10 Beiträge  
Verbrauch
Autor Beiträge Aktion

kiki1205

User

Aus: Dießen am Ammersee
Fahrzeug: Piaggio Beverly 300 2011 ;BMW 120dM F20
Beiträge: 41

PM an kiki1205

Verbrauch

Erstellt am 05.06.18 15:28
Modifiziert am 05.6.18 21:04

Hi Leute,
so hier ein Thema, fahre halt die 300er und täglich so um die 60 km.
In diesen 60 km sind 50 km LS also Tempo/Tacho auf 100 bis 110 kmh.
Der rest ist zwischen 50 kmh und 80 kmh.
Eine Richtung also 30 km ist es Bergauf -Deißen a. A. --> Starnberg usw.
hier die Screenschots von den letzten Tanks





Bin halt nicht glücklich mit der Auflösung der Bilder aber kurz zusammnegefasst
Dat. Gtank. DVerbrau Reichw.
26.04 7,93l 3,71lkm 214km
01.05 7,69l 4,18lkm 184km
05.05 9,43l 4,14lkm 228km
12.05 9,50l 3,65lkm 260km
23.05 9,99l 3,62lkm 276km
27.05 9,50l 3,67lkm 259km
28.05 10,25l 3,70lkm 277km
04.06 10,42l 3,62lkm 288km

Ich Tanke immer voll und wie ihr seht, geht bei mir nix unter 3.62
Ich bin auch recht lahm am gas. Die Bilder sind von meinem Handz und der App Fuelio wo ich auch die Statistik fuer Beverly als auh fuer mein Auto fuehre. 210 m gehts berg auf auf einer strecke von 25km.
Ich Bin da mal gespannt wie ihr das sieht. Dazu, Gewicht 84 kg und ich habe die Große WScheibe und großes TopCase



Gruß Kristijan mit der 300er

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Police

User

Aus: Mainz
Fahrzeug: Beverly 300 Police
Beiträge: 86

PM an Police

Verbrauch

Erstellt am 05.06.18 16:06

Ich habe auch die 300er und fahre tgl. 55 KM.

50% Landstr. 100-110 KM/h
15% Landstr. 70 KM/h
32% Innherhalb 50 KM/h
3% Autobahn 100-130 KM/h (Strecke unter 1 KM lang)

Berge/Gefälle 1%

Spritverbrauch 3,2l/100 KM +/- 0,1l


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Dino

User

Aus: 28870 Ottersberg
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 310

PM an Dino

Verbrauch

Erstellt am 05.06.18 17:15

dann verbraucht der 350er nicht mehr
gestern eine Rollertour mit Freunden,
272 km Verbrauch auf 100 km : 3,12 l
man muß aber dazu sagen das die Durchschnitgeschwindigkeit bei 90kmh lag, teilweise auch schneller
Gruß Dino


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Sundriver

User

Aus: Düsseldorf
Fahrzeug: Beverly 350 ST 06/2015
Beiträge: 168

PM an Sundriver

Verbrauch

Erstellt am 07.06.18 05:54

Hallo Dino,

ich verbrauche 1 Liter mehr und kann fahren, besser rollen, wie ich will. Unter 4 Liter/100KM ist für mich fast nicht zu schaffen. Schnitt über alles, bisher 4,07 L/100/KM. Ich habe aber auch schon locker 4,5 Liter "geschafft". Allerdings, wie schon geschrieben, fahre ich überwiegend in der Stadt, mit wenig Landstrasse/Autobahn.

Es geht mir nicht um die €1,50/Liter aber mit 4,5 Liter Verbrauch gibt es ja auch schon Auto's (so mit Dach u. Klima usw.) und ich finde für ein "modernes/neues Zweirad (meine ist von 06/2015) den Verbrauch recht unangemessen.

