13 Beiträge  
Was mir gefällt - 5.000 km
Autor Beiträge Aktion

Ewald

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 weiß
Beiträge: 1297

PM an Ewald

Was mir gefällt - 5.000 km

Erstellt am 05.08.12 13:19
Modifiziert am 05.8.12 16:32

Hallo Leute!

Gestern hatten Susanne und ich einen genialen Tourtag mit unseren beiden Beverly Mädchen Sophia und Lisa! Ausflug München - Fränkische Schweiz (Wiesenttal) - Niederbayern (Donau / Weltenburg / Eining) - München

Während der gut 530 km hatte meine weiße Königin Sophia 5.000er Geburtstag, um 5:55 Uhr, na ja es war 5 vor 6 Uhr abends, also 17:55 Uhr.



Nach 5.000 Kilometer will ich ein großes Lob an Piaggio aussprechen! Unsere beiden Roller laufen wie die Seuche, kommen mit gut 3,2 bis 3,3 l auf 100 Kilometer aus, sind absolut zuverlässig und machen irre Spaß auf der Landstraße. Die Beschleunigung gegenüber einer GTS 250 ist einfach intergalaktisch. Nur? Wo bleibt die Beverly 600?

Ich würde aber sofort wieder eine 350er kaufen. Anfangs war ich schon traurig, als die rote Vespa GTS, Carla verkauft war. Inzwischen wollte ich eine Vespa GTS nicht mehr geschenkt. Und Carla hat auch ein ganz nettes neues Frauchen bekommen, die damit jeden Tag in die Arbeit fährt. Ist doch ein schöner Ruhestand für eine GTS!

Am besten gefällt mir an der Beverly 350, das man auf der Landstraße viel mehr Möglichkeiten hat souverän zu überholen und schnell wieder auf Pole fährt. Darauf freue ich mich schon beim Losfahren. Und das bei einem wirklich sparsamen Verbrauch! Und, dass ich keinen Termin beim Händler für die 5.000er Inspektion machen muss. Darüber freue ich mich ganz besonders!

Was gefällt Euch? - Erzählt Eure positiven Eindrücke!

Ewald



Oggi tirata fuori la bestiolina!

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Bevrider

User

Aus: Lennestadt
Fahrzeug: Beverly 300 i.e. Bj.2011 Moto Guzzi Soundmachine
Beiträge: 1201

PM an Bevrider

Was mir gefällt - 5.000 km

Erstellt am 05.08.12 14:00


Mir gefällt am Beverly das Fahrverhalten. Egal ob langgezogene, schnell gefahrene Kurven oder enge Kehren, nie kommt ein Gefühl der Unsicherheit auf. Meine Reifen weisen am äußersten Rand noch ein paar Millimeter unbenutztes Profil auf, vielleicht fünf, aber mit Aufsetzen ist nicht, weder Solo noch zu Zweit.
Mir gefällt weiter, dass noch keine Reparaturen notwendig waren.

Beverly fahren macht einfach Spaß.
Und auf den 600er warte ich sehnsüchtig......, als Einzylinder (Dampfhammereffekt)....... hinten mit 16- Zoll- Rad......
und dann halb geschenkt ........

Manfred


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

nexus

User

Aus:
Fahrzeug: Piaggio Beverly 350ie
Beiträge: 84

PM an nexus

Was mir gefällt - 5.000 km

Erstellt am 05.08.12 15:03

Was mir gefällt

Der große Helmfach , der niedrige Benzin verbrauch , die mehrscheiben ölbadkupplung ist ein sahne stück, die Optik , dass Fernlicht , die Beschleunigung , der kraftvolle Motor , bis 110 km/h fast keine wind Geräusche bei mir ,erst bei 20Tkm Inspektion bis auf das Motoröl , alles im einem ein super Roller hab bis dass komische Unwucht auf dem Vorderreifen zwischen 60-80 Km/h überhaupt nichts zu meckern oder negatives zu Berichten .

Würde ich mir jeder zeit wieder Kaufen ist Halt.......Made in Italy - bei Piaggio

Mir selber wahr immer der verbrauch wichtig und ausschlaggebend für so ein Fahrzeug und mit circa 3,3 bis MAX 3,7 aber wenn man vernünftig fährt kommen ich auch auf 3,2 bis 3,3 l auf 100 Kilometer das hat mich echt überrascht der niedrige verbrauch . Im Gegensatz zum Beverly 500 mit Master Motor erlaubt sich gut und gerne Locker über 5Liter auf 100 Km .

