16 Beiträge  
Wie ist es mit der Kälte
Autor Beiträge Aktion

kiki1205

User

Aus: Dießen am Ammersee
Fahrzeug: Piaggio Beverly 300 2011 ;BMW 120dM F20
Beiträge: 35

PM an kiki1205

Wie ist es mit der Kälte

Erstellt am 26.02.18 15:22

Hi Leute, na gibt es hier jemanden der auf diesen - Graden fährt...
Also ich kann nur sagen das ich meinen nur Probegefahren bin, den gekauft geholt habe und das war's. Die Thermoscudo von Tucano habe ich noch nicht drauf ist noch immer im Kofferraum im Wagen.
Heute Morgen auf die Arbeit hatte ich -15 und im Rückspiegel...siehe da fahrt ein mutiger auf seiner BMW... brrrr

Gruß Kristijan



Gruß Kristijan mit der 300er

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

petzi0865

User

Aus: 53347 Alfter
Fahrzeug: Beverly cruiser 500 Bj. 2010 31000km
Beiträge: 71

PM an petzi0865

Wie ist es mit der Kälte

Erstellt am 26.02.18 18:48

Letztens habe ich versucht den neuen Zylinder der Vespa LX meiner Frau einzufahren. Nach 50km sind mir fast die Hände abgefroren.
Meine Beverly traue ich mich gar nicht aus der Garage zu holen bei den Temperaturen.
Ich habe meistens Probleme mit den Knien.
Bei der Kälte schmerzen die und ich tue gut dran diese gut einzupacken vor der Fahrt.
Und wenn ich das viele Salz auf der Straße sehe denke ich immer an den Rahmen unter der Kunsstoffverkleidung den man so selten zu Gesicht bekommt.
Ansonsten macht es so ab 5 Grad schon Bock zu fahren.



Cruisen mit meiner Bev, 500 :D und Vespa P200E 8)

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

compasss

User

Aus: Bonn
Fahrzeug: Beverly 350 & Honda NC700XD
Beiträge: 401

PM an compasss

Wie ist es mit der Kälte

Erstellt am 26.02.18 23:11

Jaaa, ist schon schattig draußen! Nach Oberarmbruch und OP zu Sylvester musste ich jetzt ein paar Wochen mit dem Auto fahren, was auch ging, weil meine Frau auf der Grippewelle ritt. Nun ist sie gesund, mein Arm geht schon wieder etwas, also fahre ich wieder mit dem Roller zur Arbeit. Am WE war ich erstmals dieses Jahr in der Eifel unterwegs, noch vereinzelt Schneefelder neben der Straße.

Die Temperaturen haben meinen nun sechs Jahre alten Akku überfordert, der morgendliche Startvorgang zog sich ein wenig in die Länge. Nun ist ein neuer drin, der gut gereifte Luftfilter und die Kerze wurden getauscht, nun springt das Teil auch bei -10° wieder an. Tüv für die nächsten 30.000 km wurde auch gemacht.

Das Salz kratzt mich nicht so sehr (höchstens in den Augen), der Auspuff ist nach dem fünften Winter allerdings "blank", nur noch braun wo der Katalysator sitzt. Die Termoscud Decke ist Gold wert, ich fahre in Jeans und Turnschuhen! Die Hände sind das Problem, der große Windshield schützt die Hände zwar vor dem Fahrtwind, aber ich bedauere, noch keine Heizgriffe an diesem Roller zu haben. Trotzdem, auf dem Roller ohne diessen Windschutz werden die Hände viel schneller kalt. Glücklicherweise habe ich noch die Lenkerstulpen zusätzlich.

Fazit: Kalt und trocken ist schön, besser als etwas weniger kalt und nass. Vorsicht, bei dem Wetter rechnet niemand mit Zweirädern, und die tiefstehende Sonne ist im Rücken genau so gefährlich wie von vorne. Die Reifen werden auch nicht richtig warm, und Salz ist teilweise mit splitt gemischt.

