7 Beiträge  
Ist 42000 km für eine Beverly 250 ie zuviel?
Autor Beiträge Aktion

Humphrey

User

Aus: Neuss
Fahrzeug: Beverly 125 und 250 ie
Beiträge: 5

PM an Humphrey

Ist 42000 km für eine Beverly 250 ie zuviel?

Erstellt am 18.09.16 21:13

Hallo zusammen, habe vor mir in Spanien eine Beverly 250 ie zu Kaufen. Habe dort eine Wohnung und würde sie nutzen wenn ich mal nicht das Auto im Urlaub brauche, also relativ wenig. Schätze ca. 1200 KM im Jahr. Sieht noch super aus, BJ 2007 Spanischer TÜV wird frisch gemacht und soll 1300 € kosten vom Händler.
Hier der Link

http://www.folchendurance.com/cm_detall.php?Idioma=S&snot=0000000002042834323&TipusPreu=T#

Das einzige das mich stört sind die 42000 KM ..... Was sagt ihr?

Hoffe auf konstruktive Antwort

Gruss


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

leverby

User

Aus: Köln
Fahrzeug: Beverly 250 EZ 01/2006
Beiträge: 198

PM an leverby

Ist 42000 km für eine Beverly 250 ie zuviel?

Erstellt am 19.09.16 11:37

Hallo,- ich habe vor 3 Wochen auch eine BV 250 gekauft. EZ Ende2006
mit 24000 gelaufen bei gutem optischen und sehr gutem technischen Zustand.EUR 1400. Ich finde die 42tkm sind schon viel. Wenn Du beim Händler 1300 bezahlst bekommst Du sie privat 200-300 EUR günstiger.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Humphrey

User

Aus: Neuss
Fahrzeug: Beverly 125 und 250 ie
Beiträge: 5

PM an Humphrey

Ist 42000 km für eine Beverly 250 ie zuviel?

Erstellt am 19.09.16 11:43

Das glaube ich wohl auch, aber von Privat in Spanien was kaufen ist nicht so wie hier in Deutschland. Bin zwar Spanier aber hier geboren und komm sprachlich zwar klar aber wie die Gesetze da sind ...keine Ahnung. Beim Händler kann ich zumindest einigermaßen sicher sein das das der Roller durchgesehen ist. Da zahle ich dann gerne 200-300 mehr außerdem melden die den dann auch an, das ist inkl.

Ich weiß halt nicht wie lange in der Regel so ein Motor hält. Klar liegt das auch immer am Pflegezustand.
Wenn der im Schnitt bei 45000 den Geist aufgibt macht das keinen großen Sinn.
Sollte der aber im Schnitt 65000-70000 machen dann würde ich den wohl nehmen.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

compasss

User

Aus: Bonn
Fahrzeug: Beverly 350 & Honda NC700XD & MP3 300 hpe Sport
Beiträge: 550

PM an compasss

Ist 42000 km für eine Beverly 250 ie zuviel?

Erstellt am 19.09.16 23:07

Es ist schwer, bei einem solchen Kilometerstand eine Empfehlung auszusprechen!

Anzahl der Vorbesitzer? Früher schon mal bei dem Händler gewesen? Noch die erste Batterie drin? Reifen frisch? Lenkkopflager in Ordnung? Könnte sein, dass die kleine Batterie der Uhr leer ist, ist nach Hörensagen nicht ganz einfach, sie zu wechseln.

Ich kenne solche Motoren, die 85-100.000 km gehalten haben. Die wurden allerdings auch bewegt. Ich habe in meinem Aprilia den gleichen Motor aus 2008, der hat 37.500 und zeigt noch keine Alterserscheinungen; der hält locker noch mal soviel. Gibt in den Vespa-Foren allerdings auch welche, die bei geringeren Kilometerständen kapitale Schäden entwickelten. (Ich mag den Roller so sehr, dass ich mir ein Unfallexemplar in die Garage gelegt habe, zur Ersatzteilversorgung. Habe ich bisher noch nicht benötigt. ).

Sorry, aber mit der Entscheidung muss ich Dich alleine lassen.

bis denne ...

compasss


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Sundriver

User

Aus: Düsseldorf
Fahrzeug: Beverly 350 ST 06/2015
Beiträge: 316

PM an Sundriver

Ist 42000 km für eine Beverly 250 ie zuviel?

Erstellt am 21.09.16 07:24

Hallo,

ich hatte vor der Beverly eine Aprilia Leonardo 125, die habe ich mit 49.000 KM dem Händler noch in Zahlung geben können. Und sie fuhr noch; war aber ziemlich am Ende und sprang nur noch schlecht an. Aber halt eine 125er.

Grüße



Einsamkeit ist Belästigung durch sich selbst.
Werner Schneyder

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Humphrey

User

Aus: Neuss
Fahrzeug: Beverly 125 und 250 ie
Beiträge: 5

PM an Humphrey

Ist 42000 km für eine Beverly 250 ie zuviel?

Erstellt am 21.09.16 21:42

Vielen Dank für die Antworten. Habe mir sie jetzt reservieren lassen, wenn sie live Ok ist werde ich sie kaufen. Habe bei den Antworten raus gehört das eine Beverly grundsätzlich haltbar ist
Wenn ich sie dann habe gehöre ich auch in dieses Forum


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ingo

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 13

PM an Ingo

Ist 42000 km für eine Beverly 250 ie zuviel?

Erstellt am 26.09.16 21:00

Hi Humphrey,

Hatte eine 125er Beverly `05 mit 43tKm verkauft. Insgesamt nach erneuerung div. Verschleißteile technisch noch ganz gut. Motor ist sicher noch für viele Km gut - regelmäßige "Inspektion" vorausgesetzt.

Habe mir dann ein Schnäppchen gekauft:Beverly 250 Bj. 05 mit 34tKm für 750€.
Hat jetzt 47tKm runter und der Motor zickt nicht.
Aber auch hier Verschleiß: Radlager vorn defekt, Lager im Variodeckel defekt, Schwingenlager und -Achsen vergammelt, Gabelsimmeringe defekt, Ventielspiel, ...

Fazit:
Motor mit durchaus hoher Lebenserwartung, aber aufgrund des Alters/der Km erheblicher Verschleiß. Für selberschrauber machbar, als Werkstattkunde wirds teuer.

MfG Ingo


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

7 Einträge

 
7 Beiträge