29 Beiträge Seite 2 von 2. Gehe zu Seite 1 2 
Heute abend an der Tanke ...
Autor Beiträge Aktion

compasss

User

Aus: Bonn
Fahrzeug: Beverly 350 & Honda NC700XD & Kymco People GTi 300
Beiträge: 456

PM an compasss

Heute abend an der Tanke ... Es ist vollbracht!

Erstellt am 18.11.18 18:07

Heute war's dann soweit...



und er läuft!

Allerdings steht seit Montag ein Kymco Downtown 300i ABS daneben, zwar sieben Jahre alt, aber bei nicht einmal 8000 km und einem guten Preis konnte ich nicht an dem vorbei. Der steht jetzt gerade in der Werkstatt für eine "Basis-Inspektion" und zur Feststellung, ob da nicht einer den Kilometerstand manipuliert hat. Dann wollen wir mal sehen, was die Chinesen so können! Soviel sei nach den ersten 300 km schon gesagt, Licht und Schatten im Vergleich zum Beverly!

Der Kymco kann dann Familienroller werden, und ich habe eine Reserve, falls der Beverly sich strecken sollte. Bis dahin wird der mich aber weiterhin zur Arbeit bringen, selbst die kommende Inspektion werde ich teilweise ausführen lassen.

Kürzlich stand ein 2012er Beverly in silber, wie meiner, mit 14.000 km für einen sehr fairen Preis in Köln, aber bevor ich reagieren konnte war er leider schon weg.

Konkurrenz belebt das Geschäft, Roller haben auch eine Seele, und es schadet nichts, wenn sie sich der Konkurrenz gegenüber beweisen müssen .

Ob da, wo die "1" steht auch einen "2" hinpassen würde?

bis denne ...

compasss


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Beff

User

Aus: Bayern
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 129

PM an Beff

Heute abend an der Tanke ...

Erstellt am 19.11.18 12:22

Hallo compasss,

gratuliere zum Meilenstein (noch dazu in dieser Jahreszeit)!

Und es freut mich zu lessen,
1. dass es jemanden gibt, der über so viele Kilometer hinweg der Beverly die Treue hält (ohne dafür Scheuklappen zu brauchen)
2. dass die Beverly eine solche Distanz abspult ohne große Probleme zu machen.

Das stärkt auch mein Vertrauen in die Beverly, welches zugegebenermaßen durch so manche Nachlässigkeiten in der Qualität angezählt ist.

Ich wünsche Dir noch viele viele pannenfreie und schöne Kilometer auf der Beverly (und natürlich auch auf anderen Fahrzeugen)!


Freundlicher Gruß,

Beff


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

tommy

User

Aus:
Fahrzeug: Beverly 500 Bj 2003
Beiträge: 15

PM an tommy

Heute abend an der Tanke ...

Erstellt am 19.11.18 19:55

Moin compasss,

gratuliere.

Also ist der Tacho auch sechsstellig wie bei meinem 500er.
Haben halt Vertrauen in ihre Technik, die Piaggioleute.

Grüße tommy


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ewald

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 weiß
Beiträge: 1238

PM an Ewald

Heute abend an der Tanke ... 100.000 km und mehr

Erstellt am 20.11.18 16:07

Hallo Compass!

Ihr beide, also Fahrer und Roller verdient echt den Ausdauer-Orden. Respekt und Gratulation zu den 100.000 plus. Ich hoffe Ihr beide bleibt uns noch mindestens bis zur 2xx.xxx erhalten.

Liebe Grüße aus München

Ewald



Oggi tirata fuori la bestiolina!

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

compasss

User

Aus: Bonn
Fahrzeug: Beverly 350 & Honda NC700XD & Kymco People GTi 300
Beiträge: 456

PM an compasss

Zu: Heute abend an der Tanke ... Es ist vollbracht!

Erstellt am 09.05.19 19:07
Modifiziert am 09.5.19 19:08

Original von compasss am 18.11.18 18:07 Uhr
(...) Allerdings steht seit Montag ein Kymco Downtown 300i ABS daneben, zwar sieben Jahre alt, aber bei nicht einmal 8000 km und einem guten Preis konnte ich nicht an dem vorbei.


Und nun ist der Downtown wieder weg! Knapp 4500 km habe ich ihn gefahren, mit Heizgriffen, Spiegelverlängerung und großer Scheibe aufgerüstet, und ich habe ihn eigentlich ganz gerne gefahren. Aber er ist zu klein für mich!

Der Motor ist eine Wucht, wurde von der Werkstatt mit leichteren Rollen deutlich spurtstärker. Die Bremsen sind gut, ABS funktioniert gut, ASR hat er nicht. Was mit gefiel waren die 4 (vier) Scheinwerfer vorne, auf jeden Fall Redundanz, falls einer ausfällt. Glühmitteltausch wäre allerdings aufwendiger, aber machbar. Starkes Erscheinungsbild im Rückspiegel, gut sichtbare Blinker. Verbrauch etwas niedriger als beim Beverly, sanfterer Lauf, etwas leichter zu öffnen bei Basteleien, nicht so viele verschiedene Schrauben, weniger Plastiknasen am Kunststoff, Platz satt unter der Haube, sowohl beim Basteln als auch unterm Sitz. Mit einer großen Scheibe von Givi (ohne ABE) sehr guter Wetterschutz, wenn ich auch meine Decke etwas vermisst habe. Verbrauch damit nochmal geringer.

Aber für mich zu klein! und bei Erhöhung der Sitzbank hätte ich mit dem Helm wieder im Luftstrom gehangen. Die Familie hat ihn als Gelegenheitsstadtroller auch nicht angenommen. Der Soziussitz ist super breit und gepolstert, aber bei nur 165 kg Zuladund hatte ich nichts davon. Inspektionsintervalle alle 5.000km mit Öl- und Ölfilterwechsel, beim Riemen hat man zum Tausch alle 10.000km geraten, obwohl im Handbuch 15.000 km standen. Und der Riemen ist teuer, 140 bis 160 €.

