56 Beiträge Seite 3 von 3. Gehe zu Seite 1 2 3 
Inspektion
Autor Beiträge Aktion

Topfpirat

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 350

PM an Topfpirat

Inspektion - Preisunterschiede

Erstellt am 09.11.12 18:00
Modifiziert am 09.11.12 18:01

Hallo Ewald,

so gerechnet sind die Angaben von Körner irgendwie nachvollziehbar, wenn auch mit "München-Aufschlag". Es lebe die Provinz!

Aber ehrlich gesagt, dieser Posten ist bei mir entscheidungsrelevant bei den Überlegungen pro/contra Beverly.
In den vergangenen Jahren hatte ich in Summe immer ca. 12.000 bis 14.000 km auf den Rolleruhren. Allerdings hat sich diese Jahresfahrleistung immer auf mehrere Roller verteilt. Nun habe ich es endlich geschafft, alle zu verkaufen, und suche eben den Einen für Alles.
Aufgrund der Serviceintervalle - und den damit zu erwartenden Kosten - ist der Beverly eigentlich interessant, muss man doch im Sommer nicht alle Nase lang in die Werkstatt, mit den damit verbundenen Wartezeiten.

Ok, dieser "Bremspumpenwechsel" kommt ergo ca. einmal pro Jahr bei mir in Frage, haut aber mit den von Dir bezifferten Kosten überproportional rein.

Bei einem Tmax (immer noch der beste Roller überhaupt, trotz dieser BMW-Kymco Bastarde), kommt man innerhalb 20.000km auf Wartungskosten (incl. Reifen, ohne Sprit, Versicherung etc.) in Höhe von 2.200€ bis 2.300€. Das war mir zu happig!

Wenn der Beverly nicht sozialverträglich günstiger bei den Servicekosten ist, dann hänge ich wohl ein Hobby an den Nagel, oder hole mir eine Fuffi als ÖPNV-Alternative mit Parkplatzgarantie. (Scherz)

Ferner schütteln wohl alle befragten Fachkräfte unverständlich mit dem Kopf, ob dieser Thematik und Vorgabe. Die technische Notwendigkeit erschliesst sich bislang offenbar niemand.
Es sei denn, es soll ein "Geschenk" an die Händler sein, quasi als Kompensation für die langen Wartungsintervalle. Offenbar wollen die Händler dieses Geschenk bislang gar nicht annehmen??!

Immer noch verwirrte Grüße
Joachim


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

neos65

User

Aus: bei Frankfurt/Main
Fahrzeug: Beverly 350 ABS
Beiträge: 199

PM an neos65

Inspektion

Erstellt am 09.11.12 23:14

Hallo, da kann ich mich Topfpirat nur anschliessen; schade, daß bisher -fast- jeder, der nachgefragt hat, eine andere Antwort bekommen hat (auch ich mit dem "Bremsflüssigkeitswechsel"). Auch ich fahre rund 15 tds. KM im Jahr und eine zusätzliche "Inspektion" wäre schon ein dicker Brocken. Evtl. gibts von der PIA Hotline doch noch Hilfe ?! VG Matthias.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ewald

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 weiß
Beiträge: 1215

PM an Ewald

Inspektion

Erstellt am 10.11.12 00:32
Modifiziert am 10.11.12 00:37

Hallo Leute!

Ich würde mich da nicht verrückt machen. Bei der GTS 250er Vespa war die Rechnung, ohne Reifen so:

1.000 km - € 130
5.000 km - € 0
10.000 km - € 200
15.000 km - € 200
20.000 km - € 500

waren total: € 1.030 plus 3x Hinterreifen + 2x Vorderreifen.

Bei der Beverly schaut es für mich so aus:

1.000 km - € 130
10.000 km - € 130
15.000 km - € 430 (falls tatsächlich)
20.000 km - € 500 (schätze ich mal)

wären: € 1.190 plus weniger Reifen

Nach dieser Kalkulation wären dies € 160 mehr für deutlich mehr Fahrspaß, keinen Rost und ein Werkstatttermin weniger. Rollerpilot was willst du mehr?

Ist schon klar wie bei den Handytarifen: "Kostenlos ein Monat ins Internet, kostenlos ein Monat ins Festnetz und alle Handynetze, alle SMS ein Monat gratis und das nur für € 19 im Monat"!

Es zwingt ja auch niemand diesen 15.000er Termin zu machen. Wenn man überzeugt ist, dass der Austausch nicht notwendig ist und man nach zwei oder fast zwei Jahren auf die Werksgarantie pfeift, was soll passieren? Nie wieder Sex?

