10 Beiträge  
Hinterradausbau
Autor Beiträge Aktion

bigrog

User

Aus: Baden- Württemberg
Fahrzeug: Beverly ST 350 weiß
Beiträge: 14

PM an bigrog

Hinterradausbau

Erstellt am 03.04.14 09:19

Hallo, hat jemand event. ein paar Bilder zum Hinterradausbau
bei der Beverly 350?


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Bevrider

User

Aus: Lennestadt
Fahrzeug: Beverly 300 i.e. Bj.2011 Moto Guzzi Soundmachine
Beiträge: 1201

PM an Bevrider

Hinterradausbau

Erstellt am 03.04.14 11:56

Aktuell nicht, werde ich aber beim nächsten mal anfertigen.

Manfred


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

zimbo

User

Aus: Mainz
Fahrzeug: Beverly 350 i.e ABS ASR
Beiträge: 844

PM an zimbo

Hinterradausbau in Bildern

Erstellt am 04.04.14 18:35
Modifiziert am 08.4.14 20:24

...die nächste Kurve ist die wichtigste. ...


Hallo Beverlyfreunde, möchte hier den Hinterradausbau dokumentieren. Hoffe die Bilder sind gut genug,und lasst euch nicht von den schönen Felgenbänder blenden

zuerst die Abdeckung vom Auspuff lösen



Nun die Auspuffschelle lösen


Die drei Halteschrauben vom Auspuff entfernen


So sieht unsere Beverly ohne Tröte aus


Nun den Splint aus der Radnabe entfernen


So Männers, hier bitte Achtung!!! Bevor Ihr die Mutter der Radnabe mit einem 24er Schlüssel oder Nuß öffnet, müsst Ihr den linken Bremshebel festklemmen,sonst bekommt Ihr die Mutter nicht aufgedreht. Ich habe mit Kabelbinder den Bremshebel arretiert. Es kann auch eine zweite Person die Bremse gedrückt halten, wärend Ihr die Schraube löst.



Nun die beiden Schrauben des Bremssattels lösen und vorsichtig weghebeln


Jetzt die Schraube vom Federbein lösen, hier besteht keine Gefahr, es ist kein Druck auf der Feder!!!


Nun die drei Inbusschrauben von der Ramenhalterung entfernen, wobei für die Untere wegen Platzmangel nur ein normaler Inbus verwendet werden kann


Jetzt noch den Konus mit U-Scheibe von der Radnabe abnehmen


und Ihr könnt das Rad entfernen...


Der Einbau erfolgt in Umgekehrter Reihenfolge.
Achtung!!!! Die beiden Schrauben des Bremssattels mit Schraubensicherung einschmieren.
Natürlich muß die Dichtung am Auspuff auch erneuert werden, diese bekommt man bei Tante Luise fur einen Bruchteil der Kosten als bei Fräulein Pia.


Grüße euer zimbo



...nur wer souverän durch die Ecken ballert,
...spürt die Magie der Schräglage....
...Und den Wahnsinn....

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Meik

User

Aus:
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 497

PM an Meik

Hinterradausbau

Erstellt am 04.04.14 20:36

Für solche Muttern habe ich mir mal günstig einen 12V-Schlagschrauber mit einstellbaren NM gegönnt. Dank der Steckdose am Beverly eine feine Kombination.

Wie sieht es mit dem Bremssattel aus? Muss man den irgendwie ausrichten, oder hat er eine feste Position?

Ein dickes Lob für deine Anleitung.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

zimbo

User

Aus: Mainz
Fahrzeug: Beverly 350 i.e ABS ASR
Beiträge: 844

PM an zimbo

Hinterradausbau

Erstellt am 04.04.14 20:47

...die nächste Kurve ist die wichtigste. ...

Hey Meik, der Bremssattel wird durch die beiden Schrauben an seiner Position gehalten. Um das einsetzen des Bremssattels zu erleichtern kann man mit einem stumpfen Gegenstand die Beläge und den Zylinder eins oder zwei mm auseinander drücken. Nach der Montage wird der Bremshebel mehrmals betätigt und alles funzt wieder wie es soll.
Danke für das Lob

Gruß zimbo



...nur wer souverän durch die Ecken ballert,
...spürt die Magie der Schräglage....
...Und den Wahnsinn....

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ewald

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 weiß
Beiträge: 1298

PM an Ewald

Hinterradausbau

Erstellt am 04.04.14 20:52

Hallo Zimbo!

Vielen Dank für die tolle Anleitung und die guten Fotos!

Damit kriegt es jeder hin!

Danke Dir!

Ewald



Oggi tirata fuori la bestiolina!

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Meik

User

Aus:
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 497

PM an Meik

Hinterradausbau

Erstellt am 04.04.14 21:00
Modifiziert am 04.4.14 21:04

Also kann man nichts aus Versehen verstellen? Gut gut. Bei den Bremsen möchte ich nämlich kein Risiko eingehen. Leben > paar gesparte €.

Ich habe zwar heute schon meinen neuen Hinterreifen montiert bekommen, aber beim nächsten Mal versuche ich es vielleicht selbst.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

sir

User

Aus: Stuttgart
Fahrzeug: Piaggio Beverly 350
Beiträge: 22

PM an sir

Hinterradausbau

Erstellt am 10.10.14 19:10
Modifiziert am 10.10.14 22:19

Hallo zusammen!

Ich habe gerade die Räder ausgebaut und zum Montieren der Reifen weggebracht.

Hat jemand ggf. ein Werkstatthandbuch oder eine Reparaturanleitung für die 300er bzw. die Werte für das Anzugsdrehmoment beim Wiederzusammenbauen?

Habe leider nur was auf englisch gefunden:

http://manuals.wotmeworry.org.uk/Beverley/BV300%20MY2010/Beverly%20300%20E3%20MY2010%20Workshop%20Manual.pdf


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Bevrider

User

Aus: Lennestadt
Fahrzeug: Beverly 300 i.e. Bj.2011 Moto Guzzi Soundmachine
Beiträge: 1201

PM an Bevrider

Hinterradausbau

Erstellt am 11.10.14 09:04

Moin sir,

ich habe dir eine PM geschickt.

Gruß Manfred


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

christof880

User

Aus: Zorneding
Fahrzeug: Beverly 350ST / 2014
Beiträge: 1

PM an christof880

Hinterradausbau

Erstellt am 09.09.20 13:45

Danke @zimbo - auch nach 6,5 Jahren hilft deine Anleitung.
Habe heute erfolgreich das Hinterrad meiner BV350 für den Reifenwechsel ausgebaut.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

10 Einträge

 
10 Beiträge