Peter


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Gast



Aus:
Fahrzeug:
Beiträge:

PM an Gast

Was mir gefällt - 2.000 km

Erstellt am 06.08.12 02:31

Ich kann's kurz machen:
- Volumen und Zugänglichkeit des "eingebaute Kofferraums" (Helmfach)
- gut passendes, funktionales und schön gestyltes Originalzubehör (Hohe Scheibe, Topcase)
- Leistung, Laufkultur und Durchzug des Motors
- noch erträglicher Benzinverbrauch ( bei mir 3,5 - 3,8 L/100 km) (1 Liter weniger als die BMW)
- Wetterschutz mit hoher Scheibe - auf 5 - 10 km Strecken keine Regenkleidung nötig
- ASR & ABS

Ich überlege einen Umstieg auf den neuen X10, falls dieser besser gefedert und gedämpft sein sollte. Test steht noch aus.
Fürs Einkaufen und für Kurzstrecken ist der Beverly 350 eigentlich zu groß, zu schwer, zu teuer, macht aber viel Spaß beim Fahren.
Für Langstrecken kann er mit meiner BMW in keiner Rubrik mithalten, außer in der besseren Eignung zum Anhalten & Stehenbleiben. Meine geschädigte Wirbelsäule beklagt sich mehr oder weniger heftig über den Beverly, nie aber über die BMW.
Mein Fazit bisher:
Ein ziemlich guter Roller, der nicht so ganz zu meinem Rücken passt. Meine Freundin findet ihn toll.

Gruß
Peterpeter


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Chripfu

User

Aus: Innsbruck
Fahrzeug: Beverly 350 Sport Touring ABS
Beiträge: 246

PM an Chripfu

Was mir gefällt - 500 km

Erstellt am 06.08.12 10:13

Hallo,

500km bin nun schon gefahren. Einige kleine Bergstrecken waren auch dabei.

+ Optik
+ Beschleunigung
+ Sitzhöhe
+ Stauraum
+ Wetterschutz
+ Verbrauch
+ ABS
+ ASR

- im unteren Drehzahlbereich eher unrund
- ein wenig "bockig" beim langsam fahren

(die negative Punkte sind vernachlässigbar)

Besonders die Beschleunigung in den Bergen ist gewaltig. Kein hinterherfahren mehr, bei langsamen Fahrzeugen den Berg hinauf!



LG Chripfu

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ruedi

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 3440

PM an Ruedi

Was mir gefällt - 5.000 km

Erstellt am 06.08.12 21:48

Was mir gefällt ? Na ja, wie schon in meiner Vorstellung geschrieben ist der 500er ein absolutes Spassfahrzeug. Das er in dem matten "Mausgrau" ausgeliefert wird ist eigentlich der einzige kleine Wermutstropfen. Das dunkle Rot vom Ur-Beverly hätte mir besser gefallen. Aber ist auch recht so.
Die Sitzposition ist für mich sehr gut. (182)
Die Fahreigenschaften sind für einen Roller mehr als gut. Bei den Bremsen haben sogar Die mit den grossen Motorrädern gestaunt. Schräglage ? Nun ja, da musste ich ein wenig nachhelfen. Ein bisschen Feilarbeit und den Gummi vom Ständeranschlag 2/3 ausgedünnt, hat geholfen. Der Hauptständer schabt nun kaum noch auf der Strasse und die Reifen sind bis ganz aussen aufgerauht. So muss das sein. Die Scheinwerferbirne wurde gleich am Anfang gegen die Nightbreaker gewechselt. Ist fast doppelt so hell und hält immer noch. Der Benzinverbrauch war bei den Jagden mit den Motorrädern am Stilfserjoch und so bei 3,8 Liter.
Von Meran ohne Halt nach Basel (361 km) über den Ofenpass und Flüelapass ab Bad Ragaz dann Autobahn 3,21 Liter ! Da soll noch einer meckern.
Der Motor und seine Leistungsentfaltung ist Klasse. 500 ccm ist so ziemlich auch die Schallgrenze für eine Triebsatzschwinge. Mit 600 ccm müsste das dann schon wie beim Burgmann aussehen. (2 Gelenke und viel mehr Aufwand und gewicht)
Hinten ein 16" Rad ? Ich war vorhin in der Garage und habe mal den Raddurchmesser aussen am Reifen gemessen. Vorne und hinten genau gleich. Ist ja hinten auch ein fetter 150er drauf.
Der einzige kleine Garantiefall war die Wasserpumpe. Die war nicht kaputt. Der schwarze Deckel war undicht. Es hat dort etwas Kühlmittel herausgedrückt. Eine neue Dichtung und zur Sicherheit etwas Dichtmasse zusätzlich, das wars schon. Der Ölverbrauch ist fast null. Vor dem Urlaub hatte ich den Ölstand kontrolliert. Das Öl am Ölstab war nach 2000 Km noch so klar wie beim Einfüllen. Ein gesunder Motor !
Fazit: auch die Europäer bauen gute Roller. Die Italiener sowieso.
Ach so, noch was. Die serienmässige Windschutzscheibe beim Jubimodell...
Die wollte ich gleich demontieren. Aber sooo schlimm sieht das nun auch wieder nicht aus. Und sie nützt !! Die zwei senkrechten Chromstangen der Scheibenhalterung dienen mit einem selbstgefertigten Aluteil gleichzeitig als Navihalterung für das zumo. So musste ich nirgends was verbohren.
Gruss Ruedi