Deshalb habe ich mich wieder von ihm getrennt. Jetzt bekommt ein Kymco People GTi 300 eine Chance. Wieder ein wenig "Back to the Roots" was das klassische Rollerfahren angeht, aufrecht sitzend im Stadtverkehr wuselnd. Ist deutlich weniger Tourer, wenn ich ihn auch am letzten Samstag von Helmstedt nach Bonn überführt habe, 400 km mit ein wenig Sonne, etwas Regen, etwas Hagel, etwas Schnee. 4l auf der Autobahn bei Tacho 120 bis 130 wo möglich, 3,1l bei max 100 und dazu Landstraße durch's Sauerland.

In den letzten 5 Monaten sind somit beim Beverly nur 5.000 km dazugekommen, aber er hält sich auch noch wacker, wenn er auch langsam heftiger am Benzinschlauch nuckelt. Die 0,3-0,4l mehr auf 100km sind zwar nicht die Welt, aber doch etliche Prozente, ohne dass ich wüsste, wo's her kommt.

Na denn, die Saison kann kommen. Gute Fahrt allerseits!

bis denne ...

compasss


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

twiddyfive

User

Aus: Niederbayern
Fahrzeug: Bev. 350, Yamaha XT 1200ZE, Vespa PX 150,
Beiträge: 135

PM an twiddyfive

Heute abend an der Tanke ...

Erstellt am 11.05.19 15:04

Servus Compass.

Super Bericht, danke für deinen ausführlichen Beitrag.

Ich habe meine Bev 350 auch schon seit 7 Jahren, aber nur 7000 schön Wetter Kilometer drauf. Für meine weiten Touren ( Norwegen, Sardinien, Schweden ) nehme ich doch lieber meine XT 1200.

Was mich interessieren würde, du hast geschrieben, dass du das ganze Jahr mit der Bev fährst, wie schaut es mit der Korrosion durch Salz aus?

Viele Grüße
Gunnar


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

compasss

User

Aus: Bonn
Fahrzeug: Beverly 350 & Honda NC700XD & Kymco People GTi 300
Beiträge: 456

PM an compasss

Heute abend an der Tanke ...

Erstellt am 12.05.19 15:54
Modifiziert am 12.5.19 16:00

Also nach 6 1/2 Jahren Laternenparken und Ganzjahresbetrieb macht der Roller optisch natürlich nicht mehr viel her. Aber Rost ...

Sehr deutliche Korrosion des Aluminiums des Antriebs, komplett stumpf. Oberflächen(?)rost an den Federbeinen. Am Auspuff erkennt mann , dass er aus Edelstahl ist, da ist der Lack komplett runter. Ausserdem sieht man die Position des Katalysators, dort ist abweichend Farbe (oder Brandspuren?) vorhanden. Das Plastik wird etwas stumpf.

Aber sonst geht das eigentlich, wobei die Strassen hier nicht übermäßig gepökelt werden. Zum Ausgleich gab es auch nie eine Dusche nach Winterfahrt.

Das Piaggio-Emblem ist am Rand auch etwas bräunlich.

Einzig ein paar elektrische Kontakte werden etwas unwillig, da sollte ich mal mit Kontaktspray ran um zu sehen, ob sich was tut.

Aber bei Felgen und sichtbaren Rahmenteilen kann ich (unter dem Dreck ) nichts erkennen ...

bis denne ...

compasss


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

compasss

User

Aus: Bonn
Fahrzeug: Beverly 350 & Honda NC700XD & Kymco People GTi 300
Beiträge: 456

PM an compasss

Heute abend an der Tanke ...

Erstellt am 12.05.19 16:21

Ich mache mir ja schon seit zwei Jahren Gedanken über einen neuen Roller und habe mit meinen Einkäufen (und Verkäufen) ja auch schon Schritte unternommen. Aber der Beverly ist eigentlich zum Wegwerfen zu schade und verkaufen kann man ihn bei den Kilometerstand und optischen Eindruck auch nicht mehr.

Noch mehr als ein Jahr TÜV; Riemen und Hinterreifen sind auch noch für mindestens ein Jahr gut, Bremsen mit Belägen in Ordnung, Steuern und Versicherung sind bezahlt. Eigentlich nur Benzin reintun und noch 10-15.000 km fahren, ohne weitere Kosten. Wäre blöd, ihn jetzt abzustoßen. Falls er sich spontan stecken sollte, steht ja noch der Kymco People zur Verfügung um weiter Brötchen ins Haus zu bringen.

Aber so ganz habe ich den Traum vom Dreirad nicht ausgeträumt, und der Händler kommt mir zur Zeit entgegen, vielleicht auch, weil das Vorgängermodell im Frankreich zu einem wirklich attraktiven Preis abverkauft wird.

Bin wirklich nicht entscheidungsfreudig


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

twiddyfive

User

Aus: Niederbayern
Fahrzeug: Bev. 350, Yamaha XT 1200ZE, Vespa PX 150,
Beiträge: 135

PM an twiddyfive

Heute abend an der Tanke ...

Erstellt am 13.05.19 13:00

Ich würde deine Bev wie du schreibst auch einfach weiter fahren, Verkaufswert wird wahrscheinlich nur zwischen 500 - 1000.- Euro liegen. Also wenn sonst nichts weiter passiert, weiter damit in die Arbeit fahren uns Spaß haben

Viele Grüße
Gunnar


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

29 Einträge

|<<  <  1 2   >  >>|
29 Beiträge Seite 2 von 2. Gehe zu Seite 1 2