14 Beiträge  
Projekt Crazy Beverly
Autor Beiträge Aktion

omega89

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 20

PM an omega89

Projekt Crazy Beverly

Erstellt am 14.04.18 23:07

Hallo zusammen!
Ich möchte Euch heute mein Projekt Crazy Beverly vorstellen. Als ich mir den Roller letztes Jahr kaufte, war er noch im Serienzustand. Mir gefielen die Fahrleistungen, aber die Optik war mir immer zu brav. Deshalb begann ich mit den Umbauten. Zuerst wurde die Technik auf Vordermann gebracht. Ich ließ dem Roller alles zukommen, was in seinem kurzen Leben vorher (BJ 2015 2000km) versäumt oder nicht korrekt ausgeführt wurde (richtige Öle z. B.) und verbesserte ihn Dank dem Forum an den "serienmäßigen" Schwachstellen (Schlauchschellen, Kerzenstecker usw). Dann kam die-für mein Empfinden-viel zu "spießige" Optik dran. Beginnend mit dem kurzen Heck und der Stickerbomb auf dem Fontschild (das war ne Schweinearbeit kann ich Euch sagen. Vier Schichten Klarlack über den Stickern, der Rest vom Frontschild wurde schwarz foliert) Der Roller war sonst noch original weiß. So ging es in den Winter. Der Look war mir aber immer noch zu harmlos. Ich hatte bereits mit verschiedenen Windschildern experimentiert. Aber auch diese Schilder, obwohl praktisch und förderlich für die Höchstgeschwindigkeit, haben für meinen Geschmack etwas Biederes. Konsequenz, weg damit. Jetzt ist er nicht mehr so schnell (oder liegt es doch an meinen 97kg ), aber die Beschleunigung passt dank Dr. Pulley immer noch Und da ich den Roller hauptsächlich für kurze Strecken nutze, reichen mir die 125-140 Tacho-km/h. Dann machte ich das vordere Schutzblech als weitern Feind der sportlichen Optik aus. Also einen Universalkotflügel besorgt und angepasst, ebenso natürlich die Halterungen. Die Farbe zu ändern war dann noch die letzte größere Maßnahme. Es handelt sich um Sprühfolie, die aber im Cockpit und Tankbereich mit einem speziellen 2K-Klarlack (matt) versiegelt wurde, um die nötige Resistenz gegen Benzinspritzer zu gewährleisten. Die Spiegel werden noch geändert, sind leider im Verzug. Ergänzt wurde das Ganze von vielen Kleinigkeiten, die die Optik aufhübschen oder den Alltag erleichtern.
So, nun bin ich gespannt auf Eure Kommentare. Dass dieser Roller nicht jedem gefallen kann und auch nicht soll ist selbstverständlich. Ich wollte ihn halt nur anders. Alles, naja bis auf das gekürzte Heck, kann wieder in den Originalzustand versetzt werden, das war mir wichtig.

Schöne Grüße
Klaus


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

omega89

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 20

PM an omega89

Projekt Crazy Beverly

Erstellt am 14.04.18 23:11






Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

compasss

User

Aus: Bonn
Fahrzeug: Beverly 350 & Honda NC700XD
Beiträge: 410

PM an compasss

Projekt Crazy Beverly

Erstellt am 14.04.18 23:57

Hallo omega89,

ich bin ja mehr der Fahrer als der "Tuner", und "form follows function", aber Dein Umbau hat was.

Kürzeres Heck, na ja, aber es muss ja nicht jeder bei Regen fahren. Gut aussehen tut es.
"Sticker bomb", wie muss ich mir das vorstellen? alle Aufkleber einzeln gesetzt und dann Schutzlack drüber? Siehe auf jeden Fall originell und einzigartig aus!
Dann die Sprühfolierung, was und wieviel hast Du genommen, wie vor- und nachgearbeitet (Schutzlack an einigen Stellen hast Du erwähnt. Das Olivgrün ist sonst nicht so mein Ding, aber in Verbindung mit schwarz und den Farbtupfern an der Front finde ich das gelungen.
Zuletzt noch das Schutzblech vorne... sieht gut aus und sollte im Sommer ausreichnn, wobei mich beim Roller immer gefreut hat, das die Gabelrohre geschützt lagen. Aber optisch... gelungen!

