8 Beiträge  
Wahrscheinlich guckt wieder kein Schwein ...
Autor Beiträge Aktion

Peterpeter

User

Aus: 83246
Fahrzeug: 350 i.e.
Beiträge: 48

PM an Peterpeter

Wahrscheinlich guckt wieder kein Schwein ...

Erstellt am 08.09.12 21:38

Mit diesem Zitat aus F.K. Wächters berühmten Cartoon möchte ich einen kurzen Erfahrungsbericht zum ach so uralten Dauerbrenner "Grüßen" einleiten:

Als frischgebackener Beverly-Fahrer habe ich erstens festgestellt, dass kein entgegenkommender Motorradler mich (oder mein Fahrzeug) grüßt. Zweitens habe ich festgestellt, dass ich, selbst wenn ich deutlich erkennbar als erster grüße, dennoch (fast) niemand zurückgrüßt. Motorradfahrer fahren in der Regel reaktionslos vorbei, Rollerfahrer schauen erstaunt bis verwundert. Ich habe sämtliche mir bekannten Gruß-Varianten, vom kurz zuckenden kleinen Finger über die freischwebende Linke bis zum enthusiastischen Armschwenken ausprobiert. Kaum Reaktionen. Auf der BMW dagegen kann ich mich der kollegialen () Grüße kaum erwehren. Daher meine Frage:

Grüßt man eigentlich das Fahrzeug oder den Fahrer ?

Ich habe inzwischen beschlossen, mein Gruß-Experiment für beendet zu erklären und wieder meine alte Gewohnheit des Fast-nie-Grüßens zu kultivieren. Egal auf oder in welchem Fahrzeug...

Verbaler Gruß
Peterpeter


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Gast



Aus:
Fahrzeug:
Beiträge:

PM an Gast

Wahrscheinlich guckt wieder kein Schwein ...

Erstellt am 08.09.12 22:09

Hallo Peterpeter

O ja, auch ich bin es nicht mehr wert gegrüßt zu werden. Meine Überlegungen enden aber eher darin, dass ich es heute als angenehm empfinde.

Wenn ich früher im Ausland oder in einer Gegend mit wenig Bikern unterwegs war, habe ich auch immer solidarisch gegrüßt, ich meine auch als Erster. In D zwischen 04-10 und an Tagen, an denen es jedes Bike aus der Garage zieht, habe ich oft im Sekundentakt nur zurück gegrüßt oder besser grüßen müssen, weil ich halt der Ansicht bin, dass sich das so gehört, allerdings die Sinnhaftigkeit solchen Tuns, verschloss sich mir immer mehr. Was solls, an Bikertreffpunkten mische ich mich genauso wie früher unters “Volk”, da gibt es keinen Unterschied zu früher.

Grüße
Fritz


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Susanne

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 Sport Touring ABS/ASR
Beiträge: 447

PM an Susanne

Wahrscheinlich guckt wieder kein Schwein ...

Erstellt am 09.09.12 00:24

Wir wurden heute auf der Heimfahrt von einigen Motorradfahrern gegrüßt und haben auch zugrück gegrüßt. Ist ja recht nett, kann aber auch zur Plage werden. Ich denke, wenn konsequent gegrüßt wird, hast du in den Dolomiten oder auf der Brennerstraße nie beide Pfoten am Lenker.

Interessant: Wenn wir zwischen November und April durch die Berge fahren, begegnen uns nur wenige Motorradfahrer. Aber die grüßen dann fast immer!

Susanne



Wenn die Sicherheitsnadel heute erfunden würde, hätte sie sieben bewegliche Teile, zwei Hydraulik-Elemente und müsste einmal im Jahr zum Service.

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Bevrider

User

Aus: Lennestadt
Fahrzeug: Beverly 300 i.e. Bj.2011 Moto Guzzi Soundmachine
Beiträge: 1201

PM an Bevrider

Wahrscheinlich guckt wieder kein Schwein ...