Also ich hatte Anfangs auch nur mit drei Terminen kalkuliert, aber dass wir das Freizeitvergnügen nicht geschenkt bekommen, war doch wohl klar?

Joachim ich kann Deine Überlegungen schon nachvollziehen und Deine T-Max Kosten war auch horrend, aber ich möchte auf den Fahrspaß mit der Beverly nicht verzichten. Und so übel wie bei Dir in der Vergangenheit rechnet es sich doch gar nicht!

@Matthias: Also das mit der Bremsflüssigkeit ist doch sonnenklar! Die muss alle zwei Jahre ausgetauscht werden. Alles andere ist übertrieben, außerdem kommt die sowieso raus wenn die Bremszylinder ... wie schreibt Bevrider immer: "Duck und weg!"

Wie gesagt genießt die Zeit auf Eurem Roller. Carpe diem! Pflücke den Tag!

Ewald



Oggi tirata fuori la bestiolina!

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ruedi

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 3440

PM an Ruedi

Inspektion

Erstellt am 10.11.12 00:39

Und was kostet ein T-Mäxchen ? Dafür gibt es glaube ich 2 Beverlys !
Und was Verbraucht der auf 100 km ? Auch deutlich mehr.
Gruss Ruedi


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Topfpirat

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 350

PM an Topfpirat

Inspektion

Erstellt am 10.11.12 13:59

Es ist ja nicht so, daß ich plötzlich über Nacht total verarmt bin!

Aber die Überraschungen beim Tmax lassen mich doch etwas aufmerksamer werden. Ich wüßte nun gerne vorher, was auf mich evtl. kostenmäßig zukommt.

Die 20tsd Inspektion beim Tmax ist mit ca. 800€ doch recht aufwendig, die 10tsd. schlagen nochmal mit rd. 400€ zu Buche, und die 5000er Ölwechsel nochmals mit jeweils knapp 100€. Ein Satz Reifen hält ca. 8tsd, und ist dann incl. Montage für ca. 300€ zu erneuern. Sprit braucht das Vieh etwa 4,5 bis 5,5 Liter. Insgesamt aber ein super Roller, fahrwerksseitig nicht mit Beverly o.ä. vergleichbar, da völlig anders konstruiert. Für Vielfahrer jedoch ein "exclusives" Vergnügen.

Der Beverly ist für das Gebotene (für mich) ein attraktives Angebot, und in der deutschen Preisliste wahrscheinlich durch eine Nachlässigkeit seitens Piaggio zu günstig positioniert . (Siehe auch Preise Nachbarländer, vor allem IT)

Die von Ewald aufgemachte "Kostenrechnung" ist (für mich) eigentlich völlig in Ordnung, wenn sie keine Überraschungen bereithält.
Der Sachverhalt mit diesem "Bremspumpenwechsel" erschliesst sich mir aber noch in keinster Weise.
Mittlerweile sind offenbar drei Händler befragt worden, und das Ergebnis sind drei völlig unterschiedliche Aussagen.

Hat man eine Chance, über Piaggio hier eine belastbare und verbindliche Aussage zu bekommen?

Danke mal soweit für alle Eure Infos!

Verregneten Gruß
Joachim


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Bevrider

User

Aus: Lennestadt
Fahrzeug: Beverly 300 i.e. Bj.2011 Moto Guzzi Soundmachine
Beiträge: 1200

PM an Bevrider

Inspektion

Erstellt am 28.08.13 14:59

So, der Beverly ist frisch inspiziert. 30.000km liegen hinter ihm, aber zurückschauen zählt nicht.
Ca. 140 Euro, Kerze und Luftfilter erneuert, Öl, Ölwechsel etc. Jetzt kann es weitergehen, Richtung Saisonende.
Ein paar Touren sind noch zu rasen....

Manfred


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

compasss

User

Aus: Bonn
Fahrzeug: Beverly 350 & Honda NC700XD & Kymco Downtown 300i
Beiträge: 428

PM an compasss

Zu: Inspektion

Erstellt am 28.08.13 23:24

Original von Ewald am 10.11.12 00:32 Uhr
...
Es zwingt ja auch niemand diesen 15.000er Termin zu machen. Wenn man überzeugt ist, dass der Austausch nicht notwendig ist und man nach zwei oder fast zwei Jahren auf die Werksgarantie pfeift, was soll passieren? Nie wieder Sex?
...

Ewald


Zu Bremszylindertausch bei 15.000 km:

Die gute Nachricht zuerst ... bei 18.000 km funktionieren die Hauptbremszylinder auf jeden Fall noch, zumindest, wenn man so (wenig/sachte) bremst wie ich.

