13 Beiträge  
Bev. 350 hat massive Startprobleme....
Autor Beiträge Aktion

Grisu74

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 9

PM an Grisu74

Bev. 350 hat massive Startprobleme....

Erstellt am 27.05.14 16:41

Hallo Freunde. Meine Bev. 350 mit mittlerweile 10000 km und Baujahr 08.12 hat im Kaltzustand häufig massive Startprobleme. Wenn sie mehr als 24 Std. steht und ich sie ganz normal starten, dann muß ich manchmal fast eine Minute "orgeln" bis sie anspringt. Danach läuft sie absolut tadellos und startet auch wieder ohne Probleme. Sämtliche Startversuche nach einer Unterbrechung bis ca. 24 Std. verlaufen ohne Probleme. Nur immer wenn sie länger als einen Tag steht !
Ich Tanke immer Super, kein E 10. Batterie ist gut.
Wer hat einen Tip ?


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

twiddyfive

User

Aus: Niederbayern
Fahrzeug: Bev. 350, Yamaha XT 1200ZE, Vespa PX 150,
Beiträge: 139

PM an twiddyfive

Bev. 350 hat massive Startprobleme....

Erstellt am 27.05.14 16:59

Also, ich würde erst mal auf die einfachen Sachen schauen.
Zündkerze anschauen und vielleicht auch wechseln.

Warum fährst du E10 ich würde mal E5 tanken, man weiß nie

Erst dann würde ich in Tiefe gehen, wenn es noch keine Besserung gibt.

Gruß Gunnar.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Bernd

User

Aus: Obernburg
Fahrzeug: Beverly 350 i.e. ABS
Beiträge: 161

PM an Bernd

Bev. 350 hat massive Startprobleme....

Erstellt am 27.05.14 17:08

Hallo,
er schreibt doch, er fährt kein E10!
Für mich sieht es so aus, als ob wegen der längeren Standzeit die Benzinleitung leer läuft. Würde auch erklären, warum er sonst gut anspringt.
Bei Easy-Parts gibt es auf der Exposionszeichnung des Tanks ein Ventil in der Kraftstoffleitung.
Könnte ich mir als Fehlerquelle vorstellen. Ist aber auch nur eine Vermutung!

Gruß Bernd



Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt, wie der Verstand, denn jeder denkt, dass er genug davon habe.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Michi350

User

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 ST
Beiträge: 8

PM an Michi350

Bev. 350 hat massive Startprobleme....

Erstellt am 27.05.14 17:13

Hi Grisu,

hatte das gleiche Problem. Blöd wegen den 24 Std Wartezeit. Hab ein Video gemacht und dem Händler gezeigt.
http://www.beverlyforum.de/board/thread.php?threadid=953

Der entsprechende Stecker wurde sogar 2x getauscht. Seither springt sie top an.

Hoffe das hilft.

Gruß
Michi


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

twiddyfive

User

Aus: Niederbayern
Fahrzeug: Bev. 350, Yamaha XT 1200ZE, Vespa PX 150,
Beiträge: 139

PM an twiddyfive

Zu: Bev. 350 hat massive Startprobleme....

Erstellt am 27.05.14 17:17

Original von Bernd am 27.05.14 17:08 Uhr
Hallo,
er schreibt doch, er fährt kein E10!

Oh sorry, wer lesen kann ist klar im Vorteil

Gunnar


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Grisu74

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 9

PM an Grisu74

Bev. 350 hat massive Startprobleme....

Erstellt am 27.05.14 17:19

Super danke für Eure Tip's. Also habe ich das richtig verstanden... Der Zündkerzenstecker könnte die Ursache sein, oder ? Ich habe auch schon mehrere Videos von den Startproblemen gemacht und werde diese dem Händler auch zeigen.
Gruß aus Bayern


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Michi350

User

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 ST
Beiträge: 8

PM an Michi350

Bev. 350 hat massive Startprobleme....

Erstellt am 27.05.14 17:29

Genau. Stecker der Zündkerze. Nachmessen und Austauschen liegt im Minutenbereich. Kannst evtl. drauf warten und gleich wieder mit der Dame heimdüsen. Am nächsten Morgen testen geht ja auch ohne Händler. Gruß Michi


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Andreas

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 6

PM an Andreas

Bev. 350 hat massive Startprobleme....

Erstellt am 16.06.14 14:53

Hallo Grisu74,

habe genau die gleichen Probleme wie Du.
Mein Kerzenstecker wurde schon gewechselt und ein neues Update gemacht hat aber nichts gebracht. Wäre nett wenn Du mir sagen könntest wie es momentan bei Dir aussieht.

Gruß aus Hamburg


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

vespanaut

User

Aus: Heidelberg
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 2

PM an vespanaut

Bev. 350 hat massive Startprobleme....