Erstellt am 09.09.12 06:57
Modifiziert am 09.9.12 06:58

Ich finde das Bike- Forum wohl nicht mehr wieder, da fragte eine Rollerfahrerin mit einem 500er (Bev?), warum sie nicht gegrüßt wurde.
Was da von den Motorradfahrern abgelassen wurde, ist echt unterirdisch. Da fragt man sich, ob man von denen überhaupt gegrüßt werden will.

Kommentare wie: für mich bleibt ein Roller immer ein Mofa, egal ob der 500ccm hat, waren da noch die harmlosen.

Vor einiger Zeit, hier am Biggesee, da wo die Biker sich treffen sprach ich neulich einen Piaggio- Fahrer auf seinen Roller an, ein X, 125ccm. Ich kenne den Mann als Motorradfahrer, kommt dort normal auch mit seinem Bike hin. Das erste was er mir antwortete war: normalerweise fahre ich ja Motorrad......


Habt ihr euch schon mal gefragt, ob Punker Popper grüßen? So ungefähr scheint das zu sein. Uns Scooteristen schätzt man wohl als Popper ein.

Und mit dieser Einsicht macht es doppelt Spaß, eine Harley zu versägen. Hatte kürzlich erst wieder das Vergnügen, der hatte so breite Trittbretter und was weiß der Geier noch alles, dass es überhaupt kein Problem war, in einer übersichtlich Kurve vorbei zu düsen.
Das schmeckt denen gar nicht.

Manfred


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Susanne

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 Sport Touring ABS/ASR
Beiträge: 447

PM an Susanne

Vorurteile Motorradfahrer gegen Rollerfahren

Erstellt am 09.09.12 09:49

Naja, soo negativ habe ich das bisher aber nicht erlebt. Grüßen ist das eine, sich am Parkplatz mit Motorradfahrern nett unterhalten das andere. Und da habe ich wirklich noch nie eine blöde Bemerkung gehört!

Aber natürlich sind in Foren gerne auch Trolle unterwegs, die ihren Spaß weniger am Fahren haben, als am Niedermachen anderer Schreiber. Aber das ist keineswegs auf Motorradfahrer beschränkt! Geh mal als Fahrer einer modernen Vespa in ein Schalterroller-Forum...

Unterwegs habe ich bisher nur freundliche Motorradfahrer erlebt! Ich erinnere mich an viele nette Gespräch an Parkplätzen entlang der Landstraßen, auf Pässen, auf Fähren oder auch in der Stadt, wenn man nebeneinander parkt. "Wo kommst du her?", "Na, wo gehts heute noch hin?" sind da ganz selbstverständliche Bemerkungen.

Wer nett plaudern will, dem empfehle ich unbedingt als Gesprächsstart: "Hast du aber eine schöne Maschine!" . Viele erzählen gern von ihren Fahrten und interessieren sich auch für Rollerfahrer, die Touren machen. Naturgemäß kommt man leichter mit Tourenfahrern in Kontakt, weil die auch mal stehen bleiben. Die Knieschleifer-Fraktion macht das ja eher selten .

Auch die Gruppe gut gelaunter junger Österreicher mit ihren Mädels auf Ninjas den Großglockner erklommen hatten, freute sich von Herzen, als wir ihnen anboten ein Gruppenfoto von ihnen zu machen, damit sie alle auf dem Bild sind. Und schon entspann sich ein Gepräch.

Also sprecht sie ruhig mal freundlich an, die Fahrer von BMWs, Harleys, und Superbikes. Die meisten haben übrigens auch noch einen Roller daheim stehen

Susanne



Wenn die Sicherheitsnadel heute erfunden würde, hätte sie sieben bewegliche Teile, zwei Hydraulik-Elemente und müsste einmal im Jahr zum Service.

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ruedi

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 3440

PM an Ruedi

Wahrscheinlich guckt wieder kein Schwein ...