Jemand sagte, diese Teile würden sonst 100Tkms halten, das ist auch meine Meinung, wenn ich auch aus eigener Erfahrung anmerken muss, dass auch bei deutschen Motorrädern in noch nicht zu ferner Vergangenheit Hauptbremszylinder verbaut wurden, die relativ früh die Grätsche machten. Der Hauptbremszylinder (Vorderrad) bei dem "Flying Brick", der alten K-Reihe bei BMW war so ein Fall. Ist mir insgesamt 3* passiert, dass das Teil getauscht werden musste. Ich meine, der Lieferant war Magura (aber auf jeden Fall ein deutscher Lieferant), und bei einer K100 (ohne ABS) war das Teil bei 40.000 km fällig, bei einer K-1100 (mit ABS II) bei 75.000 und bei 135.000. Und jedes Mal rund 800 DM / 400 € plus Montage (meine ich mich zu erinnern)!

Wie äußerte sich das?

Austritt von Bremsflüssigkeit am Handbremshebel, zuerst ein wenig, dann immer mehr, bis es sich schließlich am Niveau der Bremsflüssigkeit bemerkbar machte. Wenn man (im Laufe der Zeit) nicht drauf reagierte, konnte man soviel Flüssigkeit verlieren, das man Luft pumpte, also Totalausfall der Vorderbremse. Die Dichtung des mit Handhebel bedienten Kolbens, der die Bremsflüssigkeit ins Schlauchsystem drückt, wurde undicht. Bremsflüssigkeit ist bei weitem nicht so aggressiv wie Batteriesäure, aber sensible Naturen werden Auswirkungen auf den Lack bemerkt haben, dort wo die Flüssigkeits"tränen" langliefen. Seinerzeit kursierten wilde Reparaturanleitungen durchs Netz, weil viel Leute es nicht einsahen, dass wegen einer Pfennigdichtung der gesamte Hauptbremszylinder ausgetauscht erden musste, und es dauerte Jahre, bis BMW das Problem in den Griff bekam.

Beim Beverly ist der Hauptbremszylinder durch die Lenkerverkleidung besser verpackt als bei der BMW, das bedeutet, dass man die "Tränen" mglw. nicht sehen würde.

Ich werde ab jetzt häufiger den Bremsflüssigkeitsstand kontrollieren. Garantie läuft im Dezember ab, mithin bei ca. 22.000 km. Vielleicht weiß man ja bis dahin mehr. Auf Verdacht werde ich den Hauptbremszylinder also nicht tauschen lassen. Und ich glaube/hoffe, dass der Bremszylinder sich nicht "explosionsartig" verabschiedet.

(Wenn ich also ein paar Monate lang nichts von mir hören lasse, dann habe ich mich halt geirrt )

bis denne ...

compasss


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Susanne

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 Sport Touring ABS/ASR
Beiträge: 447

PM an Susanne

Bremspumpen?

Erstellt am 29.08.13 16:55

Danke für deine Einschätzung, compass.

Wer von den Vielfahrern ist denn noch über die Marke von 15.000 km gekommen und wer hat die ominösen Bremspumpen tauschen lassen?

Ich warte gespannt auf die ersten Erfahrungsberichte.

Susanne



Wenn die Sicherheitsnadel heute erfunden würde, hätte sie sieben bewegliche Teile, zwei Hydraulik-Elemente und müsste einmal im Jahr zum Service.

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Topfpirat

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 350

PM an Topfpirat

Bremspumpe

Erstellt am 29.08.13 20:37

Hallo Susanne,
servus Compass,

nein, leider! habe ich noch keine 15tsd auf der Beverly, was ich sehr bedauere. Deshalb kann ich auch leider keine gesicherte Erkenntnis beisteuern.

Jedoch, was BMW vor ca. 30 Jahren als Motorrad-ABS-Pionier verbaut hat, sollte auch nicht in der Gegenwart als technische Referenz herangezogen werden.
Hatte selbst drei dieser Ziegelsteine, und auch damals keine Probleme mit dem ABS oder der Bremspumpe. Wenn ich mich recht erinnere war das damals (das erste System) ein System von Teves, allerdings ohne Gewähr. Danach wurde (glaube ich) auf Conti gewechselt.

Jedoch diesen damaligen technischen Standard in die Beverly-Neuzeit zu holen, halte ich für gewagt.
Selbst die Chinesen - wo Piaggio ja bekanntlich gerne Komponenten zukauft - bauen heute modernere und haltbarere Systeme.