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

dirk67

User

Aus: iserlohn
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 96

PM an dirk67

Was mir gefällt - 5.000 km

Erstellt am 08.08.12 21:59

Hatte vor dem Bev 350 den Bev 300 u eine Vespa gts 300, davor eine Versys 650

und eine Kle 500 u Hercules 125 auf Staatskosten

Also, ich finde der Bev ist eine Granate

Liegt wie ein Brett, fährt wie auf Schienen, beifahrer genug platz ich auch

verbrauch im moment 3,2l - 3,3l Tank gross genug.

2 Tageskilometer überhaupt ist das Cockpit gut bestückt, licht sehr gut,

tagfahrlicht, abs u asr, 33ps,

Ich vergleiche immer mit der Vespa, naja die Vespa ist in meinen Augen keine

Konkurenz , lasst den Bev 350 ein paar Jahre auf den Markt sein, dann gibt es

mehr Bevs als Vespa

Es gibt schon einige Vespa fahrer die untreu geworden sind ( z.b. Ewald u

Susanne ) ich natürlich auch u es werden immer mehr.

Aber wen erzähl ich das


Gruß Dirk


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

antonio

User

Aus: Schleswig-Holstein
Fahrzeug: Vespa GTS 300
Beiträge: 11

PM an antonio

Was mir gefällt - 5.000 km

Erstellt am 09.08.12 08:38

Moin Dirk 67,
Vespa und Beverley kann man auch nicht vergleichen -
Vespa ist schön - Beverley häßlich
Vespa: 22 PS - Beverley: 33 PS

Im Übrigen sind Ewald und Susanne der Vespa garnicht untreu geworden -
sind immer noch regelmäßig im Vespaforum unterwegs und fahren dort in ihrem Avatar immer noch ihre GTS 250 ABS


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ewald

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 weiß
Beiträge: 1297

PM an Ewald

Zu: Was mir gefällt - 5.000 km

Erstellt am 09.08.12 13:12

Original von antonio am 09.08.12 08:38 Uhr
...
Vespa ist schön - Beverley häßlich
Vespa: 22 PS - Beverley: 33 PS

Im Übrigen sind Ewald und Susanne der Vespa garnicht untreu geworden -
sind immer noch regelmäßig im Vespaforum unterwegs und fahren dort in ihrem Avatar immer noch ihre GTS 250 ABS


Hallo Antonio,

über Geschmack und damit auch über Schönheitsangaben lässt sich trefflich und ohne Ende streiten. Rein optisch betrachtet, gefallen mir die Beverlys ausnehmend gut und ich finde, meine weiße Beverly ist sehr schön. Ich will jetzt da gar keine Argumentationskette aufbauen. Mir gefällt auch, wie gesagt optisch, eine Vespa GTS. Es gibt aber eine ganze Reihe von (älteren) Vespa-Modellen, z. B. die mit Hupengeschwüren an der Front, die mir überhaupt nicht gefallen. Aber da hat jeder ein anderes Schönheitsideal.