Erstellt am 09.09.12 12:59

Im Sinne von Susannes Beitrag habe ich das auch so erlebt. Wobei die Kluft zwischen Motorrad und Roller immer irgendwie vorhanden ist. Offenbar weil der Roller durch sein kleineres Erscheinungsbild als "minderwertig" betrachtet wird. Beispiel: wenn ich mit dem Scarabeo unterwegs bin, werde ich fast ausnahmslos gegrüsst. Bis-ja das ist lustig- bis die Biker den Rollerer von der Seite als solchen erkennen.
Dann geht die Grusshand manchmal blitzschnell wieder an den Lenker zurück. Oder ich sehe nur ein kurzes Zucken, so nach dem Motto, es ist ja nur ein Roller.
Das Bild ist von meiner 45-Tagestour nach Griechenland 2010.
Lustig war auch das Einschiffen in Venedig.
Auf der Fähre: etwa 300 Harley's und ein Roller !! Es war in Patras ein internationales Harley Treffen. Die Meute hat mich aber am Leben gelassen. Es war sogar so, dass einige den Roller näher angeschaut und tatsächlich gefragt haben, ob der neu sei. Der sei ja super bequem und bietet reichlich Platz. Die Enttäuschung war dann um so grösser, weil der schon 8 Jahre alt war und seit ein paar Jahren nicht mehr gebaut wird.
Über das nostalgische Aussehen kann man sich streiten. Aber für mich ist das der Tourenroller. Ist auch egal, aber Grösse und Erscheinungsbild spielen offenbar bei den Bikern immer noch eine Rolle. Dabei macht ein Roller so viel Spass und ist sooo bequem...
Gruss Ruedi


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Susanne

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 Sport Touring ABS/ASR
Beiträge: 447

PM an Susanne

Mal Off-Topic was zum Scarabeo

Erstellt am 09.09.12 13:15

Original von Ruedi am 09.09.12 12:59 Uhr
... seit ein paar Jahren nicht mehr gebaut wird.

Ob der Scarabeo trotz seiner Qualitäten nicht mehr gebaut wird, weil irgendjemand bei Piaggio mal seinen Namen auf Deutsch übersetzt hat? Da heißt er nämlich Mistkäfer!
Aber deiner ist ein sehr schöner schwarzer, glänzender Käfer! Ist nicht böse gemeint, Ruedi!
Susanne



Wenn die Sicherheitsnadel heute erfunden würde, hätte sie sieben bewegliche Teile, zwei Hydraulik-Elemente und müsste einmal im Jahr zum Service.

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ruedi

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 3440

PM an Ruedi

Wahrscheinlich guckt wieder kein Schwein ...

Erstellt am 09.09.12 13:47

Nicht Piaggio sondern Aprilia hat den "Mistkäfer" gebaut. Ist aber der MASTER Motor von Piaggio drinnen. Die Farbe ist ein dunkles Lavarot mit Schwarz. Zu dieser Zeit standen leider nicht so viele Rollerfahrer, vor allem in Deutschland, auf Grossradler. Der Scarabeo hat vorne und hinten 16 Zöller. Er wurde später in der Version Scarabeo light aufgelegt. Das war aber dann kein Tourenroller mehr.
Man sieht es auf dem Bild: grosser Durchstieg, grosses langes Trittbrett, viel Platz und ein serienmässiges Topcase mit zusätzlichem integriertem LED Bremslicht. Die Seitenkoffer waren als Zubehör in Fahrzeugfarbe mit passenden Innentaschen erhältlich. Er hatte einen Bordcomputer mit Verbrauchsanzeige, Stoppuhr, 2 x Tageskilometer, Aussentemperatur, verbleibende Km bis zum Service, Duchschnittsgeschwindigkeit, Höchstgeschwindigkeit und Gesamtkilometer. Für die Instrumentenbeleuchtung und Kontrollampen wurden damals (vor 10 Jahren !) schon ausschliesslich LED's eingesetzt.
Im Scheinwerfer waren H8 und H11. Die hatte nicht mal der Händler an Lager ! Aber er ist die Zuverlässigkeit in Form eines Rollers. In den nun fast 10 Jahren habe ich nur den Thermostat und den Ansaugrüssel ersetzen müssen. In Sachen Zuverlässigkeit nehme ich mal an, dass das die Beverlys auch sind.
Ich halte es so, dass ich bei kühleren Temperaturen den Mistkäfer ausreite und wenn's warm ist lieber den Beverly.
Gruss Ruedi


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

8 Einträge

 
8 Beiträge