12 Beiträge  
Beverly 350 Model 2018
Autor Beiträge Aktion

Lothar

User

Aus: Pohlheim , nähe Gießen
Fahrzeug: Beverly 350 , Suzuki GSX1250 FA
Beiträge: 3

PM an Lothar

Beverly 350 Model 2018

Erstellt am 25.03.18 16:45

Hallo , ich lese immer wieder vom model 2018 im internet .
Jetzt würde mich mal interessieren was der unterschied zum model 2017er ist

vielleicht leistung

vielleicht weiß von euch einer was

Grüße lothar


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

caecilius

User

Aus: Marlow, GB
Fahrzeug: Beverley 350 Sports Touring
Beiträge: 158

PM an caecilius

Beverly 350 Model 2018

Erstellt am 27.03.18 17:49

Piaggio hätte wenigstens das Vorderlicht auf LED aufrüsten können, aber auch das war anscheinend zu viel Mühe.

Alan


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Beff

User

Aus: Bayern
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 104

PM an Beff

Beverly 350 Model 2018

Erstellt am 28.03.18 15:28

Soweit ich weiss, ist die mattgrüne Lackierung neu, und, bei der einen, schwarz-silbernen, die ich neulich auf der Messe gesehen habe, war der Tankdeckel nicht mehr aluminiumfarben, sondern anthrazit.

Ansonsten


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

grueno

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 9

PM an grueno

Beverly 350 Model 2018

Erstellt am 05.04.18 21:45

hi, habe seit Dienstag eine Beverly 2018, es hat sich nicht viel geändert, ja der Tankdeckel ist jetz komplett schwarz, man bekommt eine Fernbedienung mit, damit kann man die Blinker blinken lassen das man weiss wo der Roller steht und das Helmfach kann man per Funk öffenen. Zudem hat der Roller laut Fahrzeugschein 30,1 PS also 3.2 PS weniger. Soll laut Händler über den Auspuff und Softwäre gedrosselt sein. Da ich Ihn einfahre kann ich noch nicht sagen ob man es merkt. Meine Frau hat ja noch den älteren Berverly 350 ST den ich auch ab und an gefahren bin. Und sie sollen was am Motor gemacht haben wegen der Undichtigkeit. Letzteres hat der Händler gesagt. Die Schlauchschellen sind wieder zum schrauben, nicht mehr die Klemmschellen. Sonst ist nichts zu sagen.
Hoffe das ich einen guten kauf gemacht habe mit der Beverly, habe mal die Plus 2 Garantie gemacht, meine Frau hat sie im Dritten Jahr gebraucht und das wäre teuer geworden wegen undichtigkeit. Hoffe ich konnte was beisteuern....... Freue mich schon auf eine längere Tour mit der Beverly


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

rocknwolf

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 1

PM an rocknwolf

Beverly 350 Model 2018

Erstellt am 08.06.18 08:53
Modifiziert am 08.6.18 08:55

Hallo,
Ich habe mir jetzt eine neue Beverly 350 police 2018 gekauft, der Roller läuft sehr gut.
Aber die Fernbedienung funktioniert beim mir überhaupt nicht!
Der Händler sagt "die muss man nur programmieren wenn man sie unbedingt braucht". Ich habe natürlich gesagt ist kein Problem In dem Fall ist es doch ein Problem für mich geworden. Die Batterie in der FB ist drinnen, die blaue LED blinkt bei drücken einer Taste. Wie gehe ich vor das alles mit der FB funktioniert ? Vielen Dank für eure Hilfe !


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Sundriver

User

Aus: Düsseldorf
Fahrzeug: Beverly 350 ST 06/2015
Beiträge: 174

PM an Sundriver

Beverly 350 Model 2018

Erstellt am 08.06.18 18:25

Hallo Rocknwolf,

wieso sagst Du "natürlich kein Problem" Ob sinnvoll oder nicht, wenn sie dabei ist muß sie auch funktionieren. Dann soll Dein Händler die doch eben programmieren. Oder sie ist defekt, dann ist ja noch Garantie drauf!!!!

Gute, am Service orientierte Händler sind anscheinend sehr rar.