Erstellt am 09.07.14 16:31

Hallo.
Möchte mich kurz vorstelle. Ich komme aus dem schönen Heidelberg und bin seit ca. 6 Monaten Besitzer einer 350 Beverly. Habe Sie mit 3000km von privat gekauft un nun ca 7500km drauf. EZ ist 08.2012.
Hatte bis dato einen runter gerutschten Kühlwasserschlauch, der auf Kulanz gemacht wurde.
Nun habe auch ich seit ca 4. Wochen massive Startprobleme.
Als fleißiger Leser des Forums begab ich mich auf die Fehlersuche, da beim Ersten Händlerauftritt kein Fehler festgestellt wurde.
Habe auf Grund des Forums direkt den Kerzenstecker untersucht.Der war defekt und wurde von mir getauscht. Da die Probleme weiterhin bestanden habe ich weiter gesucht und festgestellt das nach dem ersten Startversuch die Kerze nass ist.Meine Vermutung war das kein Zündfunke da ist oder zu viel Sprit eingespritzt wir.
Habe ein Video von dem Startversuch gemacht und es dem Händler gezeigt.
Dieser hat daraufhin gesucht und mir gestern mitgeteilt, daß bei längere Standzeit Wasser in den Brennraum läuft und dann die Kerze vom Kühlwasser nass ist! Vermutlich defekte Kopfdichtung.
Er wird das nun an den Piaggiotechniker melden, ist ja noch Garantie drauf.
Werde euch auf dem laufenden halten.
LG


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

raser350

User

Aus: Badisch Sibirien
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 231

PM an raser350

Bev. 350 hat massive Startprobleme....

Erstellt am 09.07.14 23:43

Hallo vespanaut,

schade, dass Du gleich ein Problem mit Deinem neuen Roller hast!
Defekte Kopfdichtung gab es hier schon ein paar Mal - das kommt allerdings auch bei anderen Maschinen und Pkw vor!
Wenn es das war und der Schaden behoben ist, hast Du hoffentlich ungetrübte Freude mit der Bev.

Mich würde noch interessieren, zu welchem Händler Du gehst und ob Du zufrieden bist. Ich wohne in der Nähe von HD!


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

feitaitam30

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 2

PM an feitaitam30

Bev. 350 hat massive Startprobleme....

Erstellt am 16.07.14 12:04

Hi ich hatte auch Startprobleme. Das lag aber an Meinem Zündschlüssel. Ich habe mir einen neuen machen lassen (bei einem Schlüsseldienst) und seit dem Zeitpunkt, startet meine Beverly reibungslos.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ewald

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 weiß
Beiträge: 1295

PM an Ewald

Bev. 350 hat massive Startprobleme....

Erstellt am 17.07.14 08:34

Hallo!

Bei Problemen mit dem Schlüssel ist aber immer die Wegfahrsperre mit involviert. Das äußert sich dann so, dass die rote Weg-Fahr-Sperr-LED weiter rot blinkt. Kann dann der Schlüssel, die Wegfahrsperr Elektronik oder auch die entsprechende Antenne am Schloss sein.

@vespanaut: Was hat sich bei Dir ergeben? War es wirklich die Kopfdichtung?

Ewald



Oggi tirata fuori la bestiolina!

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

vespanaut

User

Aus: Heidelberg
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 2

PM an vespanaut

Bev. 350 hat massive Startprobleme....

Erstellt am 15.09.14 12:14

Hallo.

Ich melde mich erst jetzt wieder, da der Roller nun nach ca. 8 Wochen in der Werkstatt repariert wurde.
Es war ein ewiges Hin und Her zwischen dem Händler und mir und der Piaggio Hotline und mir.
Zuerst wollte der Händler den Roller nicht repariern, da ich ihn nicht bei ihm gekauft habe. Da ich den Roller von privat erwarb bestand ich auf die Reparatur.
Nach Diskussionen mit dem Händler und einem Telefonat bei Piaggio wurde ein Garantieantrag, zum Tausch der Zylinderkopfdichtung, an Piaggio gestellt und genehmigt.
Nachdem ich drei Wochen im Urlaub war, wollte ich den Roller abholen. Der Händler teilte mir mit das bei der Demontage der Teile aufviel, das der Kolben und Zylinder Laufspuren haben. Vermutlich ist durch das Eindringen des Kühlwassers in den Brennraum der Ölfilm abgerissen. Kolben und Zylinder waren defekt.
Also wurde wieder ein Garantieantrag gestellt, wieder bei Piaggio angerufen und beschwert, und dann gewartet.
Nach dann 8 Wochen habe ich den Roller wieder bekommen. Er läuft einwandfrei uns springt super an.
Trotzdem ist für mich nach dem ganzen Ärger das Thema Beverly und vllt. auch das Thema Piaggio, für mich durch.
Ich werde den Roller verkaufen.
Also falls jemand ähliche Startprobleme hat, einfach mal nach den ersten Startversuchen schauen ob die Kerze nass ist. Bei mir war auch ein Überdruck im Kühlsystem, was sich dadurch bemerkbar machte, daß Kühlwasser am Einfüllstutzen austrat.

Gruß

Vespanaut


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

13 Einträge

 
13 Beiträge