Grüße



Einsamkeit ist Belästigung durch sich selbst.
Werner Schneyder

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Fruechtel

User

Aus: Brisbane / Australien
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 101

PM an Fruechtel

Verbrauch

Erstellt am 07.06.18 07:44
Modifiziert am 07.6.18 07:46

Du hast schon recht, Sundriver,im Verhaeltnis zur Motorleistung und dem Gewicht ist der Verbrauch hoch. Mein Diesel Passat Kombi verbraucht nur 3 Liter mehr und ist ein schweres Fahrzeug mit 200PS. Ich habe allerhand Roller und Motorraeder gefahren und in der Beziehung sind fast keine viel besser. Ein stark verschmutzter Luftfilter kann eine der Ursachen sein.



Dumme Gedanken hat jeder, nur der Weise verschweigt sie.

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Sundriver

User

Aus: Düsseldorf
Fahrzeug: Beverly 350 ST 06/2015
Beiträge: 168

PM an Sundriver

Verbrauch

Erstellt am 07.06.18 12:29

Ja, ich habe jetzt ca. 14.000 KM drauf und ab dem ersten Kilometer hat sich der Verbrauch allerdings auch nicht weiter verschlechtert.

Ich denke, viel ist auch dem Stadtverkehr geschuldet aber ich heize auch nicht von Ampel zu Ampel und "schwimme" eher im Verkehr mit, soweit es geht.

Aber ich fahre auch ohne Scheibe und bin recht groß und nicht gerade schlank. Trotzdem stimmt, meiner Meinung nach das Verbrauch/Gewicht/Leistungs-Verhältnis nicht.

Grüße



Einsamkeit ist Belästigung durch sich selbst.
Werner Schneyder

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

kiki1205

User

Aus: Dießen am Ammersee
Fahrzeug: Piaggio Beverly 300 2011 ;BMW 120dM F20
Beiträge: 41

PM an kiki1205

Verbrauch

Erstellt am 08.06.18 09:23

Hi Sundriver,
Hi zusammen,

da gebe ich auch recht der Verbrauch ist einfach denke ich auch zu hoch gegenüber z. B. ich fuhr eine BMW 1200 RT BJ 2005 mit dem dem gleichem Stiel und Weise wie auch die BEV und auch die gleichen Strecken. Ich kam mit 5,2 l am ende zu recht.
ccm hat die mehr, ps auch halt und Gewicht auch halt.
Ich jamer halt nicht, es gibt bestimmt Gründe warum es nicht mit einem 300 oder 350 Roller nicht um Bereich 2-3 l geht



Gruß Kristijan mit der 300er

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Sespri

User

Aus:
Fahrzeug: Beverly 250 Bj.04, Husqvarna 570 SMR Bj.03
Beiträge: 170

PM an Sespri

Zu: Verbrauch

Erstellt am 09.06.18 07:18
Modifiziert am 09.6.18 07:19

Original von kiki1205 am 08.06.18 09:23 Uhr
Ich jamer halt nicht, es gibt bestimmt Gründe warum es nicht mit einem 300 oder 350 Roller nicht um Bereich 2-3 l geht


Für mich gibt es keinen nachvollziehbaren Grund!

Die Fragestellung in diesem Thema hat mich auch schon beschäftigt. Und ich komme zum gleichen Schluss wie einige hier auch. Es widerspricht der Logik, dass ein Fahrzeug mit einem Betriebsgewicht von +/- 300kg (Maschine + Fahrer)bei einem durchschnittlichen Drehzahlniveau eines Kleinwagens - sprich 3-4T U/min. - überhaupt auf über 1Lt/100km kommt. Es gibt ja auch Wettbewerbe von Maschinenbauschülern, da kommen sie mit den Spezialfahrzeugen mit 1lt über 1000km weit.