Grüße



Einsamkeit ist Belästigung durch sich selbst.
Werner Schneyder

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

cofacearena

User

Aus: Nackenheim bei Mainz
Fahrzeug: Beverly SportTouring 350 (seit 04.06.2018)
Beiträge: 25

PM an cofacearena

Beverly 350 Model 2018

Erstellt am 08.06.18 19:17

Bei meiner funktioniert die Fernbedienung.
Aber nicht nur die zwei Tasten, die eine Funktion haben sollen, sondern alle.
Allerdings haben die zwei unteren Tasten auch nur die "Helmfachauffunktion".


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

cultcustom

User

Aus: Augschburg
Fahrzeug: Beverly Police 350 06/2018
Beiträge: 19

PM an cultcustom

Beverly 350 Model 2018

Erstellt am 11.07.18 22:16

Hallo Zusammen,

bekomme meine Police in 2 Wochen.

Überlege noch welchen Auspuff ich verbauen werde, der originale passt mir nicht so richtig ins Bild.

Kleinen Heckumbau wird es auch geben, das ist einfach Zuviel Plastik...

Bin auch noch am überlegen wg. der Zusatzgartie. Was kostet diese denn?

Gruß,
Mike


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

compasss

User

Aus: Bonn
Fahrzeug: Beverly 350 & Honda NC700XD
Beiträge: 419

PM an compasss

Zu: Beverly 350 Model 2018

Erstellt am 13.07.18 17:29
Modifiziert am 13.7.18 17:41

Original von grueno am 05.04.18 21:45 Uhr(...) Und sie sollen was am Motor gemacht haben wegen der Undichtigkeit. Letzteres hat der Händler gesagt. Die Schlauchschellen sind wieder zum schrauben, nicht mehr die Klemmschellen. Sonst ist nichts zu sagen.(...)


Angeblich gibt es jetzt eine Schraubverbindung Zylinder/Motorgehäuse mehr. Mein Händler meinte, als es da letztens etwas feucht wurde, beim neuen Motor hätten sie da was geändert.

- Kein Start/Stop?,
- kein LED?,
- kein keyless (gut, braucht kein Mensch)?
- keine Griffheizung?
[strike](- kein USB-Ladeanschluß? )[/strike] Hat er doch, habe ich gerade gelesen
- kein Warnblinker?
- kein Blinkerklacker?
- keine Piaggio Multimedia Platform?
- oder Uhr im 24h-Format?

Muss der alte noch etwas länger halten

bis denne,

compasss


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Sespri

User

Aus:
Fahrzeug: Beverly 250 Bj.04, Husqvarna 570 SMR Bj.03
Beiträge: 180

PM an Sespri

Beverly 350 Model 2018

Erstellt am 15.07.18 11:50

@compasss

Ist deine Aufzählung ironisch gemeint oder vermisst du die aufgezählten Dinge wirklich?

Weil, je mehr dran ist, desto anfälliger. Die Hauptgefahr sehe ich im Spagat zwischen vollständiger Ausrüstung und akzeptablem Preis. Da wird dann alles Zweitklassige eingepackt, nur damit es im Werbeprospekt gut aussieht. Im Alltag überwiegt dann der Ärger mit den wechselnd ausfallenden Elementen.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

compasss

User

Aus: Bonn
Fahrzeug: Beverly 350 & Honda NC700XD
Beiträge: 419

PM an compasss

Beverly 350 Model 2018

Erstellt am 18.07.18 00:03

@Sespri

die meisten der Dinge die ich aufgezählt habe sind Pfennigartikel, die ohne nennenswerten Aufwand umgesetzt werden könnten. Akustisches Feedback für den Blinker, eine Warnblinkfunktion, ein Heizdraht im Griffgummi und ein Mikroprozessor plus zwei Mosfet, ein StepDown-Wandler plus ein Kondensator für USB-Ladefunktion, eine minimale Softwareänderung in der Anzeige der Uhr, das sind alles Sachen, die so gut wie nichts kosten und nur aus Marketinggründen den teuren Geräten vorbehalten bleiben. Selbst die Multimediaplatform von Piaggio ist Hardwareseitig ein Abfallprodukt der sowieso vorhandenen Elektronik, der Bluetooth-sender zum eigenen Handy des Fahrers kosten vielleicht zwei Euro. Dann noch ein wenig Kabel und ein paar Stecker und vielleicht Schalter wären die zusätzlichen Kosten pro Fahrzeug, die Entwicklungsarbeit und Programmierung ist für die teureren Modelle sowieso gemacht. Oder eine sichere "Motor an"-Erkennung im Stromkreis, die man ("D"?- oder "L"?-Klemme an der Lichtmaschine) man heute wegen ein paar Pfennigen Ersparnis nicht mehr findet.

