12 Beiträge  
Motoröl für Beverly 300
Autor Beiträge Aktion

Police

User

Aus: Mainz
Fahrzeug: Beverly 300 Police
Beiträge: 95

PM an Police

Motoröl für Beverly 300

Erstellt am 06.04.17 22:21

Hi @ll,

ich habe mich hier über Motoröl umgelesen.
Lt. mein Handbuch benötige ich für meinen 300er 5W40.
(JASO MA, MA2 / API SL / ACEA A3)

Gelesen habe ich hier von einer 15W50 und dass das zwingend erforderlich ist.
Gilt das nur für den 350er Beverly und nicht für den 300er?

Keine Ahnung, wieviel Öl mein 300er verbrauchen wird (habe erst 600KM auf dem Tacho), aber eine 1l Flasche Ersatzöl zu haben ist immer gut.

Lt. Handbuch empfiehlt Pia den von "eni i-Ride..." ja.. und in der Anleitung meiner Panasonic Kamera empfiehlt Panasonic, Speicherkarten von Panasonic zu nehmen :-D

Daher die Frage: Von welchem Hersteller des Öls empfiehlt ihr noch?


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

neos65

User

Aus: bei Frankfurt/Main
Fahrzeug: Beverly 350 ABS
Beiträge: 199

PM an neos65

Motoröl für Beverly 300

Erstellt am 07.04.17 08:30

Hallo Ralf,
viel Spaß hier; es ist so, wie Du schreibst, der 300 er Motor braucht das 5W40 Öl. Die 350 er Motoren sind anders gebaut, hier läuft die Kupplung im Motor mit, von daher muss eine andere Viskosität rein.
Solange die Spezifikationen erfüllt sind, tut es auch jedes andere Öl.
VG Matthias


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Police

User

Aus: Mainz
Fahrzeug: Beverly 300 Police
Beiträge: 95

PM an Police

Motoröl für Beverly 300

Erstellt am 07.04.17 13:15

Vielen Dank für die Antwort, Matthias!


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Police

User

Aus: Mainz
Fahrzeug: Beverly 300 Police
Beiträge: 95

PM an Police

Motoröl für Beverly 300

Erstellt am 07.04.17 23:09

Falls ich mal Öl nachfüllen muss:
Wo fülle ich Öl rein? Etwa durch den Ölmessstab??


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Dino

User

Aus: 28870 Ottersberg
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 380

PM an Dino

Motoröl für Beverly 300

Erstellt am 08.04.17 13:12
Modifiziert am 09.4.17 20:22

ja, Ölmessstab raus, Öl rein.
Ölmessstab lose aufsetzten und messen, wenn der Ölstand stimmt, reinschrauben
Gruß Dino

ich glaube das war so bei der ET 4
falsche Aussage für die Beverly 350


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

bev

User

Aus:
Fahrzeug: Beverly 350 + Honda NC 700 S DCT
Beiträge: 136

PM an bev

Zu: Motoröl für Beverly 300

Erstellt am 08.04.17 14:49

Original von neos65 am 07.04.17 08:30 Uhr
Die 350 er Motoren sind anders gebaut, hier läuft die Kupplung im Motor mit, von


Auch wenn das hier immer wieder regelmäßig hier auftaucht wird es doch nicht richtiger:

Die Ölbadkupplung der 350er läuft nicht im Motor mit. Die Ölbadkupplung befindet sich im Getriebe am Hinterrad, dort ist eine separate Ölfüllung mit Getriebeöl.

Warum Piaggio für den 350er die MA Spezifikation (für Ölbadkupplungen) vorgibt ist nicht nachvollziehbar da die Kupplung im Gegensatz zu den meisten Motorrädern eben nicht im Motoröl läuft.

Die Spezifikation ist bzgl. der Viskosität beim 300er aber trotzdem anders als beim 350er da es halt ein komplett anderer Motor ist.