Viel Spaß damit,
bis denne ...

compasss


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

compasss

User

Aus: Bonn
Fahrzeug: Beverly 350 & Honda NC700XD
Beiträge: 410

PM an compasss

Projekt Crazy Beverly

Erstellt am 15.04.18 00:01

ööööööh wo sind dien die LED-Positionslichter und die Blinker vorne geblieben?


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

omega89

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 20

PM an omega89

Projekt Crazy Beverly

Erstellt am 15.04.18 00:13

Servus compasss
Stickerbomb ist wie Du es geschrieben hast. Alles einzelne Aufkleber, die dann mit Klarlack versiegelt werden. Und da im Klarlack Lösungsmittel enthalten sind, haben sich die Aufkleber wieder an den Ecken gelöst. Dann nimmt man Sekundenkleber und Zahnstocher, hebt die gelösten Ecken an und geht mit einem Tropfen Kleber darunter. Das ganze bei jeder Schicht Klarlack. Deshalb war das so ne Arbeit. Deshalb habe ich es jetzt auch erstmal gelassen. Wollte eigentlich alles oliv matt haben, aber die Arbeit mit den Aufklebern war mir einfach zu viel um sie jetzt wieder zu entfernen.
Bei der Sprühfolie gilt, je mehr Schichten, desto besser lässt es sich später wieder entfernen. Also fünf Schichten sind das auch. Und da sie mir statt mattem Klarlack, glänzenden geliefert hatten, musste ich das eine Woche trocknen lassen, anschleifen und nochmals in matt lackieren.
Die Gabel ist durch Gabelprotektoren weiterhin geschützt. Natürlich nicht so verkleidet wie vorher, aber ich wollte ja diesen Look.
Danke für Deine Meinung!

Gruß
Klaus


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

omega89

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 20

PM an omega89

Projekt Crazy Beverly

Erstellt am 15.04.18 00:15

Ähh, Blinker und LED Leuchten sind noch dort, wo sie immer waren


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Sespri

User

Aus:
Fahrzeug: Beverly 250 Bj.04, Husqvarna 570 SMR Bj.03
Beiträge: 160

PM an Sespri

Projekt Crazy Beverly

Erstellt am 15.04.18 03:58
Modifiziert am 15.4.18 04:03

Hallo omega89

Im Augenblick sieht die Front noch etwas zufällig aus. Wie ein Kotflügel, welches man auf dem Autofriedhof geholt hat und Mangels Finanzen im Originalzustand gelassen hat. Die Trennung zum Rest des Grüns - welches sehr gelungen ist - gefällt mir so nicht. Das ganze Grün unterhalb des Sattels auch mit Stickern versehen? So wäre ein Front und Heckabschluss gegeben. Aber dann wäre die Trennung wieder zu scharf. Sozusagen zwei Kotflügel.

Wieso nicht alles was grün ist, im "Sticker Bomb Style" ausführen? Ein Haufen Arbeit, aber dann wäre die ganze Linie konsequent durchgezogen. Einzig um das originelle Grün wäre es schade.

Wenn`s mein Moped wäre, würde ich Folgendes machen:

Beinschutz links und rechts unmittelbar mit dichtgesetzten Stickern fortsetzen und dann in den Fussraum auslaufen lassen, bis nur noch grün ist. Das gleiche von vorne gesehen, auch mit den schwarzen Elementen. So, wie wenn man mit einem Eimer Farbe vor dem Bike stehen würde und den ganzen Kübel mit einem Schwung auf die Front werfen würde. Vorne wäre alles voll Farbe und links und rechts davon gehen Spritzer nach hinten weg. Eine anspruchsvolle Aufgabe betreffend der Raumaufteilung, damit es wie eine zufällig dahingeworfene Komposition aussieht.

Gabel vorne unbedingt in grün, sieht im Augenblick auch noch wie ein Fremdkörper aus. Zuwenig konsequent in Verbindung mit dem schwarzen Schutzblech. Schwinge in grün wäre das i -Tüpfelchen. So wie es das Hitzeschutzblech des Auspuffs auch ist. Dann wäre ein ausgewogenes Verhältnis von grünen wie schwarzen Elementen gegeben, der sich wie ein roter Faden durch das ganze Projekt zieht.