Das Mysterium um die zu tauschenden Bremspumpen sehe ich jedenfalls nach Rücksprache mit inzwischen mehreren Händlern sehr gelassen.
Jeder Händler schüttelte bislang nur unverständlich mit dem Kopf, als er nach Ansprache meinerseits erstmal erstaunt in die Unterlagen geschaut hatte.
Einhelliges Credo: Das kann ich keinem Kunden zumuten, und nach Erfahrung besteht auch keine Notwendigkeit.

Vielleicht "frisst" der beherzte Einsatz vom ASR ja die Bremspumpen?

Gruß
Joachim


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Meik

User

Aus:
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 497

PM an Meik

Inspektion

Erstellt am 29.08.13 23:00

Knappe 7000km in 8 Wochen. Ich ,,freue" mich schon auf diesen Wechsel.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

compasss

User

Aus: Bonn
Fahrzeug: Beverly 350 & Honda NC700XD & Kymco Downtown 300i
Beiträge: 428

PM an compasss

Zu: Inspektion

Erstellt am 29.08.13 23:51

Original von Topfpirat am 10.11.12 13:59 Uhr
Hat man eine Chance, über Piaggio hier eine belastbare und verbindliche Aussage zu bekommen?


Ich denke, Piaggio wird sich nur ungerne dazu äussern.
Erstmal würde mich interessieren, ob beim X10 (mit ABS) auch der Hauptzylinderwechsel im Serviceplan steht, oder bei der 350er ohne ABS. Oder bei den MP3s, ohne ABS, aber von denen könnten schon einige respektable Laufzeiten und dementsprechend Inspektionen hinter sich haben.

Und dann denke ich, dass auch in Zeiten eines ausländischen COC das Kraftfahrtbundesamt möglicherweise Fragen zu diesem Themenkomplex hätte.

@Meik: 7.000 in 8 Wochen? Mit der Original Sitzbank? Bravo!
Die 10.000er Inspektion ist schön preiswert. Mal sehen, was der Händler bei der 20.000er für die veranschlagten 3 1/2 h aufruft. Ich hoffe, dass sich bei mir bis dahin niemand das Profil auf dem Hinterreifen genauer anschaut.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Meik

User

Aus:
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 497

PM an Meik

Inspektion

Erstellt am 29.08.13 23:55
Modifiziert am 29.8.13 23:58

Jau, der Roller läuft wie eine Eins.

Stimmt, vor der ominösen Bremspumpe ist ja noch die 10.000er dran.

Wieso läuft deine Garantie schon im Dezember aus? Ich dachte, der 350er kam erst Mitte 2012 auf den Markt.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

compasss

User

Aus: Bonn
Fahrzeug: Beverly 350 & Honda NC700XD & Kymco Downtown 300i
Beiträge: 428

PM an compasss

Inspektion

Erstellt am 30.08.13 00:22

Hab gerade nachgeschaut, ist erst im Januar soweit.
Aber meiner war ein Vorführer, EZ 01/2012, den ich dann 01/2012 mit 5000 auf der Uhr übernommen habe. Hatte den Vorteil, dass alle "Rückrufe" durchgeführt wurden. Und das einige der Tests/Fahrberichte, die ich gelesen habe, genau mit dieser Maschine durchgeführt wurden . Wann die Teile dann in Stückzahlen verfügbar waren weiß ich nicht.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

oliwei

User

Aus: Eibelstadt/Würzburg
Fahrzeug: Beverly 350 ie Sport Touring, Suzuki GSX-R 1000
Beiträge: 284

PM an oliwei

Inspektion

Erstellt am 30.08.13 09:20

@ Meik: habe meinen am 14.05.2012 neu beim Händler geholt und meiner ist lt. Fahrzeugschein Nr. 1619

Habe bis jetzt noch nichts gemerkt bzgl. Bremszylinder und ich bin bei knappen 12.000

Von der 15.000er Insp ist mir bis gerade eben nicht bekannt gewesen, weder das Scheckheft noch mein sehr fürsoglicher Händler hat dazu Info´s



Spritmonitor.de

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

bora10

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 3

PM an bora10

Inspektion

Erstellt am 26.09.14 12:40

Habe für das 1000 km Service in Wien 176,10 € bezahlt


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Police

User

Aus: Mainz
Fahrzeug: Beverly 300 Police
Beiträge: 87

PM an Police

Inspektion

Erstellt am 22.04.17 11:32

Wir haben jetzt 2017 und nicht mehr 2012 oder 2014.... Also Preise steigen.....

Hab' grad den 1000er Inspektion hinter mir, hat 151,93 EUR beim Piaggio Vertragshändler gekostet.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

56 Einträge

|<<  <  1 2 3   >  >>|
56 Beiträge Seite 3 von 3. Gehe zu Seite 1 2 3