Das Ganze ist stark von der Öl-Lobby gesteuert. Solange im Wüstensand der Rubel rollt, ist keiner daran interessiert, überhaupt Gegensteuer zu geben. Mir bleibt immer ein Fall aus meiner Lehrzeit in Erinnerung. Mitte der 70er Jahre hatte ein Ingenieur einen Zylinderkopf konstruiert, der mit einem, auch für heutige Verhältnisse, astronomischen Verdichtungsverhältnis von 13.8:1 betrieben wurde. Die klopffreie Verbrennung wurde durch den speziellen Drall des Gemisches erreicht, der der Konstruktion zu Grunde lag. Klar, mit zunehmender Verdichtung steigt auch der NoX Anteil an, aber das hätte man mit der heutigen Technologie sicher in den Griff gekriegt. Fazit: Die Erfindung verschwand von der Bühne. Ich habe nie mehr was davon gehört.
Ich hatte diesbezüglich mal ein gutes Gespräch mit einem Maschinenbauingenieur. Der Herr war gegen die achzig und war früher Weltweit unterwegs. Auf meine Frage was wäre, wenn ich mit einer kleinen Erfindung den Verbrauch auf einen Schlag halbieren könnte, antwortete er ganz gelassen: "Ganz einfach, Sie erhalten ein Angebot auf die Patentrechte, welches Ihnen erlaubt, sich zur Ruhe zu setzen. Wenn Sie nicht darauf eingehen, haben Sie ganz unerwartet einen Autounfall..."


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

bev

User

Aus:
Fahrzeug: Beverly 350 + Honda NC 700 S DCT
Beiträge: 126

PM an bev

Zu: Verbrauch

Erstellt am 09.06.18 11:03

Original von Dino am 05.06.18 17:15 Uhr
dann verbraucht der 350er nicht mehr


Dem muss ich wiedersprechen:
Beim Wechsel vom 300er auf den 350er stieg bei mir der Spritverbrauch von 3,4 auf 3,68 l/100km. Beide Werte über mehrere 1000 km gemittelt.

Etwas mag es auch an der wahrscheinlich höheren Durchschnittsgeschwindigkeit durch die höhere Leistung liegen.

Roller mit Variomatik haben generell das Problem mit derem schlechten Wirkungsgrad. Die Wärme die über die Kühlluft des Riemens abgeführt wird muss ja über den Benzinverbrauch erzeugt werden.

Unter ähnlichen Bedingungen hat dann ein Schaltgetriebe Vorteile. Trotz mit jeweils 48 PS deutlich mehr Leistung erreichte ich mit einer Honda NC 700 3,4 L/100km und mit der BMW G 650 GS 3,61 L/100km.

Alle Zweiräder haben einen relativ schlechten cW-Wert der dann gerade bei höheren Geschwindigkeiten den Verbrauch hochtreibt.

Wir wirklich mit 2 Liter 100 km fahren möchte muss auf eine Honda Innova/Wave ausweichen die ja auch keine Variomatik hat.

viele Grüße
Ralf


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Beff

User

Aus: Bayern
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 103

PM an Beff

Verbrauch

Erstellt am 15.06.18 10:18

Hi Sespri,

das ist ein interessanter Gedanke, dass die Öllobby mit Macht und Gewalt zu verhindern versucht, dass sich verbrauchssenkende Technologien durchsetzen. Das von Dir zitierte Szenario kann ich mir gut vorstellen bei einem „kleinen“ Tüftler, der irgendwo mehr oder weniger alleine sitzt und forscht. Aber in der Großindustrie? Die forschen dort doch auch. Und wenn die da was entdecken würden, dann hätten sie doch einen riesen Vorteil im Markt, den sie sicherlich nutzen würden (nicht nur verbrauchsärmere Autos als die Konkurrenz zu bauen, sondern auch den Flottenverbrauch zu drücken, so dass sie sich auch wieder „oben“ mehr Luft verschaffen, für die Spritschleudern).

Aber es gab ja z.B. von VW schon das 3L-Auto. Wurde aber nicht gut angenommen. Vermutlich zu unattraktiv. Das würde dann heißen, dass „dem Kunden“ der Verbrauch gar nicht so wichtig ist. Wichtiger ist ihm Fahrleistung (Fahrspaß), Bequemlichkeit (Tanken) und Sicherheit (Reichweite). Die Elektroautos würden bei den Fahrleistungen zwar punkten, aber bei Bequemlichkeit und Sicherheit nicht. Und solange das so ist, setzen sie sich auch nicht richtig durch. Da hat glaub ich die Öllobby nichts mit zu tun. Oder doch?


Freundlicher Gruß,

Beff


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

10 Einträge

 
10 Beiträge