In drei Tagen ist das Saisonkennzeichen vom Motorrad wieder gültig, aber die Maschine bleibt noch ein wenig in der Garage. Mit dem Roller stelle ich im Winter immer 10 bis 50% der Zweiräder an den typischen Motorradtreffs

bis denne ...

compasss


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

oldman

User

Aus: nordhessen
Fahrzeug: bev.350 ST BJ.2012
Beiträge: 89

PM an oldman

Wie ist es mit der Kälte

Erstellt am 27.02.18 12:06
Modifiziert am 27.2.18 12:09

ola, alle frierenden
also ich fahre bis maximal 18 grad, (schönwetterfahrer),manchmal drehe ich auch eine kleine runde bei trockenem wetter wenn es vieleicht noch 10 grad sind, aber jetzt bei den temperaturen und dem vielen salz auf den strassen würde ich niemals fahren. zum ersten brandgefährlich, und zum zweiten ist mir mein roller zu schade und zu teuer um ihn mit salz einzunebeln, das zieht in alle ritzen und lässt den ganzen roller vergammeln . wenn man natürlich fahren muss, ist das was anderes .ich wünsche allen hier eine unfallfreie zeit



lg.aus nordhessen...und immer schön abstand halten

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Sundriver

User

Aus: Düsseldorf
Fahrzeug: Beverly 350 ST 06/2015
Beiträge: 163

PM an Sundriver

Wie ist es mit der Kälte

Erstellt am 27.02.18 18:12

Hallo,

ich fahre eigentlich auch im "Winter" durch. Solange es trocken ist und nicht zuviel Salz auf den Strassen liegt. Sonntag minus 8 Grad, Autobahn mit 100 km/h ohne Windschutz. Geht aber Spaß ist anders.

Aber lieber kalt und trocken, als regen.

Grüße



Einsamkeit ist Belästigung durch sich selbst.
Werner Schneyder

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Sespri

User

Aus:
Fahrzeug: Beverly 250 Bj.04, Husqvarna 570 SMR Bj.03
Beiträge: 153

PM an Sespri

Wie ist es mit der Kälte

Erstellt am 27.02.18 19:49

Ich habe gestern mit meinem alten Polo einen kapitalen Motorschaden eingefangen! Und zwar ist das ein Schaden, der bei VW bekannt ist. Die Kurbelgehäuseentlüftung friert ein und es entsteht ein Überdruck, der das ganze Öl an den Dichtungen vorbei ins Freie befördert. Bis das die Lampe leuchtet, haben die Nockenwellenlager schon Schaden genommen. So auch bei meiner Rübe. Es gab mal eine beheizte Abänderung - bei meiner wohl nicht...

Die lange Einleitung nur deshalb, um etwaige Polotreiber zu warnen. Quintessenz war, dass ich den Beverly aktivieren musste. Mit dem Roller bin ich zwar Ganzjahresfahrer, aber heute war es echt grenzwertig und ich habe die Maschine nur genommen, weil die ÖV Verbindung zur Arbeit umständlich und der PKW eben defekt ist. Sonst hätte ich mir das nicht angetan. Null Grad oder minus zehn sind zwei völlig verschiedene paar Schuhe. Und heute hatten wir sogar minus fünfzehn...

Bei uns ist es auch kalt und trocken und das macht es mMn. noch berechenbar. Feucht und kalt = Gefahr von Glatteis! Auch bin ich mit @compasss völlig einer Meinung - für viele bist du inexistent. Der Automobilist orientiert sich an grossen Objekten und übersieht ein Zweirad schlicht, weil er nicht mit selbigem rechnet.

Also passt auf, diese Frosttage sind ohnehin gezählt...


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Sundriver

User

Aus: Düsseldorf
Fahrzeug: Beverly 350 ST 06/2015
Beiträge: 163

PM an Sundriver

Wie ist es mit der Kälte

Erstellt am 27.02.18 20:09

Hallo Sespri,

minus 15 Grad? Für wie viel ist eigentlich der Frostschutz ausgelegt, wenn die Bev. normal zur Inspektion war??

Grüße



Einsamkeit ist Belästigung durch sich selbst.
Werner Schneyder

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ewald

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 weiß
Beiträge: 1192

PM an Ewald

Wie ist es mit der Kälte

Erstellt am 27.02.18 22:46

Hallo!

