/thread.php?threadid=371&postid=3139&start=0#PID3139

lG
Rainer

Nachtrag: Bei mir waren bei den beiden Stellen (im Bild als "Kunstoff-Gegenstück" bezeichnet) auch mit Blechmuttern versehen.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

WalterM

User

Aus: Wien
Fahrzeug: BMW K1600, Beverly 350
Beiträge: 168

PM an WalterM

Zu: Demontage / Abbau Beinschild

Erstellt am 30.10.13 20:16

Original von Sofefer am 22.10.12 20:50 Uhr
Hallo Gemeinde,

ich habe euch mal ein Bild gemacht von einem Blechplättchen , wohin die beim

demontieren vom Beinschild verschwinden können

viel Spaß beim suchen

LG



Hallo,

nachdem mir auch schon ein Blättchen abhanden gekommen ist,
habe ich mir angewöhnt alle Blechblättchen mit einem Tropfen Sekundenkleber zu fixieren.
Kost fast nix hilft aber enorm



LG
Walter

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

20 Einträge

 
20 Beiträge