Gruss Sespri


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

caecilius

User

Aus: Marlow, GB
Fahrzeug: Beverley 350 Sports Touring
Beiträge: 157

PM an caecilius

Projekt Crazy Beverly

Erstellt am 15.04.18 23:08

Sicherlich ein Unikat, das verdient, von Christo verhüllt zu sein; für ewig, wenn es meins wäre


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Beff

User

Aus: Bayern
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 103

PM an Beff

Projekt Crazy Beverly

Erstellt am 17.04.18 14:09

Hallo omega89,

finde ich klasse von Dir, dass Du Dein Projekt hier so ausführlich vor und zur Diskussion stellst!


Mir gefällt das Ergebnis. Positiv würde ich besonders den cleanen, schnittigen Gesamteindruck hervorheben. Der Roller wirkt sehr kompakt und massiv (nicht im Sinne von schwer, sondern im Sinne von durchschlagend) - wie „aus dem Vollen gefräst“. Die Farbkombination Olivgün-Schwarz/Anthrazit mit silber/alu Akzenten kommt sehr bestimmt, sogar ein wenig martialisch rüber. Negativ ist m.E. der Versuch mit der Stickerbomb ausgegangen – den Versuch war es aber allemal wert! Nochmal einen imposanten Kontrastpunkt zu setzen, um das Ganze ein wenig aufzupeppen und insgesamt nicht zu matt werden zu lassen erscheint mir als nachvollziehbares Bedürfnis. Die Stickerbomb finde ich allerdings in der jetzigen Form zu brav; wenn ich es überspitzen dürfte würde ich sagen es geht schon zu weit in Richtung Kinderzimmertapete (und ist damit schon Zuviel des Kontrastes zum Military-Look). Ich würde vermutlich (nachdem ich die bereits investierte Mühe verdaut habe) das Frontschild auch in dem Grün machen und dann evtl. mit Schablonen noch was draufsprühen, was den kernigen Look unterstreicht (als Farbe dann vielleicht Off-White oder Silber, oder gewagter Orange oder Elfenbein oder Gold oder Lavendelfarben oder …).

Das alles nur als Feedback zu Deinem Projekt und weil Du uns ja freundlicherweise dazu eingeladen hast, es zu kommentieren. Ich teile Deine Auffassung voll und ganz: so ein Projekt hat nicht zum Ziel möglichst vielen zu gefallen (das müssen die Industriedesigner machen), sondern geht sozusagen in die entgegengesetzte Richtung und ändert das allgemeingefällige Aussehen in Richtung des persönlichen Geschmackes ab.


Allzeit gute Fahrt und weiter gutes Gelingen!

Beff


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

omega89

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 20

PM an omega89

Projekt Crazy Beverly

Erstellt am 20.04.18 01:16

Hallo Beff!
Danke Dir, und auch den anderen für Lob und Kritik!
Ich werde höchstwahrscheinlich die Stickerbomb entfernen und das Schild auch grün lackieren. Ob dann noch mit Motiven (vielleicht in Schablonenform Militärabzeichen oder ähnliches) werde ich mir dann noch überlegen. Es fällt mir nur schwer die Stickerbomb zu zerstören, da sie wirklich viel Arbeit gemacht hat. Wollte mir schon ein zweites, gebrauchtes Beinschild kaufen, aber ich finde nichts preiswertes. Die "Kindertapete" ist bei genauer Betrachtung nicht ganz so jugendfrei , darauf habe ich bei der Gestaltung schon geachtet. Trotzdem werde ich sie wohl opfern, wenn ich keine günstige Frontverkleidung finde. Werde Bilder einstellen, wenn sich designtechnisch etwas tut.