Im Moment sind unsere beiden Mädels im Winterschlaf. Susanne und ich meiden auch das Salz auf der Straße. Aber mein Respekt gilt allen Zweirad Fahrern die sich bei Schnee, Matsch und Glatteis in die freie Wildbahn trauen. Zu den schwierigen Straßenverhältnissen kommen zusätzlich noch schwierige Lichtverhältnisse, da wird man schon mal gerne von den Dosen-Treibern übersehen. Also passt auf Leute!

Heizgriffe kann ich wärmstens empfehlen!

Liebe Grüße

Ewald



Oggi tirata fuori la bestiolina!

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

kiki1205

User

Aus: Dießen am Ammersee
Fahrzeug: Piaggio Beverly 300 2011 ;BMW 120dM F20
Beiträge: 35

PM an kiki1205

Wie ist es mit der Kälte

Erstellt am 28.02.18 14:50
Modifiziert am 28.2.18 15:03

Da wäre noch eine Frage, könnte auch sein das es hier Offt. ist, aber da wir ja hier über die Kälte sprechen...gibt es dann eine Empfehlung (Marke, Model) für die Windschutzseheibe, also dann auch die denn Wind nicht über die Hände ziehen lässt ?

Edit. meiner steht beim Onkel noch ima Augsburg, nächstes We schaue ich das ich ihn dann auch nach Dießen fahre...wie breit sollte die Scheibe sein, bzw. wie breit ist der Lenker ?

Merci



Gruß Kristijan mit der 300er

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Sespri

User

Aus:
Fahrzeug: Beverly 250 Bj.04, Husqvarna 570 SMR Bj.03
Beiträge: 153

PM an Sespri

Zu: Wie ist es mit der Kälte

Erstellt am 28.02.18 17:01

Original von Sundriver am 27.02.18 20:09 Uhr
Hallo Sespri,

minus 15 Grad? Für wie viel ist eigentlich der Frostschutz ausgelegt, wenn die Bev. normal zur Inspektion war??

Grüße


Gute und berechtigte Frage!

Ich habe die Maschine im letzten Juni gekauft und als Ex-Kfz`ler mache ich alles selber. So auch die Flüssigkeiten, die ich alle prophylaktisch erneuert habe. Aber die Kühlflüssigkeit habe ich tatsächlich versäumt nachzusehen.

IdR. ist es jedoch so, dass man eher zuviel des Guten reinwirft und man schnell mal -25° abdeckt, welches effektiv nicht benötigt wird. Aber ich muss mal nachsehen, nicht das es dann doch zuwenig ist, wenn der Vorgänger vielleicht nur immer Wasser nachgekippt hat...

Gruss


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Sundriver

User

Aus: Düsseldorf
Fahrzeug: Beverly 350 ST 06/2015
Beiträge: 163

PM an Sundriver

Wie ist es mit der Kälte

Erstellt am 28.02.18 19:31

Hallo Sespri,

nachgekippt ist gut Es handelt sich doch um ein geschlossenes; bestenfalls auch dichtes System. Da müßte man dann doch eher etwas "Gemisch" ablassen/auspumpen und ggf. durch reinen Frostschutz ersetzen oder??

Aber zu meiner Frage, was ist werkseitig/werkstattmäßig drin?? Ein Messgerät müßte ich mir dann wohl für den nächsten Winter mal zulegen!

Grüße



Einsamkeit ist Belästigung durch sich selbst.
Werner Schneyder

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Sespri

User

Aus:
Fahrzeug: Beverly 250 Bj.04, Husqvarna 570 SMR Bj.03
Beiträge: 153

PM an Sespri

Wie ist es mit der Kälte

Erstellt am 28.02.18 22:05

Hallo Sundriver

Naja, nachgekippt kann man durchaus wörtlich verstehen.

Es gibt schon Zeitgenossen, die ein undichtes System durch das besagte Nachfüllen von Wasser am Leben erhalten. Wenn ich die Berichte über die defekten Schlauchschellen lese, kann man durchaus so verfahren. Aber irgendwann ist dann nur noch Wasser drin und das ist dann weniger lustig.

