5 Beiträge  
Autobahn fahren
Autor Beiträge Aktion

kiki1205

User

Aus: Dießen am Ammersee
Fahrzeug: Piaggio Beverly 300 2011 ;BMW 120dM F20
Beiträge: 41

PM an kiki1205

Autobahn fahren

Erstellt am 10.06.18 11:47

Hi Leute, mich interessiert da was. Früher als ich einen VXR fuhr mit Multivar, natürlich auch öfters Autobahn, ging die Variomatik kaput, der Bolzen häte Luft im "Teller ".
Ein Mechaniker bei Piaggio meinte es ist nicht empfehlenswert mit einem 200 ccm Roller auf der Autobahn länger zu fahren.
Wie sieht ihr das, ich fahre max 80 km Autobahn und auch nicht max Gasgriff. Aber dennoch denke ich ist es nicht gesund für den Roller.
Was ist eure Meinung?



Gruß Kristijan mit der 300er

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Sespri

User

Aus:
Fahrzeug: Beverly 250 Bj.04, Husqvarna 570 SMR Bj.03
Beiträge: 199

PM an Sespri

Autobahn fahren

Erstellt am 10.06.18 18:10

Ist es, weil man es mit der Situation im Joggen vergleicht, wenn man am persönlichen Limit rennt? Wer weiss, auch dort ist es angenehmer, wenn man noch Reserven hat.

Ich sehe da folgende Problematik:

Ein Fahrzeug ist dann optimal abgestimmt, wenn er im letzten Gang die Nenndrehzahl erreicht und der Fahrwiderstand dann gleich gross ist wie die Vortriebskraft. Nur ist man ohne Drehzahlmesser sicher, dass er nicht permanent im roten Bereich rennt? Auch muss sichergestellt sein, dass die Volllastanreicherung gegeben ist. Wenn nicht, fehlt die Innenkühlung und der Motor wird übermässig belastet.

Es ist halt schon so, dass sich der Motor bei Volllast mit allerletzter Kraft gegen die Widerstände wehrt. Wäre es nicht die allerletzte Kraft, würde er ja schneller rennen. Das Wort "Volllast" sagt es ja schon. Der maximale Kraftaufwand, den der Motor zu leisten imstande ist.

Da ist etwas Reserve sicher Materialschonender.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Fruechtel

User

Aus: Brisbane / Australien
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 127

PM an Fruechtel

Autobahn fahren

Erstellt am 10.06.18 23:28

Ich gebe dem Mechaniker auch Recht; ein 200cc Roller ist nicht optimal zur Autobahnfahrt. Der Beverly 350 sitzt ohne Probleme laengere Zeit bei 110-130,selbst im Hochsommer. Wer wirklich regemmaessig lange Autobahnstrecken fahren will, schaut sich am besten nach einem 500cc Modell um. Andrerseits kann ich mich erinnern, mit altem Vespa 150cc um halb Europa gereist zu sein; zum Teil mit Sozius. Und da hatte man so um die 8 PS. Aber die Verkehrsdichte und Toleranz der anderen Verkehrsteilnehmer war auch anders.



Dumme Gedanken hat jeder, nur der Weise verschweigt sie.

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Sespri

User

Aus:
Fahrzeug: Beverly 250 Bj.04, Husqvarna 570 SMR Bj.03
Beiträge: 199

PM an Sespri

Autobahn fahren

Erstellt am 11.06.18 12:35

Nachtrag:

Was auch für die erhöhte Belastung spricht, ist der idR. expontentiell höhere Ölverbrauch bei Autobahnfahrt an der Grenze des Fahrzeugmöglichen.

Nicht umsonst empfiehlt man deshalb bei häufiger Autobahnfahrt auch öfters mal den Stand zu prüfen.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

kiki1205

User

Aus: Dießen am Ammersee
Fahrzeug: Piaggio Beverly 300 2011 ;BMW 120dM F20
Beiträge: 41

PM an kiki1205

Autobahn fahren

Erstellt am 11.06.18 21:38

Gut zu wissen, da ich sehr oft von Ammersee nach Ruhpolding, Traunstein Fahre, und immer über A8, aber erst am Irschenberg auf die A8 und dort die 100- 110 anpeile und so noch die restlichen km auf der A8 fahre



Gruß Kristijan mit der 300er

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

5 Einträge

 
5 Beiträge