Ciao
Klaus


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Jordnis76

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 9

PM an Jordnis76

Projekt Crazy Beverly

Erstellt am 04.05.18 15:32
Modifiziert am 04.5.18 15:37

Hallo Klaus,

und cool, dass endlich mal einer so in etwa tickt wie ich
Mein Hauptanliegen ist das Tuning und customizing - auch wenn ich jetzt kein Profi bin.
Ich habe seit 2 Jahren die Beverly Bj. 2015 und habe allerhand dran (optisch) "verbessert"...
Was ich deiner Bev sehr cool finde und mich bis jetzt nicht rangetraut hab ist das "verkürzte Heck" - Hier wäre ich Dir sehr sehr dankbar, wenn Du erläutern/schildern könntest, wie Du das alles umgesetzt hast (welchen Kennzeichenhalter, wie Du die Kennzeichenbeleuchtung angebracht hast und die Schrauber-Details).

Das vordere Schutzblech sieht auch cool aus, hier wären noch Fotos von der Seitenansicht sehr interessant.

Ich stelle auch mal bei Gelegenheit Fotos von meiner Bev rein. Vielleicht inspiriert´s ja jemanden

Danke im Voraus!


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

omega89

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 20

PM an omega89

Projekt Crazy Beverly/Neu Crazy Beverly 2.1

Erstellt am 23.05.18 00:15
Modifiziert am 23.5.18 16:10

Hallo Jordnis76, Hallo alle Forumsmitglieder!
Ich habe weiter an der Beverly gearbeitet. Die schwarze Front ist weg und alle oliven Teile sind mit einem matten Klarlack überzogen wodurch die Oberfläche viel robuster und wiederstandsfähiger wurde. Ich habe mal ein paar Bilder angehängt.
So richtige Tips bezüglich des Heckumbaus kann ich eigentlich keine geben. Ich habe einfach angefangen und mich vorsichtig vorgearbeitet. Der Kennzeichenhalter ist ein Universalteil, ebenso wie die Kennzeichenbeleuchtung. Du musst einfach langsam vorgehen und lieber zwei mal überlegen, bevor du etwas abschneidest. Genauso verhält es sich mit dem Frontfender. Ist ein Universalteil, welches ich angepasst habe. Es steht leider hinten etwas weg, aber das liegt am 16 Zoll Rad der Beverly. Man könnte es noch weiter kürzen, dann fällt es weniger auf. Aber dann ist die Schutzwirkung (auch für den Kühler) nicht mehr gegeben. Auch die Halterungen für die Gabel sind aus Rohrschellen angefertigt, alles improvisiert. Ich hoffe ich konnte Dir wenigstens etwas helfen. Das Projekt Crazy Beverly ist somit beendet. Aber wie das immer so ist, jetzt brauche ich eine neue Aufgabe

Gruß
Klaus






Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

cultcustom

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 11

PM an cultcustom

Projekt Crazy Beverly

Erstellt am 12.07.18 13:35

Servus,

über Geschmack soll man bekanntlich nicht streiten.
Die Sticker sind absolut nicht meines da diese leider einfach einen "billigen" Look verleihen. Wie gesagt aus meiner Sicht, dir muss es gefallen.

Was mir sehr gut gefällt ist das vordere Schutzblech / vordere Kotflügel wie man das Teil auch immer nennen mag. Hast du nähere Infos welches Teil du da genau verwendet hast? Suche was ähnliches.

Ebenfalls das Heck würde mich interessieren gefällt mir auch sehr gut. Werde bei mir evtl. über den Hinterrad noch so einen kleinen Spritzschutz montieren aber der Kennzeichenhalter soll auch so werden.
Darf ich fragen wo du den Kennzeichenträger bestellt hast?

Gruß,
Mike


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

omega89

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 20

PM an omega89

Projekt Crazy Beverly

Erstellt am 01.08.18 00:19

Hallo Mike!
Die Teile waren alle Universalteile. Hatte ich zum Teil noch von Motorradumbauten im Keller. Den Kotflügel habe ich bei ebay gekauft.
Musst halt schauen, dass er für kleinere Raddurchmesser passt, sonst steht er hinten zu weit weg wenn er vorne einigermaßen passt. Die Halterungen waren ehemals Rohrschellen. Aber das sind alles Teile, die angepasst werden müssen.
Und über die Optik lässt sich natürlich streiten. Allerdings bin ich vor kurzem vor dem Schild gestanden und bereue es nicht! Aber das muss jeder selbst wissen.

Gruß
Klaus


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

14 Einträge

 
14 Beiträge