Werkseitig ist sicher ein Gemisch drin. Auf wieviel Minus weiss ich nicht. Aber die erwähnten -25 Grad sind noch schnell mal erreicht und auch realistisch. So ist der Hersteller auf der sicheren Seite.

Grundsätzlich ist es so, dass reines Wasser die beste Wärmeübertragung hat. Je mehr Frostschutz, desto schlechter. Andererseits hat Frostschutz auch eine antikorrodive Schutzwirkung. Es ist ein Kompromiss zu treffen. Bei meiner Supermoto habe ich lediglich auf etwa -5 Grad abgemischt. Als reines Sommerfahrzeug lege ich das Augenmerk auf eine möglichst effektive Kühlung mit gleichzeitiger minimaler Schutzwirkung der Innereien.

Messgerät kaufen lohnt sich mMn nicht. Im Sommer mal in eine Werkstatt fahren und nachmessen lassen. Wenn das System dicht ist, ist es auch im Winter auf gleichem Stand.

Gruss


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Sundriver

User

Aus: Düsseldorf
Fahrzeug: Beverly 350 ST 06/2015
Beiträge: 163

PM an Sundriver

Wie ist es mit der Kälte

Erstellt am 01.03.18 05:22

Hallo Sespri,

vielen Dank.

Der Rest der Gemeinde beschäftigt sich anscheinend eher weniger damit, da die Mehrheit wohl nicht auf die Bev. angewiesen ist und bei vorhandenem Auto "nur" zum Spaß bei schönem Wetter im Sommer fährt.

Grüße

und auch ich hoffe, das es bald wärmer wird.



Einsamkeit ist Belästigung durch sich selbst.
Werner Schneyder

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

compasss

User

Aus: Bonn
Fahrzeug: Beverly 350 & Honda NC700XD
Beiträge: 401

PM an compasss

Zu: Wie ist es mit der Kälte

Erstellt am 26.03.18 14:56

Original von compasss am 26.02.18 23:11 Uhr
Nun ist ein neuer [Akku] drin, der gut gereifte Luftfilter und die Kerze wurden getauscht, nun springt das Teil auch bei -10° wieder an.


Die Aussage muss ich revidieren, die Maßnahmen hatten mit den Startverhalten nichts zu tun, unter -10° ist es immer noch eine Qual, ab -3° aufwärts geht es deutlich besser.

Ich war auch schon versucht, den Startpiloten zu benutzen, habe aber keine praktischen Erfahrung. Zimbo meint jedoch, es ginge, also beim nächsten Mal... (Bremsenreiniger soll ähnlich gut zünden).

bis denne...

compasss


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

zimbo

User

Aus: Mainz
Fahrzeug: Beverly 350 i.e ABS ASR
Beiträge: 772

PM an zimbo

Wie ist es mit der Kälte

Erstellt am 26.03.18 15:44

..moin Forum,
Bremsenreiniger kann man auch zur Not als Starthilfe bei Kälte verwenden, aber hier sollte man wirklich behutsam mit umgehen. Denn gegenüber dem Original Startpilot kann der Bremsenreiniger im Ansaugtrakt zur Vereisung führen. Eine anschließende Behandlung mit dem Heißluftfön ist dann ärgerlich und aufwendig,weil die Fuhre erst Recht nicht zünden will

gruß zimbo



...nur wer souverän durch die Ecken ballert,
...spürt die Magie der Schräglage....
...Und den Wahnsinn....

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

twiddyfive

User

Aus: Niederbayern
Fahrzeug: Bev. 350, Duc.900 ss,XT 1200ZE, Vespa PX 150,
Beiträge: 129

PM an twiddyfive

Wie ist es mit der Kälte

Erstellt am 27.03.18 18:41

Ich fahre gerne wenn es kalt ist, muss aber Trocken ohne Salz sein.
Mit hoher Piaggio Scheibe und Griffheizung ist es immer wieder schön.
Fahre sogar mit Jethelm, Luftzug gibt es fast keinen
VG
Gunnar


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

16 Einträge

 
16 Beiträge