Für mich gehört aber zur Form, also Aussehen auch die Funktion, sprich Fahrverhalten, Spaßfaktor, Sicherheit, Vebrauch und, und, und ... da schaut es im Falle GTS dann ganz anders aus. Wie hat mir letztens jemand geschrieben: "Die Beverly ist einfach die bessere Vespa!" - das kann ich voll und ganz unterschreiben.

Mir ist es völlig wurscht ob auf meinem Roller Vespa oder Beverly steht. Ich definiere meinen Spaß mit meinem Roller nicht über die "Zugehörigkeit" zu einer Benutzergruppe sondern ausschließlich über mein persönliches Empfinden zu Technik und Aussehen Die letzten über 5.000 km in diesem Jahr war mein Po auf einer Beverly, das sagt doch alles aus. Ja ich schreibe noch im vespaforum, warum auch nicht. Ich lese und schreibe dort mit, weil es dort viele nette Leute hat, mit denen ich mich gerne unterhalte und weil wir eine gemeinsame Passion haben: Rollerfahren. Und ob man dies geschaltet, automatisch, komplett in Blech, teilweise in Blech oder sonst wie macht, mir ist es völlig Schnuppe. Und ich bin sicher, dass der eine oder andere Kumpel hier mitliest und hoffentlich auch mitschreibt, weil er halt auch über den, leider seit Jahren unverändert kleinen oder großen Tellerrand einer Vespa schauen möchte.

Ewald



Oggi tirata fuori la bestiolina!

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Bevrider

User

Aus: Lennestadt
Fahrzeug: Beverly 300 i.e. Bj.2011 Moto Guzzi Soundmachine
Beiträge: 1201

PM an Bevrider

Zu: Was mir gefällt - 5.000 km

Erstellt am 09.08.12 14:30

Original von dirk67 am 08.08.12 21:59 Uhr


Ich vergleiche immer mit der Vespa, naja die Vespa ist in meinen Augen keine

Konkurenz , lasst den Bev 350 ein paar Jahre auf den Markt sein, dann gibt es

mehr Bevs als Vespa


Gruß Dirk



Moin Dirk,

also mehr Bevs als Vespen - das dauert mindestens noch viele Jahre.
Aber ansonsten gebe ich dir schon recht, die Bevs sind schwer im kommen. Wenn ich überlege, wieviele Leute mir in Foren begegnet sind, die einen 300er Bev fahren (insgesamt null), und ich dann vergleiche, wie viele 350er- Besitzer sich hier innerhalb kürzester Zeit angemeldet haben, kann man festhalten, dass der Beverly den Durchbruch geschafft hat.

Den Grund sehe ich allerdings etwas anders, nicht die Optik, das gute Fahrverhalten etc. sondern das Preis- Leistungsverhältnis dürfte entscheidend sein.
Du bekommst für fünf Mille einen Roller mit der Leistung eines 400er, vergleiche mal den preis mit der 300er GTS, oder dem 400er Burgi oder, oder, oder.

Ich denke, für viele seit Ewigkeiten eingefleischte Rolleros ist die Vespa ein Roller, der Integra ein Raumschiff und die dicken Burgis und Silverwings getarnte Motorräder.
Und ein Beverly? Irgend etwas dazwischen.

Grüße Manfred


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

komoloko

User

Aus: Kelkheim
Fahrzeug: Beverly 300i.e Bj. 2010
Beiträge: 11

PM an komoloko

Zu: Zu: Was mir gefällt - 5.000 km

Erstellt am 11.08.12 17:47

Original von Bevrider am 09.08.12 14:30 Uhr


also mehr Bevs als Vespen - das dauert mindestens noch viele Jahre.
Aber ansonsten gebe ich dir schon recht, die Bevs sind schwer im kommen. Wenn ich überlege, wieviele Leute mir in Foren begegnet sind, die einen 300er Bev fahren (insgesamt null), und ich dann vergleiche, wie viele 350er- Besitzer sich hier innerhalb kürzester Zeit angemeldet haben, kann man festhalten, dass der Beverly den Durchbruch geschafft hat.