Das erinnert mich an die Fahrzeuge (Autos), die mit allen Voraussetzungen z.B. für einen Tempomaten ausgeliefert werden und die nur in der Werkstatt für ein paar hundert Euro freigeschaltet werden.

Differenzierter muss man vielleicht LED Licht und keyless betrachten, auf die ich bereit wäre zu verzichten, wenn ich auch bei LED-Licht so richtig weiß warum. Bei einem Motorrad kann ein neuer LED Hauptscheinwerfer gerne vierstellig kosten, und ich weiß nicht warum; bei Brems- und Rücklicht möchte ich nicht drauf verzichten und Beim Blinker halte ich mich mit meinem Wunsch nur zurück, weil die(se) konventionellen Birnchen bei mir jahrzehntelang gehalten haben: im Gegensatz zum Abblendlicht, welches (sehr) häufig und dann jedes Mal ohne Redundanz und ohne Warnung/Warnanzeige ausgefallen ist.

Ich gerate immer wieder in Verzückung, wenn ich mir die Technik, die Dimensionierung von Kabeln und Schaltern nach DIN-Normen z.B. bei einer MZ ansehe. Standard Teile (inkl. Blinkern und Leuchten) zumindest innerhalb eines Modells, wenn nicht sogar fahrzeug- und herstellerübergreifend -wenn auch mit deutlichen Abstrichen eim Design. So eine Basis mit etwaa Elektronik aufzumotzen, das müsste möglich sein, ohne Single-Point-of-Failure einzubauen, wie z.B. eine Wegfahrsperre, die bei Ausfall von einer Antenne oder nur losvibriertem Kabel das ganze Fahrzeug quasi "wertlos" macht.

Andererseits werde ich nie wieder ein motorisiertes Zweirad ohne ABS fahren, wenn ich auch zugebe, dass jemand anderes, der sicher nie im Regen fährt, möglicherweise viele Ausfahrten ohne ABS überleben kann. Für diese Person wäre vermutlich auch die Griffheizung überflüssig und somit "weggeworfenes" Geld bei einer Zwangsbeglückung selbst mit einem solchen Pfennigartikel.

Ich gebe ja zu, dass ich als Ganzjahres- und Vielfahrer ganz sicher andere Anforderungen oder Wünsche an mein Zweirad habe als der größte Teil der "Biker"-Kollegen.

Vor fast genau zehn Jahren habe ich meinen ersten Roller mit Einspritzung und nach Euro-3 gekauft. fast hätte ich ihn stehen gelassen, weil er keinen Kickstarter mehr hatte.

Um auf Deine Frage zurückzukommen:

Nachgerüstet habe ich
- DIN 4165 KFz-Dose 12V
- Spannungswandler mit USB-Kabel
- Ram-Mount und 12V Versorgung für Navi
- leicht zugänglichen 12V-Kontakt von der Batterie (Starthilfe, Ladegerät)
- Blinkerpiepser
- Heizgriffe
- lautere Hupe (vom X10)
Die Nachrüstung war auf jeden Fall teurer als sie sein musste.

Bis denne ...

compasss


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Jim66

User

Aus: LKR Mühldorf
Fahrzeug: Beverly 350 (2018) und Guzzi V9
Beiträge: 22

PM an Jim66

Zu: Beverly 350 Model 2018

Erstellt am 30.07.18 12:18

Original von rocknwolf am 08.06.18 08:53 Uhr
Hallo,
Ich habe mir jetzt eine neue Beverly 350 police 2018 gekauft, der Roller läuft sehr gut.
Aber die Fernbedienung funktioniert beim mir überhaupt nicht!
Der Händler sagt "die muss man nur programmieren wenn man sie unbedingt braucht". Ich habe natürlich gesagt ist kein Problem In dem Fall ist es doch ein Problem für mich geworden. Die Batterie in der FB ist drinnen, die blaue LED blinkt bei drücken einer Taste. Wie gehe ich vor das alles mit der FB funktioniert ? Vielen Dank für eure Hilfe !


Hallo
Steht in der Betriebsanleitung auf S.31, aber bei einen neuen Roller sollte das vor der Auslieferung vom Händler durchgeführt werden.
Gruß, Jim



Heute ist die gute alte Zeit von morgen

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

12 Einträge

 
12 Beiträge