10 Beiträge  
Führungsrolle
Autor Beiträge Aktion

wolffi

User

Aus: Leipzig
Fahrzeug: Beverly 125 GT Touringpaket,Bj. 2003
Beiträge: 106

PM an wolffi

Führungsrolle

Erstellt am 03.05.18 00:46

Ich brauche eine Auskunft...die Führungsrolle zwischen Vario und Kupplung,für was ist das Teil gut?
Ich habe das Gefühl das die bei meinen 125iger ganz schön jammert.
Ich habe Ersatz da,ich überhole den gesamten Antrieb-muß dieses doch teure Teil wirklich sein?

Andreas


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

leverby

User

Aus: Köln
Fahrzeug: Beverly 250 EZ 01/2006
Beiträge: 50

PM an leverby

Führungsrolle

Erstellt am 03.05.18 11:36

Ja muss! Stabilisiert, oder soll den Riemen stabilisieren. Der "zappelt" ganz schön beim Betrieb. Kannst Du auch hören, wenn Du den Motor abstellst läuft die Rolle teilweise noch lange nach.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

wolffi

User

Aus: Leipzig
Fahrzeug: Beverly 125 GT Touringpaket,Bj. 2003
Beiträge: 106

PM an wolffi

Führungsrolle

Erstellt am 03.05.18 12:41

Danke,ja, das ist eines der Probleme,man hört sie auch wärend der Motor läuft....bzw.beim fahren.Allgemein erscheint mir die Geräuschkulisse ziemlich laut.
Der Chinacruiser war viel leiser.
Das nächste ist der Vergaser, Walbro , keine Teile dafür zu bekommen und er läuft nicht gut-kaum Gasannahme,außer Vollgas.
Ultraschall und das ganze drum und dran schon gemacht....


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Cappery92

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 13

PM an Cappery92

Führungsrolle

Erstellt am 29.08.18 19:00

Klingt großartig, vielen Dank.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

wolffi

User

Aus: Leipzig
Fahrzeug: Beverly 125 GT Touringpaket,Bj. 2003
Beiträge: 106

PM an wolffi

Führungsrolle

Erstellt am 30.08.18 00:25

Mittler Weile hat sich einiges getan was die Geräuschkulisse angeht.
Das Stützlager hab ich gewechselt,macht viel aus (Riemen,obwohl gut aussah,aber war der originale noch bei ca.8000 km aber 15 Jahre,nei Rollen 8,5 Gramm-geht gut,obwohl 7,3 rein gehören).
Eines nervt mich sehr,die Vario.Man hört ganz schöne Geräusche,ich denke die Variorollen.Also noch mal auf gemacht und alles Mist,die ist hin.
Man sagt eigentlich das es egal ist wie rum die Rollen eigelegt werden,jetzt weiß ich das es nicht egal ist.Es gibt Leute die sagen es ist egal,andere (besser wissende)es ist NICHT egal.Ich weiß jetzt auch das es nicht egasl ist.Auch kommt es auf die Qualität der Rollen an.
Kurz und gut,die Laufbahnen der Vario sind von den Kernen der Rollen verschrammt,also Schrott.
Ich kenne Aussagen das sowas noch nie gesehen wurde,ich habs gesehen.

Wenn ich wüßte wie ich Bilder hier rein bekomme,würde ich Bilder einstellen.

Andreas


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

leverby

User

Aus: Köln
Fahrzeug: Beverly 250 EZ 01/2006
Beiträge: 50

PM an leverby

Führungsrolle

Erstellt am 30.08.18 10:04
Modifiziert am 30.8.18 10:08

Gibt es einen Grund, warum es nicht Egal ist wie die Variorollen reinkommen?

Jedenfalls gibt es verschiedene Hersteller der Rollen. Wenn Du eine erwischst die außen ziemlich hart ist (gerne Malossi) dann machen die bei Standgas schon etwas "Geräusche".(Klackern bei etwas unruhigem Leerlauf). Aber.... stört jetzt nicht sooo sehr.
Wenn Du von der Vario nix mehr hören willst musst Du zur J Costa greifen


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

wolffi

User

Aus: Leipzig
Fahrzeug: Beverly 125 GT Touringpaket,Bj. 2003
Beiträge: 106

PM an wolffi

Führungsrolle

Erstellt am 30.08.18 13:24

Ja,der Grund ist grade bei Malossi gut beschrieben.Es gibt eine offene und zue Seite der Rollen.Sind sie falsch rum drin und der Kern ist lose (schlechte Qualität) kann der Kern wandern und schabt dann an der Laufbahnwand,Ergebnis die Rollen haken und irgend wann ist die Wandung weg.
Mein alter Schlossermeister meinte mal,Bleib bei original,die wissen schon warum die so gebaut haben....


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

AndiMann

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 4

PM an AndiMann

Führungsrolle

Erstellt am 31.08.18 07:05

Ich muss auch meinen Antriebsriemen wechseln.
Muss ich um das Gehäuse zu öffnen das Öl ablassen?
Der Ölpeilstab geht ja in die Schwinge?


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

leverby

User

Aus: Köln
Fahrzeug: Beverly 250 EZ 01/2006
Beiträge: 50

PM an leverby

Führungsrolle

Erstellt am 31.08.18 08:25

nee nee.Nur den Peilstab abdrehen.Aber stopf was rein damit kein Dreck reinkommt.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

wolffi

User

Aus: Leipzig
Fahrzeug: Beverly 125 GT Touringpaket,Bj. 2003
Beiträge: 106

PM an wolffi

Führungsrolle

Erstellt am 31.08.18 11:37

Was für eine Beverly...bei meiner,BJ. 2003,gibts da Probleme die auch eine Werkstatt verzweifeln ließ.
Und zwar die hintere Fußrastenhalterung ist im Weg.
Es geht um diese Plasteverkleidung am Variodeckel wo der Belüftungsschlauch drauf steckt.An diesen kommt man nicht an der Fußrastenhalterung vorbei.UND,nein,diese Abdeckung kann man nur von innen entfernen.Ich glaube ab Bj. 2004 (M284) ist sie geändert wurden.

An sonsten,ja,der Kontrollstab raus und den Deckel ab...vorher die Mutter an der Kupplung entfernen (unter Plastikabdeckung)

Andreas


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

10 Einträge

 
10 Beiträge