Ob einem der Mehrpreis für ein hochwertiges Öl wie das Motul 7100 muss jeder selbst entscheiden, bei der geringen Ölmenge halte ich den Mehrpreis für tragbar. Ein vollsynthetisches muss es aber auf jeden Fall sein.

viele Grüße
Ralf (nóch einer)


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Police

User

Aus: Mainz
Fahrzeug: Beverly 300 Police
Beiträge: 95

PM an Police

Zu: Motoröl für Beverly 300

Erstellt am 08.04.17 16:35

Original von Dino am 08.04.17 13:12 Uhr
ja, Ölmessstab raus, Öl rein.
Ölmessstab lose aufsetzten und messen, wenn der Ölstand stimmt, reinschrauben
Gruß Dino


Bist du dir ganz sicher?
In meiner Anleitung steht nichts, dass der Ölmessstab nur aufgelegt werden soll. (Anmerkung: ich habe eine 300er und kein 350er)

Ausschnitt aus der Anleitung:
Kontrolle Motorölstand
Vor jedem Fahrtantritt muss der Motorölstand bei kaltem Motor überprüft werden (dazu den vollständig festgeschraubten Deckel mit Ölmessstab abschrauben). Der Ölstand muss zwischen den Markierungen MAX und MIN am Ölmessstab liegen während der Ölstandkontrolle muss das Fahrzeug auf einem waagrechten Untergrund auf dem Hauptständer stehen.

Nachfüllen von Motoröl
Vorm Nachfüllen von Motoröl muss zunächst der Ölstand geprüft werden.Beim Nachfüllen von Motoröl darf die Markierung MAX nicht überschritten werden. Entsprechend der Vorgaben aus der Tabelle für das Wartungsprogramm ist eine Kontrolle und eventuelles Auffüllendes Motoröls bei einer autorisierten Vertragswerkstatt notwendig.


Bei Getriebeöl steht ja, wie man den richtig abmessen muss:

Hinterradgetriebeölstand
Den Ölstand im Hinterradgetriebe prüfen. Zur Ölstandkontrolle im Hinterradgetriebe wie folgt vorgehen:

1. Das Fahrzeug auf ebenen Untergrund auf den Ständer stellen.

2. Den Ölmesssstab abschrauben, mit einem sauberen Tuch reinigen, wieder einführen und wieder vollständig festschrauben.

3. Den Ölmessstab herausziehen und den Ölstand kontrollieren. Der Ölstand muss knapp bis zur Kerbe reichen (siehe Pfeil in der Abb.). Dieses ist der richtige Ölstand , der im Laufe der Zeit konstant bleiben muss.

4. Den Ölmessstab wieder richtig festschrauben



Übrigens, mein Motorölstand zeigte im ganz zugeschraubtem Zustand knapp unter MIN.
Kilometerstand: 600 KM!
Wenn der richtige Ölstand bei aufgelegtem Ölmessstab richtig sein soll, dann wäre noch viel weniger Öl drin gewesen?!
Bis jetzt hat die Ölkontroll-Lämpchen nicht aufgeleuchtet.

Also: Wie misst man es wirklich richtig?!


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

kalleuslohmar

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 48

PM an kalleuslohmar

Motoröl für Beverly 300

Erstellt am 08.04.17 23:12

Hi

Halt genau wie in der Betriebsanleitung beschrieben.
Ölmesstab auf dem Hauptständer stehend rausschrauben, abwischen,reindrehen wieder rausschrauben und ablesen,dann halt evtl. korrigieren.
So einfach geht das

Gruß
Kalle


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Dino

User

Aus: 28870 Ottersberg
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 380

PM an Dino

Motoröl für Beverly 300

Erstellt am 09.04.17 20:20

Kalle hat recht, Asche auf mein Haupt,
habe es gerade in der Bedienungsanleitung nach gelesen.
Gruß mit schlechtem Gewissen
Dino


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Police

User

Aus: Mainz
Fahrzeug: Beverly 300 Police
Beiträge: 95

PM an Police

Motoröl für Beverly 300

Erstellt am 10.04.17 21:06

Danke, Kalle!

Dino, du musst kein schlechtes Gewissen haben, ich habe Öl nachgefüllt und den Messstab zugedrehtem Zustand abgelesen.
Mir war lieber "zuwenig" als zuviel, weil ich eine Ölstandskontrolle am Amaturbrett (sagt man das??) habe und würde eine Warunung bekommen, wenn zuwenig Öl....


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

kalleuslohmar

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 48

PM an kalleuslohmar

Motoröl für Beverly 300

Erstellt am 10.04.17 21:27

@Police

Nur zur Info, du hast eine Öldruckkontrolle, KEINE ÖLSTANDKONTROLLE !!!
Wenn die während der Fahrt angeht ist es in der Regel schon zu Spät.
Ich kontrolliere nach jedem 3. Tanken.

Gruß
Kalle


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Police

User

Aus: Mainz
Fahrzeug: Beverly 300 Police
Beiträge: 95

PM an Police

Motoröl für Beverly 300

Erstellt am 10.04.17 22:31

Habs eben mal nachgeblättert...ah.. Stimmt, Kalle!


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

12 Einträge

 
12 Beiträge