Hm also ich habe einen 300er - und ich bin nach wie vor begeistert. Bin Heute bei bestem Wetter 200 km durch den Taunus gefahren. Klar ist bei 120km/h schluß, und Leistung kann man nie genug haben. Aber: Für enge Kurven ist das echt ein sehr agiles und flottes Zweirad.

Und ich finde auch nicht, das der Roller für die Stadt zu groß ist. Fahre nur noch mit dem Roller nach Frankfurt; besser gehts doch gar nicht mehr. Staus und Parkplatzprobleme ade. Und der Stauraum ist auch wirklich großartig...

Bin mal gespannt ob in 10 Jahren (solange soll der Beverly bei mir bleiben) etwas alternatives im Angebot ist. Oder obs dann wirklich ein Elektroroller wird...

Viele Grüße
Holger (der vorher Motorrad gefahren ist und nun auch im Taunus einigen Motorradfahrern um die Ohren fährt, mit Beverly!)


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ruedi

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 3440

PM an Ruedi

Lasst sie leben, die Vespa...

Erstellt am 11.08.12 21:18

Lasst sie leben die Vespa, wenn auch in einer anderen Welt. Die Vespa ist ein Kultroller. Der Beverly muss das erst noch werden. Das Zeugs dazu hätte er.
Ja ich weiss, ich sage immer der Beverly. Der Roller, der Beverly und die Vespa. Weiss auch nicht warum.
Die Vespa ist gebaut für die Stadt und Touren, der Beverly für Touren und die Stadt.
Ich selber hätte gerne eine 300er Vespa, so knallrot mit viel Chrom. Es wurde halt der Beverly daraus und erst noch Maus (Platin ?) grau matt. Aber mit der Vespa hätte ich die selben Touren wie mit dem Bev. auch gemacht. Etwas gemütlicher und mit ein paar kleinen Einschränkungen halt. Aber es macht eben auch Spass mit einer Rennvespe, genannt Beverly, einen Pass hoch zu jagen. Dafür ist die Blech-Vespa nicht gebaut. Aber es ist ein Kultroller und es sind Jugenderinnerungen damit verbunden. Der heimliche Wunsch mal einen soft-Kugelblitz in rot/Chrom zu besitzen, ist immer noch im Hinterkopf.
Mal schauen, 2013/2014, wenn Piaggio die Vespa neu mit dem 350er Motor konstruiert und vorgestellt hat...
Gruss Ruedi


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ewald

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 weiß
Beiträge: 1297

PM an Ewald

Zu: Was mir gefällt - Lasst sie leben, die Vespa...

Erstellt am 12.08.12 02:52

Original von Ruedi am 11.08.12 21:18 Uhr
Lasst sie leben die Vespa, ...


Hallo Ruedi,

Susanne und ich hatten ja jeder fast 3 Jahre eine Vespa 250er GTS. Meine war übrigens die rote Carla, mit richtig viel Chrom. Die rote Farbe ist ein echter Traum und Hingucker. Keine Frage. Ich habe jeden der gemeinsamen 25.000 km mit meiner Carla genossen.

Ich gönne auch allen Vespa Fahrern Ihr Vespa-Feeling. Nur ob es Kult ist oder nicht, war mir völlig egal als ich GTS gefahren bin und ist mir auch heute Schnuppe bei der Beverly. Ich definiere für mich meinen Spaß beim Rollerfahren nicht über ein Gruppenfeeling oder eine Quasi-Ideologie sondern ausschließlich über fahrtechnische Aspekte, Fakten und eigenes Empfinden. Dazu zählen für mich Sicherheitsaspekte wie ABS & ASR, die gute Straßenlage auf Grund des größeren Radstandes und der größeren Räder, das mehr an Leistung welches mir ein wesentlich zügigeres Überholen ermöglicht und am Ende sind für mich triviale Dinge wie das große Helmfach und zwei Tageskilometerzähler zumindest interessant da sehr nützlich. Das Alles kann mir heute eine Vespa nicht bieten und genau deshalb will ich sie nie wieder zurück.

Und ja! Lange lebe die Vespa! Denn die Vespa Kunden erwirtschaften für den Konzern Piaggio das Geld, damit wir eine Beverly günstiger mit neuerer und ausgereifterer Technik kaufen können!

Ewald



Oggi tirata fuori la bestiolina!

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

13 Einträge

 
13 Beiträge